Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Dienstag, 21. September 2010

James Patterson - Sonntags bei Tiffany

Originaltitel: Sundays at Tiffany's
Verlag: Goldmann Verlag (Oktober 2010)

Klappentext:
Für alle Leser von Nicholas Sparks und Marc Levy

Als einsames kleines Mädchen hatte Jane einst einen treuen Freund und Begleiter: Michael. Doch Michael, unsichtbar für alle anderen Menschen, musste sie an ihrem neunten Geburtstag verlassen, so will es ein ehernes Himmelsgesetz. 23 Jahre später führt Jane ein zutiefst unglückliches Leben. Da trifft Michael sie eines Tages zufällig wieder – und verliebt sich gegen jede Regel in sie. Darf er das Gesetz brechen und sich ihr wieder nähern? Und gibt es Raum für eine Liebe, die keine Schranken gelten lässt?
Quelle von Cover und Klappentext: Goldmann Verlag

Meine Einschätzung:
Jane ist ein achtjähriges Mädchen, das ein einsames Leben führt. Ihre Mutter ist eine erfolgreiche Broadway-Produzentin und denkt nur an ihre Karriere. Zum Glück gibt es Michael, Janes unsichtbaren Freund. Doch er muss sie verlassen, doch er verspricht ihr, dass sie sich nicht mehr an ihm erinnern wird. Doch kein Tag vergeht, ohne dass sie an ihm denkt. Über zwanzig Jahre später trifft Jane einen Mann, der aussieht wie Michael und auch so heißt. Sie verliebt sich sofort in ihm. Doch wird auch er sie verlassen?

Eine wundervolle Geschichte von James Patterson, die ich sehr genossen habe. Dies war mein erstes Buch von dem Autor und ich werde auch noch weitere versuchen. Das Buch ist in der Ich-Form erzählt, die ich normalerweise nicht besonders schätze, doch in dieses Buch passt es gut. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen und der Leser/in kann die Personen durch Freude und Leid begleiten und mit den Figuren fühlen. Für mich war das Buch wundervoll romantisch, teilweise traurig und voller Gefühle!

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen