Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Donnerstag, 4. November 2010

Liz und J.K. Brandon – Blutjägerin

Verlag: Sieben Verlag (November 2010)

Klappentext:
Als Chef der Sicherheitsagentur der Vampire hat Gerald Vermont alle Hände voll zu tun. Die Vampire sind sich weiterhin uneins und der Rat steht vor der Spaltung. Diese Schwäche nutzen die für lange Zeit verschwunden geglaubten Vampirjäger und formieren sich wieder. Gerade jetzt tritt Sophie Lacoste, Tochter eines Vampirjägers, in Geralds Leben und stellt es gehörig auf den Kopf.
Quelle von Klappentext und Cover: Sieben Verlag

Meine Einschätzung:
Der Tod ihrer Mutter veränderte das Leben von Sophie Lacoste schlagartig. Von dem Tag an gab es für ihren Vater nur noch die Rache an dem Mörder! Dieser soll laut ihrem Vater ein Vampir gewesen sein und von nun an lebt ihr Vater als Vampirjäger. Am zehnten Todestag stellt Sophie verwundert fest, dass ihr Vater nicht zum Grab gekommen ist und ahnt, dass etwas passiert sein muss. Wenig später erfährt sie, dass nun auch ihr Vater getötet wurde. Sofort eilt sie zum Tatort und lernt dort den smarten Gerald Vermont kennen, der sich mit dem Fall ihres Vaters beschäftigt. Die beiden fühlen sich zueinander hingezogen, doch Gerald weiß, dass es keine Zukunft geben kann, denn wie wird Sophie reagieren, wenn sie erfährt, dass Gerald kein Mensch sondern ein Vampir ist?

Nach dem Roman Blutprinz entführt das Autorenpaar Liz und J.K. Brandon wieder in die fantastische Welt der Vampire. Auch dieses Mal spielt der Roman wieder in Wien und mit ihrem fesselnden Schreibstil können die Autoren wieder punkten. Der Roman bietet spannende Vampirunterhaltung und hoffentlich folgen weitere Teile dieser Serie. Nur die Liebesgeschichte ist schwächer als in Teil 1, obwohl die Protagonisten gut gezeichnet wurden, kann die Romance nicht ganz überzeugen.

Teil 1: Blutprinz REZI
Teil 2: Blutjägerin

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen