Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 2. August 2010

Beverly Barton - Time to Die - Stirb noch einmal

OT: A Time to Die
Verlag: Mira Taschenbuch (Juli 2010)

Klappentext:
Als ein wahnsinniger Killer Lexies Leben bedroht, engagiert sie den Deke Bronson als Bodyguard ohne zu ahnen, dass er kein Unbekannter für sie ist ...
Lexie schwebt in Lebensgefahr, seit ein Anschlag auf ihre Wohltätigkeitsorganisation verübt wurde. Wer ist der wahnsinnige Killer? Hat die heimtückische Tat vielleicht mit ihrer Vergangenheit als Reporterin zu tun? Zu ihrer Sicherheit passt der Bodyguard Deke Bronson ab sofort Tag und Nacht auf sie auf. Schon bald verliebt Lexie sich in ihren attraktiven Beschützer, ohne zu ahnen: Deke Bronson ist kein Unbekannter. Vor zehn Jahren sind Lexi und er sich schon einmal begegnet. Und diese Begegnung hätte sie fast das Leben gekostet...
Quelle von Klappentext und Cover: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Lexie Murrough ist eine junge Reporterin und sie reist für eine Reportage mit ihrem Kameramann nach Afrika um über einen neuen Diktator zu berichten. Dieser scheinbar einfache Auftrag verwandelt ihr Leben in einen Albtraum, als es zu einem brutalen Angriff auf dem Diktator kommt und ihr Kameramann getötet und sie schwer verletzt wird.

10 Jahre später:
Lexie ist nun die Präsidentin der Wohltätigkeitsorganisation Helping Hands und versucht mit Spendengeldern armen Menschen zu helfen. Eines Tages wird ein Anschlag auf Lexie verübt und sie und ihre Freundin, die Millionärin Cara Bedell brauchen nun Bodyguards. Deke Bronson Job ist es Lexie beschützen, doch seine Klientin ahnt ja nicht, dass er sie bereits kennt: damals in Afrika rettet er ihr Leben. Trotz der Angst um ihr Leben verliebt sich Lexie schon bald in ihren starken Bodyguard.

Dieser Roman ist ein Teil der Protectors Serie von Beverly Barton, von der aber bis jetzt nur wenige einzelne Romane übersetzt wurden. Das Buch hat eigentlich alles, was man sich von einem spannenden Lady Thriller wünscht: Spannung, Liebe und eine interessante Geschichte. Trotzdem schafft es Beverly Barton nicht mit ihren Roman zu überzeugen. Den Personen fehlt es an Charme um dem Buch das gewisse Etwas zu geben. Deshalb handelt es sich bei diesem Buch leider nur um einen mittelmäßigen Roman.

Bewertung:
3 von 5 Punkten







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen