Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Freitag, 4. Februar 2011

Robyn Carr - Virgin River

Die Serie rund um Virgin River handeln von dem fiktiven Ort Virgin River, der in Kalifornien liegt. In dem Ort leben rund 600 Einwohner und die Landschaft wird sehr malerisch beschrieben. Der Fokus dieser Serie liegt auf den Liebesgeschichten, aber es gibt auch Action.

Teil 1: Neubeginn in Virgin River - (Virgin River) --- Rezension

Raus aus der Hektik der Großstadt, rein in die Natur. Das Angebot, als Arzthelferin und Hebamme in dem kleinen Örtchen Virgin River zu arbeiten, kommt der Krankenschwester Mel gerade recht. Vielleicht kann sie hier die Schicksalsschläge der letzten Monate überwinden. Allerdings stellt sie gleich bei ihrer Ankunft fest, dass die Realität des einfachen Landlebens nicht dem idyllischen Bild entspricht, was sie sich gemacht hatte. Doch ein auf den Stufen der Arztpraxis ausgesetzter Säugling macht ihr einen Strich durch die Abreisepläne. Und als der attraktive Barbesitzer Jack sich dann noch alle Mühe gibt, ihr die Schönheit der Landschaft und die Menschen des Ortes nahe zu bringen, ist Mel beinahe versucht, Virgin River noch eine Chance zu geben.




Teil 2: Wiedersehen in Virgin River (Shelter Mountain) --- Rezension
Flucht! Das ist der Gedanke, der Paige Lassiter beherrscht. Nur fort von ihrer Heimatstadt, fort von ihrem brutalen Ehemann. Auf ihrer verzweifelten Suche nach einem sicheren Ort für sich und ihren kleinen Sohn landet sie in Virgin River, und wird in einer regnerisch-kalten Oktobernacht von John "Preacher" Middleton aufgenommen. In Gegenwart des eindrucksvollen Ex-Marines mit dem sanften Wesen fühlt Paige sich sofort sicher und geborgen. Und auch sie bringt in dem verschlossenen Mann eine Saite zum Klingen, deren Ton er zuvor nie gehört hat. Doch erst als Paiges Exmann in Virgin River auftaucht und seine Frau und sein Kind zurückverlangt, entdecken beide, welche Gefühle sie wirklich füreinander hegen.



Teil 3: Happy End in Virgin River - (Whispering Rock) --- Rezension
Brie Sheridan weiß nicht, woher sie die Kraft nehmen soll, weiterzuleben. Verstört und verletzt liegt die erfolgreiche Staatsanwältin nach einem brutalen Überfall im Krankenhaus, als sich die Tür öffnet und Mike hereinkommt. Der beste Freund ihres Bruders weiß als ehemaliger Marine, wie wichtig es ist, in schweren Zeiten Beistand zu haben. Aufopferungsvoll kümmert er sich um Brie, die mit seiner Hilfe wieder ins Leben zurückfindet. Doch je mutiger sie wird, desto weniger traut sie sich, ihren Gefühlen für Mike nachzugeben. Zu tief sitzen die Enttäuschungen der Vergangenheit. Erst als Mike ihr bei dem Prozess gegen ihren Peiniger zur Seite steht, erkennt sie die Tiefe seiner Liebe zu ihr.



Teil 4: Wintermärchen in Virgin River (A Virgin River Christmas) --- Rezension
Wer kann das sein? Ian Buchanan erwartet keinen Besuch. Er hat sich in das kleine Dörfchen Virgin River zurückgezogen, um alleine zu sein. Nie wird er sich verzeihen, dass er seinen schwerverletzten Freund gerettet und ihm damit drei schmerzvolle Jahre bis zum Tod beschert hat. Doch die junge Witwe, die kurz vor Weihnachten vor seiner Tür steht, scheint fest entschlossen, ihm für diese Tat zu danken. Ian hat das Gefühl, dass Marci Sullivan ihm direkt bis in die Seele schauen kann. Da sieht sie seinen Schmerz, aber auch den Wunsch, Vergebung zu erfahren. Kann er mit ihr zusammen wirklich lernen, die Geister der Vergangenheit zu bannen und wieder glücklich zu werden?



Teil 5: Ein neuer Tag in Virgin River (Second Chance Pass) --- Rezension
In der kalten Märzluft zog Vanessa Rutledge ihren Mantel noch ein wenig enger um sich. Es war eine ungewöhnliche Bitte, die sie loswerden wollte, aber sie wusste einfach nicht, wen sie sonst fragen sollte. "Bitte Matt, du weißt, dass ich dich liebe. Ich sehe dich jeden Tag in den Augen deines Sohnes. Aber Liebling, ich möchte wieder lieben, und dazu brauche ich deinen Segen. Und wenn ich den habe, kannst du dann dem Mann, der meine Zukunft sein soll, nicht einen kleinen Schubs geben? Lass ihn wissen, dass er mir so viel mehr als nur ein Freund ist." Ihr Schicksal lag jetzt in seinen Händen. Mit einem letzten Kuss in seine Richtung drehte sie sich um und ging davon.



Teil 6: Verliebt in Virgin River (Temptation Ridge) --- Rezension
Manchmal findet man die Liebe, wo man sie am wenigsten erwartet: Die junge Shelby träumt von Freiheit, Abenteuer und der großen Liebe. Sie hat schon eine genaue Vorstellung von Mr. Right: Ihr Traummann muss ein glattrasiertes Kinn, Hosen mit Bügelfalten und einen Hochschulabschluss haben. Luke Riordan, den sie in dem kleinen Örtchen Virgin River kennenlernt, ist das genaue Gegenteil. Doch ausgerechnet der gut aussehende Ex-Pilot weckt eine verzehrende Sehnsucht in ihr und ein Gefühl, das sie nicht benennen kann Dabei ist er über zehn Jahre älter als sie, zynisch und offensichtlich nur auf einen One-Night-Stand aus...



Teil 7: Zurück in Virgin River (Paradise Valley) --- Rezension
Denn Liebe heilt alle Wunden: Was ist aus dem sorglosen Jungen geworden, der einst ihr Herz erobert hat? Liz ist schockiert: Ihr Jugendfreund Rick Sudder ist ein gebrochener Mann, als er schwer verletzt von seinem Einsatz als Marine nach Virgin River zurückkehrt. Verbittert über sein Schicksal schlägt er alle Hilfsangebote aus und weist selbst Liz, die ihn immer noch liebt, zurück. Doch sie gibt die Hoffnung nicht auf. Wie kann sie Rick klarmachen, dass es kein Mitleid ist, was sie empfindet? Wird die Kraft ihrer Liebe seine Wunden heilen und die Eiseskälte aus seinem Herzen vertreiben?


 
Teil 8: Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River (Under the Christmas Tree, Anthologie: That Holiday Feeling)
Kurz vor Weihnachten steht ein Karton voll winziger Welpen unter dem Christbaum mitten auf dem Dorfplatz in Virgin River. Barbesitzer Jack gewährt den niedlichen Waisenhunden Asyl hinter seinem Tresen, wo sie alsbald im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Vor allem der attraktive neue Tierarzt Nathaniel Jensen schaut auffallend oft vorbei. Und die hübsche Annie McKenzie lässt sich ebenfalls häufiger blicken als streng genommen nötig. Schon bald beginnt es zwischen den beiden heftig zu knistern …



Teil 9: Gemeinsam stark in Virgin River (Forbidden Falls)
Pfarrer Noah Kincaid hat die alte Kirche von Virgin River im Internet ersteigert. Er möchte sie zu neuem Leben erwecken, doch dazu braucht er Hilfe. Tatsächlich meldet sich auch jemand auf seine Anzeige: die vorlaute Ellie Baldwin. Ihre Vergangenheit ist so bunt wie ihre Kleidung. Dringend braucht sie eine respektable Anstellung, um das Sorgerecht für ihre Kinder zurückzuerlangen. Noah ist skeptisch! Aber je näher er die entschlossene junge Frau kennenlernt, desto mehr spürt er: Ellie ist genau der frische Wind, den er in seinem Leben braucht. Sosehr sie sich auch äußerlich unterscheiden, in ihrem Inneren haben sie die gleichen Träume und Sehnsüchte. Und gibt es einen besseren Ort, um diese wahr zu machen, als Virgin River?



Teil 10: Endlich bei dir in Virgin River (Angel's Peek)
Manchmal schenkt das Leben uns eine zweite Chance. Wenn wir weise sind, nutzen wir sie. Durch die Bars ziehen und Frauen kennenlernen – mehr hat Sean Riordan nicht im Sinn, als er seinen Bruder in Virgin River besucht. Doch dann steht der Pilot auf einmal seiner großen Liebe gegenüber. Beinahe vier Jahre hat er Franci nicht mehr gesehen – und fragt sich jetzt, wieso er damals vor ihr und einer festen Bindung weggelaufen ist. Nur zu gerne würde er der Liebe eine zweite Chance geben. Vor allem auch wegen Rosie, seiner kleinen pausbäckigen Tochter, von der er bis zu diesem Augenblick nichts geahnt hatte. Aber um Francis Vertrauen zurückzugewinnen, braucht es schon ein kleines Wunder – und die Art von Liebe, die Berge versetzt.



 
Teil 11: Herzklopfen in Virgin River  (Moonlight Road)
Erin braucht eine Pause von ihrem hektischen Alltag als Anwältin. Sie beschließt, den Sommer in dem idyllischen Örtchen Virgin River zu verbringen. Hier will sie entspannen und wieder zu sich selbst finden. Aiden Riordan würde ihr dabei zu gerne helfen. Der Arzt hat sich nach seiner gescheiterten Ehe und dem Ausstieg aus der Navy ebenfalls in die Berge zurückgezogen, um sein Leben neu zu ordnen. Trotz ihrer abweisenden Art berührt Erin etwas in ihm, das er lange nicht gespürt hat. Doch gerade, als sie sich näherkommen, holt ihn seine Vergangenheit ein und droht, das zarte Band des Vertrauens, das zwischen ihnen entstanden ist, zu zerstören.



Teil 12: Happy New Year in Virgin River (Midnight Confessions, Anthologie: Midnight Kiss)
Neujahrs-Melancholie ist gar kein Ausdruck für das, was Sunny Archer gerade fühlt: Schließlich war sie vor genau einem Jahr vor dem Altar sitzen gelassen worden. Nicht mal der Besuch bei ihrem geliebten Onkel Nathaniel in Virgin River kann die düsteren Wolken aus ihrer Seele vertreiben. Äußerst widerwillig lässt sie sich dazu überreden, mit zur Silvesterparty in Jacks Bar zu kommen. Dort gibt der ebenfalls aus L.A. angereiste Assistenzarzt Drew Foley sein Bestes, die hübsche Blondine von ihren schmerzlichen Erinnerungen abzulenken …



Teil 13: Das Glück wartet in Virgin River  (Promise Canyon)
Ihre schwierige Kindheit merkt man Lilly Yazhi nicht an. Genauso wenig wie ihre indianische Herkunft. Und sie tut alles, damit das auch so bleibt. Doch als Clay Tahoma nach Virgin River zieht, fängt Lillys mühsam errichtete Schutzmauer an zu bröckeln. Der Pferdeflüsterer stammt von den Navajo-Indianern ab. Und ihm gelingt es spielend, seine indianischen Wurzeln nicht zu verleugnen und gleichzeitig ein modernes Leben zu führen. Clays naturverbundene, offene Art weckt in Lilly eine nie gekannte Sehnsucht. Kann sie es an seiner Seite wagen, sich mit ihrem Erbe zu versöhnen?



Teil 14: Liebeserwachen in Virgin River  (Wild Man Creek)
Als Hubschrauberpilot in der Army hat Colin Riordan mehr brenzlige Situationen erlebt, als für einen Mann gut sind. Umso mehr genießt er es nun, sich mit seiner Staffelei in die Natur zurückzuziehen und seiner Sehnsucht nach Frieden in seinen Bildern Ausdruck zu verleihen. Manchmal allerdings ist die Einsamkeit, die ihn dabei umgibt, unerträglich. Er hat es aufgegeben, an die Liebe zu glauben. Bis er auf die zurückhaltende Jill trifft. Unter ihren Händen gedeihen die seltensten Blumen und Pflanzen, und auch sein Herz blüht in ihrer Nähe auf. Aber sieht sie in ihm einen Mann, den sie lieben kann, oder nur eine verwundete Seele, die der Heilung bedarf?




Teil 15: Hand in Hand in Virgin River  (Harvest Moon)
Hektik, Stress, lange Arbeitstage – als Souschef in einem Fünf-Sterne-Restaurant bleibt keine Zeit für ein Privatleben, geschweige denn für eine Beziehung. Erst ein schwerer Zusammenbruch lässt die erfolgreiche Kelly innehalten. Will sie wirklich so weitermachen? Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, zieht Kelly zu ihrer Schwester Jill nach Virgin River. Hier kommt sie endlich zur Ruhe und entdeckt ihre Leidenschaft fürs Kochen neu. Und dann lernt sie den attraktiven Witwer Lief kennen – alles scheint perfekt. Er weckt Gefühle in ihr, die sie von einer glücklichen Zukunft träumen lassen. Wäre da nicht seine rebellische Stieftochter Courtney, die ihre Liebe auf eine harte Probe stellt …



Teil 16: Winterträume in Virgin River (Bring me home for Christmas)
Dieses Jahr hat Becca zu Weihnachten nur einen Wunsch: endlich über Denny Cutler hinwegzukommen. Vor drei Jahren verließ er sie und brach ihr das Herz. Es ist an der Zeit nach vorne zu schauen. Immerhin ist sie so gut wie verlobt. Kurzerhand beschließt sie, Denny unangekündigt in Virgin River zu besuchen, um mit ihrer Jugendliebe abzuschließen. Das kleine Dorf in den Bergen heißt sie auf zauberhafteste Art willkommen. Auf dem Platz vor der Bar steht der bunt geschmückte Weihnachtsbaum, der Duft von selbstgebackenen Keksen liegt in der Luft und Becca muss erkennen, dass sie am liebsten für immer hier bleiben würde. In dieser Gemeinschaft – und in den Armen des Mannes, den sie nie vergessen hat …


Teil 17: Zuhause in Virgin River (Hidden Summit)
Vielleicht hat er es doch nicht so schlecht getroffen! Das ist der erste Gedanke, der Conner Danson bei seiner Ankunft in Virgin River durch den Kopf geht. Als Augenzeuge in einem Mordfall muss er untertauchen, bis der Prozess in seiner Heimatstadt vorüber ist. Und dieses kleine Idyll inmitten der Berge scheint wie dafür gemacht. Die Gastfreundschaft der Dorfbewohner lässt ihn schnell vergessen, dass er hier kein Zuhause sucht. Vor allem Leslie Petruso rührt eine längst verloren geglaubte Saite in ihm. Denn nachdem er von den Affären seiner Ehefrau erfahren hatte, verschloss er sein Herz für immer. Aber ein Blick in Leslies funkelnde Augen lässt ihn wünschen, er würde sich trauen, wieder zu lieben …



Teil 18: Neue Hoffnung in Virgin River (Redwood Bend)
Irgendwann wird es wieder aufwärtsgehen, davon ist Katie Malone überzeugt. Dieser Gedanke hat die junge Witwe die letzten Monate überstehen lassen, als sie zusammen mit ihren Zwillingen untertauchen musste. Jetzt, hier bei ihrem Bruder in Virgin River, hofft sie, ein wenig Kraft für einen Neuanfang zu schöpfen. Dabei helfen ihr die intensiven Gespräche mit Dylan Childress, einem Sommergast, dem sie immer wieder begegnet. Obwohl sie beide nicht an einer ernsten Beziehung interessiert sind, scheinen sie gegen die magische Anziehungskraft machtlos zu sein. Doch der Tag des Abschieds rückt immer näher … Hat Katie den Mut, auf die Stimme ihres Herzens zu hören?



Teil 19: Liebesglück in Virgin River (Sunrice Point)

Menschen mit Obstkörben, spielende Kinder und Apfelbäume, soweit das Auge reicht: Die Apfelernte ist die schönste Zeit auf der Plantage von Tom Cavanaugh. Eigentlich hatte der Ex-Marine nie vorgehabt, den Familienbesitz zu übernehmen. Doch seit er nach Virgin River zurückgekehrt ist, verspürt er den Wunsch, sesshaft zu werden und eine Familie zu gründen. Vielleicht mit Darla, der Witwe seines verstorbenen Freundes, um die er sich nach ihrem schweren Verlust kümmert? Tom hat ganz genaue Vorstellungen, wie seine Zukünftige sein sollte – auf keinen Fall wie die zierliche Erntehelferin Nora Crane. Aber warum rührt die temperamentvolle alleinerziehende Mutter sein Herz auf eine Weise, die er bisher nicht kannte?



Teil 20: Weihnachtsmärchen in Virgin River (My Kind of Christmas)

Um der erdrückenden Fürsorge ihrer Mutter zu entfliehen, fährt Angie zu ihrem Onkel Jack nach Virgin River. Allerdings kommt sie in dem verschneiten Städtchen vom Regen in die Traufe. Denn ihr Onkel denkt auch nur daran, sie vor allem und jedem zu beschützen. Selbst dann, wenn sie gegen ein bisschen vorweihnachtliche Aufregung nichts einzuwenden hätte. Besonders viel davon versprechen die heißen Blicke von Navy-Pilot Patrick Riordan, die er ihr beim traditionellen Aufstellen des Christbaums auf dem Dorfplatz zuwirft. Mehr als eine Winteraffäre will Angie nicht. Doch dem kleinen Bergdorf wohnt gerade zur Weihnachtszeit eine besondere Magie inne …




Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Kommentare:

  1. Hallo Marina, auch wenn sich das jetzt platt anhört, aber ich liebe die Virgin River Reihe und war vom ersten Buch an absolut begeistert. Man fühlt sich so, als wäre man Gast in diesem Ort,oder? Danke für deine Zusammenstellung hier, da haben wir ja noch einiges zu erwarten, wenn es bis jetzt 19 Bände gibt. Schade das hier pro Jahre immer nur 2 oder 3 erscheinen.
    Lieben Gruß
    Doro

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Man mag die Virgin River Bücher als seicht abtun, aber ich liebe die dort dargestellte "heile" Welt. Die Werte, die dort vermittelt werden und der Zusammenhalt, der beschrieben wird, ist genau das, was wir suchen und meidt leidre nicht finden. Ich fiebere jeder Neuerscheinung entgegen und freue mich sehr über diese Literatur.

    AntwortenLöschen
  3. Die Bücher-Reihe gibt einem immer wieder das Gefühl mitten in Virgin River zu sein.Tolle Bücher für eine wunderbare Auszeit....

    AntwortenLöschen
  4. Ich lese diese Serie auch sehr gerne. Es ist immer wieder schön nach Virgin River "heim zu kommen". Ich habe mich echt gefreut, dass es nun die Kurzgeschichten auch als Übersetzung gibt :)

    AntwortenLöschen
  5. die menschen von virgin river haben mich durch meine weihnachtsferien begleitet, immer wieder fand ich zeit zu schauen, was sie erleben, habe quasi mit ihnen mitgelebt. schön wars!
    und dank e book muss ich nie warten ider verzichten. ich kann mir die nächste geschichte holen und gleich weiterlesen.

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht sollte ich auch mal mit der Serie starten, wenn alle hier so davon schwärmen.

    Aber 20 Teile sind ja schon nicht ohne...

    Deine Aufstellung der Serie finde ich aber sehr schön :)

    AntwortenLöschen
  7. Virgin River ist die "heile Welt" die es wohl nicht mehr gibt, wir uns aber alle nach sehnen. Das Schöne ist, dass alle Personen immer wieder in den Bücher vorkommen, so dass man das Gefühl hat, dazu zu gehören. Ich freue mich auf jede Neuerscheinung!

    AntwortenLöschen
  8. Nun hat mich der Virus auch erwischt ...aufgrund der vielen positiven Rezensionen habe ich mir nun schon 4 Bücher dieser Reihe auf Vorrat besorgt und werde am Wochenende starten . Ich liebe Bücher, die ohne Mord und Totschlag auskommen und von ganz "normalen" Menschen erzählen , dabei ist mir egal ob fiktive oder wahre Geschichten und ich bin echt gespannt ,was mich erwartet .Mir ist es wichtig, dass ich am Feierabend beim Lesen ausspannen und genießen kann--das erscheint mir in dieser Reihe vorgegeben . Eine Frage wäre noch, kann ich die Bücher unabhängig von der Reihenfolge lesen oder sollte man von 1--bis lesen ??

    Auf jeden Fall starte ich am Wochenende nah Virgin River ..vielleicht trifft man sich :-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    viel Spaß in Virgin River! Ich würde die Romane in der richtigen Reihenfolge lesen, da die Geschichten der Personen immer weiter erzählt werden und es ist einfach schön die Entwicklung in der richtigen Reihenfolge zu lesen. :)

    Lg Marina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Marina , das bin nochmal ich ,danke für den Tip --ich dachte es mir eigentlich auch so .Allerdings hab ich bisher quer Beet ersteigert und nicht in der richtigen Reihenfolge, aber das ist kein Problem, ich lese ja nicht alle auf einen Ruck--lach-- und Band 1 hab ich ja, am Wochenende kam was dazwischen und Lesen war erstmal verschoben --ich hab nur mal kurz ein paar Seiten beschnuppert und weiß nun, das ist mein Geschmack , ich mag auch zur Zeit keine aufrenden Bücher lesen , da ich erstmal mit mir zu tun habe und nach einen bösen gesundheitlichen Paukenschlag wieder fit werden muß, ich freu mich nun aufs Lesefutter über die Menschen aus Virgin Hill für die nächsten Monate und schöne Stunden zum Abschalten .
    Werd mich später noch einmal hier auslassen , wie meine Meinung dann ist .
    Gruß und eine schöne Herbstwoche für dich und alle Schmökerer !

    AntwortenLöschen
  11. sorry--aufregend sollte das heißen :-)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo! Ich LIEBE diese Bücherserie. Diese ganzen Begegnungen und Schicksale, ob gute oder schlechte. Einfach klasse.
    Da ich jetzt weiß das es noch einige Bücher in der Mache gibt, werd ich wohl anbauen müssen, aber dafür immer.
    Jede einzelne Geschichte ist wirklich vielseitig. Allerdings komm ich immer ein wenig mit den Personen durcheinander, doch ich habe einen kleinen "Beziehungsbaum" gemacht, dadurch gehts gut.
    Vielen Dank für die Auflistung, fühlte sich gar nicht so an, das es insgesamt so viele sind. LG

    AntwortenLöschen
  13. Ja die Virgin River Serie ist mittlerweile ganz schön lange geworden :)

    AntwortenLöschen