Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Dienstag, 17. August 2010

Nora Roberts - Die Tochter des Goldsuchers

Originaltitel: Lawless
Verlag: Mira Taschenbuch (September 2008)

Klappentext:
Der Wilde Westen lockt, und die junge Sarah beschließt, dem Ruf zu folgen: Sie macht sich auf die weite Reise nach Arizona, wo ihr Vater nach Gold schürft. Vielleicht ist er ja bereits fündig geworden? Doch noch bevor sie ihr Ziel erreicht, gerät sie in Gefahr. In letzter Sekunde wird sie von dem berüchtigten Revolverheld Jake Redman gerettet! Ihm verdankt sie ihr Leben, und von Stund an ist er ihr wagemutiger Beschützer. Immer stärker wird die magische Anziehungskraft zwischen ihnen. Dabei wissen sie beide: Jake ist nicht der richtige Umgang für eine wohlerzogene junge Dame! Trotzdem genießt Sarah jede Sekunde, als er sie zum ersten Mal verwegen küsst ...
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Sarah reist in den Wilden Westen um ihren Vater zu besuchen. Auf dieser Reise wird ihre Postkutsche überfallen. Zum Glück wird sie von dem Halbblut Jake gerettet. Als sie dann endlich ankommt steht sie vor dem nächsten Schock: Ihr Vater ist tot! Sein Besitz entspricht auch nicht dem was er ihr in seien Briefen beschrieben hat, das Haus ist in einem schrecklichen Zustand. Doch Sarah gibt nicht auf und will sich im Wilden Westen alleine behaupten. Außerdem hat sie einen starken Beschützer, den sie schon bald sehr liebt.

Dieser Roman beweißt, dass Nora Roberts auch gute historische Liebesromane schreiben kann. Natürlich ist dieses Werk aus den 80er Jahren nicht mit ihren derzeitigen Bücher zu vergleichen, aber der Roman bietet gute Unterhaltung. Lustig ist der Zusammenhang dieser Serie. In Teil 1 schreibt die Heldin einen historischen Liebesroman: Die Tochter des Goldsuchers

Teil 1: Geheimrezept zum Glücklichsein
Teil 2: Wie Sommerregen in der Wüste
Teil 3: Die Tochter des Goldsuchers

Bewertung:
4 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen