Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Samstag, 25. September 2010

Jessica Trapp - Der Teufel und die Lady / In den Armen meines Feindes

Originaltitel: The Pleasures of Sin
Verlag: Cora, Historical Gold (August 2010)

Klappentext:
Nicht umsonst nennt man James Vaughn, Earl of Somerset, den "Vollstrecker". Gnadenlos verfolgt er Aufrührer – wie Lady Brennas Vater. Nur die Heirat der jüngeren Tochter mit James kann sein Leben retten. Anstelle ihrer ängstlichen Schwester schlüpft Brenna in die Rolle der Braut. Denn sie weiß mit einem Messer umzugehen und will den vermeintlichen Feind in der Hochzeitsnacht erdolchen. Doch sie scheitert. Brenna wird in Ketten gelegt, ihr Protest vom zornigen Gemahl erstickt: mit einem glühenden Kuss, der sie verwirrt und erregt. Hat sie mit ihrem wilden Temperament in ihrem teuflisch attraktiven Ehemann verborgene Leidenschaften erweckt?
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Lady Brenna will nach einem unglücklichen Leben mit einem Vater, der sie hasst, nur eines: in ein Kloster nach Italien gehen und dort Bilder von Heiligen malen. Die Malerei ist das einzige in ihrem Leben, das ihr wirkliche Freude macht. Doch sie malt nicht nur Heilige, sondern fertigt auch heimlich Aktbilder an, unter anderem vom König von England. Der König ist nicht begeistert von seiner eher klein geraten Männlichkeit auf den Bildern und will den Maler verurteilen lassen. James Vaughn, Earl of Montgomery, soll nun den Maler finden und verhaften.

James soll außerdem Gwyneth, Brennas Schwestern heiraten, denn Brennas Vater ist ein Gegner des Königs und durch die Ehe soll Friede geschlossen werden. Allerdings fürchtet sich Gwyneth vor dem grausamen Mann, der schon seine erste Frau ermorden lies und bittet ihre Schwester Brenna sich als die Braut auszugeben.

James ist voller Zorn auf seine Braut, da ihr Vater versuchte ihn, als er auf dem Weg zur Trauung war, in einem Hinterhalt zu töten. Er nimmt seinen zukünftigen Schwiegervater fest und reitet zur Burg um seine Braut zu heiraten. Brenna, die sich von ihrer Schwester zum Tausch überreden ließ, hat nun die Aufgabe ihren Mann in der Hochzeitsnacht mit einem Dolch zu töten und so die Familie zu retten. Der Mordanschlag misslingt Brenna und James lässt seine Frau öffentlich auspeitschen und danach in Ketten legen. Trotz dieser Grausamkeit und dem gegenseitigen Hass, spüren beide eine Leidenschaft zwischen einander…

In dem neuen Roman von Jessica Trapp bekommen Leser eine Geschichte präsentiert, die das Mittelalter und ihre Bewohner nicht verschönt und nett darstellt. Der Held ist ein richtiger Alpha-Held, der seine Frau nicht immer sanft behandelt. Die Heldin ist eine starke junge Frau und die Autorin hat eine Heldin geschaffen, die keine Schönheit im klassischen Sinn ist, das ist sehr erfrischend. Bei dem Buch fliegen die Seite nur so dahin und die Protagonisten müssen so manches Abenteuer bestehen, ehe sie ein Happy End bekommen. Einen Punkt Abzug gibt es, weil es gestört hat, dass die Heldin zuerst ihre Familie schützen will, ein paar Seiten später ärgert sie sich wieder über ihre Familie und fühlt sich ausgenutzt und will ihre Familie im Stich lassen, wieder ein paar Seiten weiter, will sie sich wieder für ihre Familie einsetzen, dann wieder nicht… Außerdem waren die vielen Konflikte zwischen dem Helden und der Heldin nach einiger Zeit nur noch lästig.

Teil 2: Der Kerker des Königs
Teil 3: Der Teufel und die Lady / In den Armen meines Feindes (Mira Ausgabe, Juni 2011)

Bewertung:
4 von 5 Punkten










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen