Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 4. August 2010

Mona Vara - Hexentöchter

Verlag: Plaisir d'Amour (Oktober 2009)

Klappentext:
Charlie reist nach London, um ihren Bruder zu finden, der zum Vampir geworden ist. Dort wohnt sie bei ihrer Tante, der Hexe Haga, die ein Bordell unterhält.

Der ebenso herrische wie mysteriöse Cyrill Veilbrook, den selbst die Vampire fürchten, bietet Haga viel Geld, wenn Charlie ihm exklusiv zur Verfügung steht. Denn laut einer Legende soll die erste Liebesnacht mit einer Succuba die ultimative Lust erzeugen ...
Charlie ist empört, doch als ihr Bruder in Gefahr gerät, hilft Cyrill ihnen nur unter der Bedingung, dass Charlie seine Mätresse wird. Allerdings gibt es noch mehr Wesen, die an Charlie interessiert sind: Dunkle Kreaturen wollen sich in London etablieren und die Macht an sich reißen! Der einzige, der ihnen Einhalt gebieten kann, ist Veilbrook. Doch dieser ist vollauf mit der Verführung seiner Hexe beschäftigt …
Quelle von Klappentext und Cover

Meine Einschätzung:
Charlie reiste nach London um ihren Bruder, der zu einem Vampir wurde, zu suchen. Bei der Suche nach ihren Bruder landet sie in einem finsteren Viertel von London und lernt dort den mysteriösen Cyrill kennen. Der atemberaubend erotische Mann rettet die junge Frau und ist von Charlie fasziniert. Als er sie nach Hause zu ihrer Tante bringt, die ein Bordell leitet, hält er sie zuerst für ein leichtes Mädchen und will sie verführen, doch Charlie gibt sich nicht so einfach hin. Doch als ihr Bruder in Gefahr gerät bietet ihr Cyrill seine Hilfe an, im Gegenzug dazu muss sie ihm zwei Wochen zu Diensten sein…

Nachdem mir die anderen Romane von Mona Vara auch alle gut gefallen haben, musste ich natürlich auch diesen Roman lesen. Schon das Kennen lernen von Held und Heldin am Anfang war sehr viel versprechend, danach brauchte ich kurz um ganz in die Geschichte ein zutauschen, aber dann habe ich ganz mit den Helden mitgefiebert. Ich kann nur sagen, wirklich ein gelungener erotischer Roman.

Bewertung:
5 von 5 Punkten



PS: Das Buch gibt es auch bald bei Heyne:
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen