Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 20. August 2017

Melanie Moreland - The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen

Originaltitel: The Contract
Verlag: LYX Verlag (August 2017)

Klappentext: 
Vom Tyrannen und Playboy zum liebenswerten Mann - die wundersame Verwandlung des Richard VanRyan
Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen - bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht ...
Quelle von Cover und Klappentext: LYX

Meine Einschätzung:
Richard VanRyan ist arrogant, erfolgreich und er weiß was er will und er ist ein Arsch! Schritt für Schritt erklimmt er die Karriereleiter ohne auf irgendjemanden Rücksicht zu nehmen. Besonders rücksichtslos ist er auch zu seiner Assistentin Katharine Elliott, er beschimpft sie und hat nie ein lobendes Wort für sie, dabei ist sie die Einzige, die es schon so lange mit ihm aushält. Als Richard bei einer Beförderung übergangen wird, ist er so sauer, dass er kündigen will und zur Konkurrenz gehen will. Doch das ist nicht so einfach: Die andere Firma ist ein Familienbetrieb und um dort anzufangen muss er erst beweisen, dass er sich ändern kann und ein Familienmensch ist und kein Playboy. Das scheint schwierig zu sein, doch Richard ist nicht umsonst so erfolgreich in der Werbebranche.

Sein Plan ist auf den ersten Blick einfach: Er macht seiner Assistentin, die er eigentlich nicht leiden kann ein Angebot: Wenn sie seine Verlobte spielt und bei ihm einzieht wird er sie fürstlich belohnen. Überraschenderweise sagt Katharine ja, denn sie muss für die Pflege ihrer Adoptivmutter Penny aufkommen um braucht jeden zusätzlichen Cent. Sowohl Richard als auch Katy können sich eigentlich gegenseitig nicht leiden, doch sie spielen das verliebte Paar erstaunlich gut. Es scheint alles nach Plan zu laufen, doch dann zieht ihre Lüge immer größere Kreise und es kommen plötzlich auch echte Gefühle ins Spiel... 

"Sie dürfen den Chef jetzt küssen" ist der erstes Teil der The Contract Serie von Melanie Moreland und zugleich auch der erste Roman der Autorin, der ins Deutsche übersetzt wurde. Der Plot mag vielleicht auf den ersten Blick keine großen Überraschungen bieten, dennoch hat das Buch selbst auf sehr positive Weise überrascht. Die Geschichte hat auf allen Ebenen überzeugen können. Die Figuren sind alle sehr gut ausgearbeitet und wirken sehr authentisch. Richard ist ein Tyrann und hat scheinbar kein Herz. Katy wirkt zu Beginn wie eine kleine schwache Frau, die sich alles gefallen lässt. Doch der Schein trügt und die Autorin offenbart Stück für Stück eine wunderbare Wandlung der Figuren. Richard entdeckt durch Katy eine neue Welt und wird vom Tyrannen zum liebevollen Helden. Katy zeigt im Laufe des Buches, dass sie durchaus auch eine starke Frau ist und erweist sich als ebenbürtige Partnerin von Richard. Positiv aufgefallen ist auch, dass es in diesem Buch nicht nur um Sex geht, wie in vielen anderen Romanen. Es gibt erotische Momente und Szenen im Buch, doch diese nehmen nur einen kleinen Platz im Buch ein und die Autorin konzentriert sich vor allem auf das Heldenpaar und deren Emotionen, deren Entwicklung und lässt den beiden Zeit um sich ineinander zu verlieben. Es ist wirklich erfrischend einmal nicht auf jeder Seite zu lesen wie gut/sexy eine Person ist, sondern es wird mehr Wert auf die inneren Werte und auf Taten gelegt. Auch für den Schluss nimmt sich die Autorin Zeit, wo manche Romane schon zu Ende sind, da läuft das Buch noch ein paar Kapitel lang und die Leser können das Paar noch etwas länger begleiten. 

Der Schreibstil ist derart angenehm zu lesen und die Geschichte fesselt so stark, dass man das Buch leicht in einem Rutsch durchlesen kann/will. Das Buch wird in der Ich-Form erzählt und die Autorin wechselt immer mal wieder zwischen Richard und Katy. Dennoch wird der meiste Teil aus der Sicht von Richard erzählt. Auf der einen Seite benimmt sich der Held immer wieder sehr arrogant und rücksichtslos, dennoch blitz immer wieder auch eine freundliche, liebevolle Seite an ihm durch und das macht ihn zu einem interessanten Helden und keinen weichgespülten Sexgott, wie es leider in manch anderen Werken der Fall ist. Die Autorin überrascht immer wieder mit sehr emotionalen Momenten, humorvollen Szenen und teilweise auch sehr, fast schon übertrieben süßen Absätzen. 

Fazit: Eine sehr emotionale, humorvolle und recht süße Geschichte in der zwei sehr unterschiedlichen Figuren zusammenfinden. 

Mehr Infos zur Serie:

Herzlichen Dank an LYX und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! 

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Samstag, 19. August 2017

Melanie Moreland - The Contract Serie

Diese erste Serie von Melanie Moreland handelt von dem arroganten und erfolgreichen Werbemann Richard VanRyan und seiner Assistentin Katharine Elliott, die sich gegenseitig nicht leiden können, doch ein neuer Job bringt sie ungewollt auch privat zusammen... 


Die Serie erscheint bei LYX als E-Book.


Teil 1: Sie dürfen den Chef jetzt küssen (The Contract)
Vom Tyrannen und Playboy zum liebenswerten Mann - die wundersame Verwandlung des Richard VanRyan
Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen - bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht ...





Novelle 1: ? (The Baby Clause: 2.0)




Quelle von Cover und Klappentext: LYX

Donnerstag, 17. August 2017

Catherine Bybee - Bis Sonntag verführt

Originaltitel: Seduced by Sunday
Verlag: AmazonCrossing (Juli 2017)

Klappentext:
In ihrem Job kann Meg Rosenthal romantische Verwicklungen nicht gebrauchen und sie hält sich ohnehin für weitgehend immun gegen männlichen Charme. Sie ist Heiratsvermittlerin und unterwegs, um die auf einer Privatinsel gelegene sehr exklusive Anlage für ihre Kunden unter die Lupe zu nehmen. Und natürlich ist sie viel zu professionell, um sich von dem attraktiven Geschäftsführer des schicken Resorts beeindrucken zu lassen. Doch so leicht lässt Valentino Masini sich nicht aus ihren Gedanken und ihrem Herzen verbannen, denn der Mann ist nicht nur attraktiv wie die Sünde, er geht ihr auch auf die Nerven wie kein zweiter.
Quelle von Cover und Klappentext: AmazonCrossing

Meine Einschätzung:
Meg Rosenthal arbeitet bei einer exklusiven Heiratsvermittlung und ihr aktuelles Projekt führt sie und den Hollywoodstar Michael Wolfe auf eine kleine Privatinsel, auf der es eine sehr luxuriöse Anlage gibt. Dieses Ressort wirbt mit absoluter Diskretion und das wäre ein ideales Reiseziel für Megs Kunden. Um zu testen ob die Insel wirklich frei von Reportern und Fotografen ist, reist sie dem angesagten Star dorthin um zu testen ob sie in die Klatschspalten kommen oder nicht. Gleich bei der Ankunft lernt sie den attraktiven Geschäftsmann und Inhaber der Insel: Valentino Masini und dessen bezaubernde Schwester Gabriella kennen. 

Valentino Masini, kurz Val, lässt nicht jeden auf seine Insel reisen, die Gäste müssen zuerst einen Check überstehen und dann erst bekommen sie eine Zusage. Doch ärgerlicherweise kann Val kaum etwas über Meg herausfinden, doch sie gibt nicht nach und will auf jeden Fall mit Michael auf die Insel und so lässt er sie anreisen. Doch kaum lernen sie sich die beiden kennen, da funkt es auch schon gewaltig zwischen ihnen, doch sie ist mit einem anderen Mann hier. Nicht nur Vals Herz ist in Gefahr, sondern auch sein Geschäft und seine Familie: Jemand versucht ihm mit Fotos zu erpressen und plötzlich verschwindet seine Schwester. Gemeinsam mit Meg und Michael beginnt Val ermitteln und sie geraten alle in große Gefahr...

"Bis Sonntag verführt" ist bereits der sechste Teil der Serie "Eine Braut für jeden Tag" und auch dieses Mal hat die Autorin Catherine Bybee wieder eine wunderbare Lektüre gezaubert. Meg, die Heldin des Buches, ist bereits aus dem Vorgängerband bekannt und sie ist eine starke, wenn auch nicht zu perfekte Heldin. Der Autorin hat mit Meg eine liebenswerte Heldin geschaffen, die man gerne zu Freundin hätte. Für Val ist dieses Buch der erste Auftritt und auch er ist ein charismatischer Held und es wird bald klar, warum die Heldin ihr Herz an ihn verliert. Die Liebesgeschichte ist leidenschaftlich, romantisch und voller herrlicher Wortgefechte. Es ist auch schön, dass Michael Wolfe wieder dabei ist und er reichlich Platz im Buch bekommt. Mit Gabi lernen die Leser gleich die nächste Heldin des finalen Buch kennen, sie muss in diesem Buch einiges durchmachen und sie hat sich ihr happe End wahrlich verdient. 

Der Schreibstil ist gut lesbar und locker und leicht. Die Geschichte scheint auf den ersten Blick eine Romanze zu sein, doch es verbirgt sich ein Romantic Thrill Roman im Buch. Im Laufe des Buches steigt die Spannung immer mehr und im letzten Teil liegt der Fokus sehr auf dem Thrill, dennoch kommt die Liebe nicht zu kurz. Es scheint als ob die Autorin sich von Buch zu Buch steigern würde und die Vorfreude auf den nächsten (leider) letzten Teil der Serie ist schon sehr groß. 

Mehr Infos zur Serie:

Herzlichen Dank an Amazon Publishing und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! 

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Montag, 14. August 2017

Erica Spindler The Final Seven: Das Spiel beginnt

Originaltitel: The Final Seven
Verlag: beTHRILLED by Bastei Entertainment (Juni 2017)

Klappentext: 
Der erste Samstag im Juli.
Eine vermisste Studentin.
Die Nummer 7 ist in ihre Tür geritzt.
Der Countdown hat begonnen.

New Orleans Detective Michaela Dare ist diszipliniert und zielstrebig. Sie braucht keinen neuen Partner - schon gar nicht Zach "Hollywood" Harris, den respektlosen Charmeur und Draufgänger, der ihr vom FBI vorgesetzt wird. Obendrein soll ihre Aufgabe darin bestehen, Zachs Bodyguard zu spielen, während er die Bösen jagt. Doch Micki stellt bald fest, dass ihr Partner mehr draufhat als ein verschmitztes Lächeln - und dass es Kräfte zwischen Himmel und Erde gibt, die nur Zachs spezielle Fähigkeiten aufhalten können...
Quelle von Cover und Klappentext: beTHRILLED by Bastei Entertainment

Meine Einschätzung:
New Orleans:
Detective Michaela Dare ist eine starke, zielstrebige Polizistin, die schon vieles erlebt hat, doch nun steht sie vor einer neuen Herausforderung: Ihr Chef teilt ihr mit, dass sie einen neuen Partner bekommt und nicht nur das: Zach "Hollywood" Harris gehört zu einem Sonderprogramm des FBIs, den Sixers. In dieser Sondereinheit sind lauter Menschen, die besondere Gaben, die einen sechsten Sinn haben. Diese besonderen Fähigkeiten sollen nun der Polizei bei der Klärung von Verbrechen helfen. Micki ist echt sauer und sie will eigentlich nicht mit Zach zusammenarbeiten. Gleich bei ihren ersten Fall zeigt sich, dass Zach sich nicht an polizeiliche Regel hält und anderes ist als all die anderen Polizisten, mit denen Micki je gearbeitet hat. Doch sie muss auch zugeben, dass er gut ist und sie beginnt langsam an seinen 6. Sinn zu glauben. Ihr neuster Fall handelt von einer vermissten jungen Frau und der mysteriösen Zahl 7, die in die Tür geritzt wurde.... 

"The Final Seven: Das Spiel beginnt" ist der erste Teil der neuen fantastischen Thriller Serie von Erica Spindler. Die anderen Werke der Autorin zeichnen sich durch einen fesselnden Stil, kurze Kapitel und die Story ist meist ein sehr spannender Thriller. Doch dieses neue Buch ist anderes und nicht vergleichbar mit ihren anderen Büchern. Das Buch ist zwar lose, durch einige handelnde Personen, mit einigen anderen Romanen verbunden, dennoch wagt sich die Autorin nun in neue Gewässer vor. Dieses Mal hat sie fantastische Elemente in ihr Buch eingewoben, die ihr neue Möglichkeiten geben. Das hat zur Folge, dass Erica Spindler einiges erkläre muss und das bremst die Geschichte etwas, bzw. es dauert bis die Geschichte richtig an Fahrt aufnimmt. Gerade am Anfang ist das Buch teilweise etwas langatmig. Der Schreibstil ist allerdings gewohnt gut und auch die Kapitel sind wie gewohnt kurz und knapp und so lässt sich das Buch trotz der kleinen Schwachstellen gut lesen. 

Die Figuren sind überzeugend und gut gezeichnet, Mick ist eine tough Heldin und eine starke Polizist. Sie ist eine bodenständige Frau und sie glaub nicht an die übersinnlichen Fähigkeiten des Helden, erst im Laufe des Buches ändert sie ihre Meinung über ihn. Zach muss sich erst das Vertrauen seiner Partnerin erarbeiten. Immer wieder versucht er die Dinge im Alleingang zu regeln, doch meist bringt er sich damit nur unnötig in Gefahr. 

Fazit: "The Final Seven: Das Spiel beginnt" verspricht eine gute Mischung aus Mystery und Thriller. Micki und Zach sind ein interessantes Ermittlerduo, dennoch kann der Roman nicht ganz so überzeugen wie manch andere Thriller von Erica Spindler. 

Mehr Infos zur Reihe:

Herzlichen Dank an beTHRILLED by Bastei Entertainment und NetGalley für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! 

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Donnerstag, 10. August 2017

Ute Krause - Minus Drei und die wilde Lucy - Das große Dunkel

Verlag: cbj audio (Juli 2017)
Sprecher: Andreas Fröhlich
Format: 1 CD, Laufzeit: 50 Min.

Covertext:
Minus Drei ist eigentlich sehr mutig. Ein paar Dinge gibt es allerdings, vor denen er Angst hat. Vor allem aber hat er Angst vor der Dunkelheit. Und es wird sehr dunkel nachts in Farnheim und noch dunkler in der Höhle der Familie Drei. Wie gut, dass er Lucy hat. Die fürchtet sich nicht und ist auch immer da, wenn er ins Bett geht. Doch eines Tages, als er auf den Laden von Mama und Papa Drei aufpassen soll, verfliegt die Zeit so schnell, dass er sie glatt vergisst! Längst ist es Zeit nach Hause zu gehen, doch wo ist Lucy? Die Schatten an den Wänden werden immer länger ...
Quelle von Cover und Covertext: cbj Audio

Meine Einschätzung:
Der kleine Dinosaurier Minus geht eigentlich gerne in die Schule, denn er mag seine Lehrerin sehr gerne. Doch nun sind zwei neue Saurier in seiner Klasse und die beiden sind ganz schön gemein zu Minus. Eines Tages müssen Papa und Mama Drei wegen einer großen Lieferung Ur-Farn in die Wildnis aufbrechen. Minus soll inzwischen auf den Laden der Familie aufpassen. Minus freut sich über die Verantwortung und gemeinsam mit Lucy übernimmt er den Laden. Die Zeit vergeht wie im Flug, doch plötzlich ist Lucy verschwunden... 

"Das große Dunkel" ist der dritte Teil der Serie Minus Drei und die wilde Lucy und auch dieses Mal hat sich die Autorin wieder eine sehr unterhaltsame Geschichte ausgedacht. Sehr humorvoll und unterhaltsam präsentiert die Autorin Ute Krause auch ernste Themen wie Mobbing in der Schule und die Angst im Dunklen. Wie gewohnt spricht der talentierte Sprecher Andreas Fröhlich das Hörbuch und seine warme und sehr angenehme Stimme zieht die Hörer direkt in die Geschichte nach Farnheim. Der Sprecher erzählt die Geschichte sehr lebhaft und voller Emotionen. Die fantastische Welt des kleinen Dinosaurier Minus Drei und seinem Haustier Lucy wird wieder liebevoll mit Geräuschen untermalt und ist ein Hörspaß für Jung und Alt. 

Teil 1: Minus Drei und die wilde Lucy - Der große Vulkan-Wettkampf
Teil 2: Minus Drei und die wilde Lucy - Minus reißt aus
Teil 3: Minus Drei und die wilde Lucy - Das große Dunkel

Herzlichen Dank an cbj Audio für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann das Hörbuch direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Sonntag, 6. August 2017

Claire Winter - Die verbotene Zeit

Verlag: Diana (Februar 2017)

Klappentext:
London 1975: Nach einem schweren Autounfall sind Carlas Erinnerungen wie ausgelöscht, und sie setzt alles daran, die verlorene Zeit zu rekonstruieren. Der Journalist David Grant behauptet, sie sei auf der Suche nach ihrer Schwester gewesen, die vor sechzehn Jahren spurlos an der Küste von Cornwall verschwand. Doch kann sie ihm vertrauen? Und was verbergen ihre Eltern vor ihr? Die Wahrheit führt Carla weit zurück in die Vergangenheit, in das Berlin der Dreißigerjahre, zu einer ungewöhnlichen Freundschaft und einer verbotenen Liebe, aber auch zu einer schrecklichen Schuld ...
Quelle von Cover und Klappentext: Diana

Meine Einschätzung:
London 1975:
Als Carla nach einem schweren Autounfall wieder zu sich kommt, fehlen ihr die Erinnerungen der letzten Monate. Langsam und mühevoll versucht sie alles zusammen zu setzten und desto mehr sie herausfindet, desto mehr wächst in ihr der Verdacht, dass ihr Vater und ihr Mann nicht ganz ehrlich mit ihr sind und ihr etwas verheimlichen. Vor vielen Jahren verschwand ihre Schwester Anastasia spurlos und kurze Zeit später wurde ihr Rucksack an der Küste von Cornwall gefunden. Seit dem gehen alle von ihrem Tod aus, doch nun glaubt Carla, dass sie selbst etwas herausgefunden hatte. Nur was? Ihre Spur führt sie nach Berlin, denn kurz vor ihrem Unfall wollte sie nach Berlin und ihre Familie stammte ursprünglich aus Deutschland. Unterstützung findet sie in den Journalist David Grant, der ebenfalls viele Fragen hat...

Berlin 1930:
Dora und Edith verbindet eine tiefe Freundschaft obwohl die beiden aus sehr unterschiedlichen Kreisen stammen. Edith ist eine reiche junge Frau und Dora ist die Tochter einer Bediensteten von Ediths Familie. Die beiden Frauen leben in einer gefährlichen Zeit und der drohende Krieg und eine verbotene Liebe bringen die beiden und die Menschen in ihrem Umfeld in eine gefährliche Situation und zwingen sie zu schwerwiegenden Handlungen... 

Bei dem Roman "Die verbotene Zeit" handelt es sich um ein sehr vielseitiges, facettenreiches und sehr emotionales Buch, dass sofort tief unter die Haut geht. Die Autorin Claire Winter versteht es Spannung und eine Faszination auf zubauen und diese dann das ganze Buch zu halten. Verschiedene Handlungen lassen sich zwar bald erraten, aber dennoch bleibt es Durchgängig spannend. Die Autorin erzählt die Geschichte parallel auf zwei Zeitebenen, den 70er Jahren und den 30er Jahren. Die Geschichte wird durchgängig in der dritten Form erzählt und die Autorin wechselt den Fokus immer wieder und erzählt aus der Sicht von Carla, Dora, Edith, Paul, Heinrich etc. Dadurch bekommen die Leser beim Lesen einen guten Überblick über die Figuren und deren Handlungen und Denkweisen. Das macht die Geschichte noch ergreifender, emotionaler und tiefgründiger, da man den Verlauf der Geschichte immer wieder aus anderen Augen und Blickwinkel betrachten kann. Der Schreibstil selbst ist sehr flüssig und so bildhaft, dass man das Gefühl hat direkt mitten in der Handlung zu sein und alles hautnah mitbekommt. 

Herzlichen Dank an Diana für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Mittwoch, 2. August 2017

Ich lese gerade: Die verbotene Zeit

Ich lese gerade ein Buch, das mir sehr unter die Haut geht. Die Autorin Claire Winter erzählt ihre Geschichte aus dem Blickwinkel von vieler Personen und es laufen zwei Zeitebenen nebeneinander: Die 70er Jahre und die 30er Jahre. Die Ereignisse in Berlin zur NS Zeit sind teils erschütternd und sehr berührend. 


Claire Winter - Die verbotene Zeit

London 1975: Nach einem schweren Autounfall sind Carlas Erinnerungen wie ausgelöscht, und sie setzt alles daran, die verlorene Zeit zu rekonstruieren. Der Journalist David Grant behauptet, sie sei auf der Suche nach ihrer Schwester gewesen, die vor sechzehn Jahren spurlos an der Küste von Cornwall verschwand. Doch kann sie ihm vertrauen? Und was verbergen ihre Eltern vor ihr? Die Wahrheit führt Carla weit zurück in die Vergangenheit, in das Berlin der Dreißigerjahre, zu einer ungewöhnlichen Freundschaft und einer verbotenen Liebe, aber auch zu einer schrecklichen Schuld ...




Quelle von Cover und Klappentext: Diana