Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 18. August 2010

Angelika Murasaki – Kirschblüten im Schnee

Verlag: Dead Soft Verlag (August 2010)

Klappentext:
Mit diesem Kunden wird es kein zweites Mal geben, da ist der hübsche Callboy Gabriel sicher, als er den geheimnisvollen Jiro trifft. Doch der mächtige Gangsterboss hat andere Pläne und verwickelt Gabriel in ein seltsames Spiel, bis der beschließt, alles auf eine Karte zu setzen. Aber wie reagiert ein Mann wie Jiro, wenn man ihm die Pistole auf die Brust setzt?
Quelle von Klappentext und Cover: Dead Soft Verlag

Meine Einschätzung:
Gabriel, ein Halbasiate, arbeitet als Callboy. Eines Tages wird er zu einem neuen Kunden gerufen und obwohl er sich professionell verhalten will, fühlt sich Gabriel zu dem geheimnisvollen und gefährlichen Jiro hingezogen. Schon bei ihrem ersten Treffen keimt in Gabriel der Verdacht auf, dass Jiro der Yakuza, der japanischen Mafia, angehören könnte. Immer wieder treffen sich die Männer und Gabriel tut etwas, dass er sonst nie macht: er beginnt eine private Affäre mit Jiro…

Dieser gefühlvolle, erotische Gay-Roman ist aus der Sicht von Gabriel erzählt. Obwohl das Buch nicht sehr viele Seiten hat, fliegt die Geschichte nur so dahin und man hat nicht das Gefühl, das etwas fehlen könnte. In diesem Roman lernen die Leser den Helden Gabriel so gut kennen, dass einem seine Geschichte unter die Haut geht und man gebannt mit dem Protagonisten mitfiebert. Am Schluss des Buches steht der Hinweis, dass dies der erste Teil war und es ein Wiedersehen mit Jiro und Gabriel geben wird.

Bewertung:
5 von 5 Punkten




LESEPROBE: Angelika Murasaki – Kirschblüten im Schnee

1 Kommentar:

  1. Tut mir leid, aber mit deiner Bewertung stimme ich absolut nicht überein!

    Meine Rezension zum Buch:
    http://journalismus-mhmk.de/digger/?p=2267

    AntwortenLöschen