Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 4. August 2010

Jazz Winter - Liebessklavin

Verlag: Plaisir D'amour Verlag (März 2010)


Klappentext:
Der erfolgreiche Geschäftsmann Simon DiLucca offeriert der Innenarchitektin Erica, die die Arbeiten an seinem exklusiven Erotikrestaurant abgeschlossen hat, ein ganz besonderes Geschenk: eine Nacht in einem der von ihr eingerichteten Mottoräume des Restaurants. Nach anfänglichem Zögern lässt sie sich darauf ein. Doch die Nacht verläuft völlig anders, als gedacht, denn Simon will mehr von ihr. Langsam führt Simon sie an ihre Grenzen und in seine Welt des SM. Nie zuvor hat Erica gewagt, sich so devot einem Mann zu offenbaren, sie wird süchtig nach ihrem Meister und der Befriedigung, die nur er ihr schenken kann. Doch diese Welt der tabulosen Lust und Unterwerfung hat auch ihre Schattenseiten ... Ein romantischer BDSM-Roman.
Quelle von Klappentext und Cover: Plaisir D'Amour Verlag

Meine Einschätzung:
Sex war für Erica meist unbefriedigend, bis sie den smarten Simon DiLucca kennen lernt. Dieser Mann fasziniert sie von der ersten Minute an. Nachdem Erica, die als Innenarchitektin sein Restaurant eingerichtet hat, sich mit Simon zu Essen trifft verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm. Doch statt einer zärtlichen Liebesnacht zeigt er ihr eine völlig neue Welt: die Welt des SM. Gemeinsam erkunden sie neue Arten der Lust, doch Erica hat ihre Zweifel: Wie kann sie sich als moderne Frau des 21. Jahrhundert als Sklavin einem Mann unterwerfen? Kaum ist sie einen Tag von Simon getrennt vermisst sie ihm unendlich. Doch kann sie ihre Gefühle für ihn zulassen?

Am Anfang war ich leicht verwirrt, weil ich mir etwas anderes von dem Buch erwartet hätte, ich hatte gedacht, dass die Autorin auf die Gestaltung der Räume und auf Sexspiele in den Themenräume eingeht, doch die Geschichte beginnt, nachdem der Auftrag von Erica erledigt ist. Das Buch selbst lässt sich gut lesen und mir hat es gefallen wie die Heldin sich mit SM auseinandersetzt und ihre neue Neigung hinterfragt, statt sie einfach anzunehmen. Der Held ist (außer bei den SM Spielen) sehr zärtlich und liebvoll. Der Roman selbst konzentriert sich sehr auf die erotischen Sex Szenen, also wer gerne viel Story hat, wird hier nicht glücklich werden. Ich habe einen halben Punkt abgezogen, weil für mich ein paar Szenen wirklich zu hart waren.

Fazit: Wer gerne einmal einen erotischen Roman lesen will, der über Vanila hinausgeht und in dem die Geschichte eher im Hintergrund bleibt, der wird seine Freude an dem Buch haben.

Achtung: Das Buch beinhaltet einige sehr harte Szenen, wer viel Liebe und Zärtlichkeit will, sollte die Finger von dem Buch lassen.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

ACHTUNG: DIESER ROMAN IST NICHT FÜR LESER UNTER 18 JAHREN GEEIGNET!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen