Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 1. August 2010

Jennifer Benkau - Nybbas Träume: Schattendämonen 01

Verlag: Sieben-Verlag (Juni 2010)

Klappentext:
Sie nennen ihn Nicholas, doch wer er wirklich ist, ahnt niemand. Sein Aussehen ist atemberaubend, sein Charme lässt allerdings zu wünschen übrig. Seine Berührungen sind so absolut unwiderstehlich, wie sein Schatten tödlich sein kann. Er ist ein Wesen, das nur einen Feind kennt: die Clerica, Dämonenjäger, die seine Art seit Jahrhunderten jagen, bannen und töten. Nach einem herben Schicksalsschlag verfällt Joana mehr und mehr der Gleichgültigkeit, und merkt erst wie wertvoll ihr das Leben ist, als Nicholas es in ernsthafte Gefahr bringt. Denn im Körper des faszinierenden Mannes verbirgt sich der Nybbas. Ein Dämon, der sich von Emotionen ernährt und nichts so sehr liebt, wie das Spiel mit seinem Opfer. Nach ihrer Begegnung gerät Joana zwischen die Fronten von Gut und Böse, und muss eine schwere Entscheidung treffen.
Quelle von Text und Bild: Sieben Verlag

Meine Einschätzung:
Joana ist eine junge Frau, die als Taxifahrerin arbeitet. Schon seit langem wird sie von Albträumen verfolgt, die Joanna das Leben schwer machen. Eines Nachts lernt sie den mysteriösen Nicholas kennen, dem sie bald verfällt. Jedoch ahnt sie nicht, dass sich in dem Körper des jungen Mannes der Dämon Nybba aufhält. Dieser Dämon lebt von den Gefühlen von anderen Menschen, die er ihnen aussaugt.

Nicholas arbeitet für einen anderen Dämon in einem Unternehmen und sie stehen seit Ewigkeiten in Feindschaft zu den Clerica, die als Dämonenjäger, das Ziel verfolgen, die Welt von den Dämonen zu befreien.

Als ob ihre Beziehung zu Nicholas nicht schon seltsam genug wäre, verhält sich auf einmal ihre Tante sehr merkwürdig und nimmt Joana zu einem geheimen Treffen mit, das das Leben der jungen Frau entscheidet verändert…


Das Buch fesselt mit einem mitreisenden Schreibstil und einer packenden Geschichte. Die Dämonen in diesem Buch sind, im Gegensatz zu vielen anderen Romanen in diesem Genre, wirklich sehr böse. Die Liebesgeschichte zwischen den Helden ist aber sehr romantisch und auch liebesvoll beschrieben. Am Ende bleiben einige Fragen offen, die auf das baldige Erscheinen eines zweiten Teils hoffen lassen.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen