Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Jan Colley - Glutvoll geküsst und eiskalt verführt?

Originalttitel: Billionaire’s Favorite Fantasy
Verlag: Cora, Baccara 1580 (Oktober 2009)
Klappentext:
Für Madeline ist es Schicksal, als sie in dem exklusiven Winterresort dem attraktiven Lewis begegnet. Sie weiß so gut wie nichts über ihn, nur dass sie diese eine Nacht in seinen Armen verbringen will. Und er küsst so leidenschaftlich, so gefühlvoll … Seufzend schließt Madeline die Augen, als glutvolle Lust von ihr Besitz ergreift. Wenn der Morgen doch niemals anbrechen würde! Doch am nächsten Tag muss Madeline zu einer Konferenz – wo es ihr die Sprache verschlägt. Denn ihr heißer Lover entpuppt sich als ihr neuer Chef, der sie auch noch für eine Spionin hält!
Quelle von Cover und Klappentext: Cora

Meine Einschätzung:
Ihr erster Arbeitstag in ihrem neuen Job beginnt für Madeline mit einem Schock: Ihr neuer Chef ist der sexy Mann mit dem sie die letzte Nacht verbracht hat! Am liebsten würde sie sich unter dem Tisch verkriechen, doch sie muss sich der neuen Herausforderung stellen. Denn sie hat lange gekämpft um beruflich erfolgreich zu werden und nun will sie sich das nicht durch eine heiße Nacht verderben lassen. Doch wenn er sie zufällig berührt, prickelt ihre Haut und sie will nur eines: MEHR!

Lewis ist ein Mann, der klare Ziele verfolgt und sich durch niemanden davon abhalten lässt und sein derzeitiges Ziel seinem Konkurrenten die Firma abnehmen. Doch der Mann will sich nicht geschlagen geben und schickt Madeline als Spionin, aber Lewis hat den Plan durchschaut und verbringt eine heiße Nacht mit Madeline. Doch desto besser er seine neue Mitarbeiterin kennen lernt, desto weniger kann sie glauben, dass sie eine Spionin sein soll.

Dieses Buch bietet kurzweilige Unterhaltung, jedoch ist es kein besonders toller noch ein besonders schlechter Roman. Die Geschichte ist sehr vorhersehbar und trotzdem habe ich einpaar Mal den Kopf über das nicht nachvollziehbare Verhalten der Helden geschüttelt. Da mir aber der Schreibstil gefallen hat, gibt es vier von fünf möglichen Punkten.

Bewertung:
4 von 5 Punkten

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen