Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Montag, 28. Februar 2011

Barbara Monajem - Verrückt nach einer Vampirin

Originaltitel: Sunrice in a Garden of Love and Evil
Verlag: Knaur (November 2010)

Klappentext:
Bayou Gavotte ist ein verschlafener Ort in den Südstaaten. Daran können auch die heimischen Nachtclubs und Vampire nicht viel ändern. Doch neuerdings treibt ein Erpresser sein Unwesen, also macht sich Detective Gideon O’Toole daran, ihn aufzuspüren. Wenn ihm dabei nur nicht ständig die Vampirin Ophelia in die Quere käme …
Quelle von Klappentext und Cover: Knaur

Meine Einschätzung:
Ophelia Beliveau, die durch einen genetischen Defekt zur Spezies der Vampire angehört, lebt in dem malerischen Ort Bayou Gavotte. Allerdings verläuft das Leben von Ophelia alles andere als malerisch: Ihr Nachbar hat ihren Garten und ihre Pflanzen zerstört! Voller Wut ruft sie die Polizei und prompt erscheint Detective Gideon O’Toole um sich um ihren Fall zu kümmern. Der sexy Polizist weckt starkes Verlangen in der Vampirin und obwohl sie eigentlich von Männern genug hat, will sie diesen Mann!

Gideon O’Toole fühlt sich sofort zu der schönen Frau hingezogen, die ihm wegen ihres verwüsteten Garten gerufen hat. Die weiteren Ermittlungen bringen Erpressung und auch Mord ans Tageslicht und alles deutet darauf hin, dass Ophelia hinter all dem steckt. Doch Gideon bleibt an ihrer Seite und gemeinsam suchen sie nach dem wahren Täter...

Barbara Monajem präsentiert mit ihrem Roman eine unterhaltsame Vampir-Romance, die mit einer spannenden Rahmenhandlung punkten kann. In dem Buch trifft man beim Lesen auf die unterschiedlichsten Charaktere, diese lockern das Buch auf und lassen auf weitere Teile schließen. Die Autorin hat hier in diesem Roman Vampire geschaffen, die anders als in anderen Romanen dieses Genres, Sonnenlicht und normale Nahrung vertragen. Hier wird der Vampirismus als Gen-Defekt erklärt. Lediglich der Schreibstil kann nicht voll überzeugen, es wirkte teilweise nicht ganz flüssig, ob das an der Autorin oder der Übersetzung gelegen hat, kann ich nicht feststellen.

Teil 1: Verrückt nach einer Vampirin (Sunrice in a Garden of Love and Evil)
Teil 2: ? (Tastes of Love & Evil)

Bewertung:
4 von 5 Punkten



Kommentare:

  1. Hehe, 4 von 5 habe ich dem Buch auch gegeben. Das nenn ich Übereinstimmung. *g*
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen