Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 1. September 2010

Nora Roberts - Trau keinem Playboy

Originaltitel: The law is a lady
Verlag: Mira Taschenbuch (März 2007)

Klappentext:
Filmarbeiten in dem kleinen Ort Friendly - Vicky Ashton, die als Sheriff für Recht und Ordnung sorgt, befürchtet Unruhe! Vor allem für sich selbst. Denn bereits beim ersten Treffen mit dem Filmregisseur Phil Kincaid ist die Atmosphäre aufgeladener als erlaubt....

Der Verkehrssünder weigert sich, seine Strafe zu bezahlen - da fackelt Vicky Ashton, die schöne Gesetzeshüterin der Kleinstadt Friendly, nicht lange. Ab ins Gefängnis mit Phil Kincaid! Aber eine Nacht Beugehaft sorgt bei dem Filmregisseur für eine erstaunliche Erkenntnis: Die Dreharbeiten für seinen nächsten Film werden hier, in dem verschlafenen Örtchen in New Mexico, stattfinden. Und kaum kommt Phil voller Tatendrang samt Team und Kameras nach Friendly zurück, hat Vicky ein echtes Probleme. Denn Begegnungen mit diesem charismatischen, charmanten Mann sind unvermeidbar, und es gibt ein Gesetz, dem sie sich fügen muss - dem der Liebe.
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Phil Kincaid, ein berühmter Regisseur, wird in einer kleinen Stadt wegen Geschwindigkeitsübertretung aufgehalten. Als er sich weigert zu zahlen, wird er zum Sheriff gebracht und Phil staunt nicht schlecht: der Sheriff ist eine Frau und mit Victoria Ashton ist nicht zu spaßen!

Sie sperrt ihn gleich in eine Zelle und lässt sich nicht von seinen Charme betören. Doch schon bald fühlen sich die beiden von einander hingezogen und Vicky muss sich eingestehen, dass ihr Gefangener sie tiefer berührt als ein Mann zuvor.

Wenig später erscheint Phils Anwalt und er ist wieder auf freien Fuß. Anstatt die Stadt gleich zu verlassen, beschließt Phil, dass dies der ideale Ort für seinen neuen Film sei. Kurz darauf erscheinen sein ganzes Filmteam, weltberühmte Schauspieler und in dem kleinen verschlafenen Dorf beginnt reges treiben. Doch jeden Tag, an dem Vicky Phil trifft, wird ihre Sehnsucht nach diesem Mann größer, obwohl sie weiß, dass die Dreharbeiten irgendwann zu Ende gehen werden und er sie wieder verlassen wird.

Es ist schwer das Buch zu bewerten, denn der Roman wurde bereits in Jahr 1984 geschrieben. Wenn man das Buch mit Romanen aus dieser Zeit vergleicht dann sticht er gerade zu aus der Masse und verdient 5 Sterne. Aber mit den neuen Werken von Nora Roberts ist er auf keinen Fall zu vergleichen. Wer nur ihre neueren Werke kennt wird von diesem einfach gestrickten Roman enttäuscht sein. Für mich zählt dieser Roman zu den schlechtesten der Autorin. Einige Punkte gibt es von aber trotzdem da mir die Grundidee des Buches gefallen hat.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen