Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 30. Januar 2011

Andrea Gunschera - Engelesjagd

Verlag: Sieben Verlag

Klappentext:
Violet Bardos Privatdetektei läuft nicht besonders gut. Als dann auch noch ihre verwöhnte Schwester Emily verschwindet, macht sie sich auf die Suche – und stolpert in eine ausgewachsene Verschwörung. Die Spuren führen zu einer mysteriösen Firma, die mit der Schöpfung selbst experimentiert, sowie zu einer apokalyptischen Sekte auf der Jagd nach Asâêl, dem gefallenen Engel, der wieder auf Erden wandelt.

Gabriel Eysmont ist ein Schattenläufer, geboren aus der Blutlinie eines Engels. Jahrhunderte lang kämpfte er als Söldner auf den Schlachtfeldern Europas. Doch in den Pestnächten des Jahres 1712 lud er eine entsetzliche Schuld auf sich und zog sich in die Einsamkeit zurück.

Als Violet und Gabriel einander begegnen, fühlen sie sich unwiderstehlich voneinander angezogen und verlieren sich in einer rauschhaften Nacht. Am nächsten Morgen ist jedoch nichts wie es schien und sie stehen vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Einander vertrauen zu müssen, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.
Quelle von Klappentext und Cover: Sieben Verlag

Meine Einschätzung:
Violet Bardo verdient ihren Lebensunterhalt als Privatdetektivin und kann sich gerade über Wasser halten. Als ihre Mutter sie anruft und ihr mitteilt, dass ihre verwöhnte Schwester Emily verschwunden ist und sie sie bietet nach ihr zu suchen, will sie zuerst ablehnen. Doch ihre Mutter bleibt hartnäckig und so gibt Violet nach und macht sich auf die Suche und entdeckt prompt, dass ihre Schwester dieses Mal scheinbar wirklich in Schwierigkeiten steckt: Die Spuren ihrer Schwester führen sie zu einer Sekte, die in der Mojave-Wüste ihr Unwesen treibt. Dort entdeckt sie Gabriel Eysmont, der von dem Mitgliedern gefangen gehalten wird und auch grausig gefoltert wird. Gabriel zählt zu den Schatteläufern, Menschen, die von Engeln abstammen, und die Mitglieder der Sekte wollen Informationen von ihm.

Gemeinsam mit Violet gelingt Gabriel die Flucht und von dem Moment an scheint das Schicksal die beiden zusammen zu schweißen. Zwischen ihnen beginnt sich eine kleine Romanze anzubahnen, die aber gleich zu Beginn wieder vergeht, als Gabriel erfährt, dass Violet die Schwester von Emily ist, die ihm in die Fänge der gefährlichen Sekte bracht.

Die Wege von Violet und Gabriel kreuzen sich allerdings bald schon wieder. Violets heiße Spur führt sie und Gabriel zu einem dubiosen Unternehmen, dass mit dem Blut von Schattenläufern gefährliche Experimente durchführen...

Die Autorin Andrea Gunschera greift im zweiten Teil der City of Angels wieder einige interessante Themen auf. Aus diesem spannenden Stoff webt die Autorin eine packende Geschichte mit tollen Protagonisten. Nach dem starken und mitreisenden Anfang, lässt das Buch später etwas nach, allerdings bleibt der Roman auch mit dieser kleinen Schwäche eine unterhaltsame und mitreisende Lektüre mit einer mutigen Heldin und einem düsteren Helden. Im zweiten Band enthüllt die Autorin weitere Infos über die Schattenläufer und deren Welt. Hoffentlich erscheint bald der nächste Band rund um die City der Angels.

Teil 1: Engelsbrut
Teil 2: Engelsjagd

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen