Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 6. März 2011

Erica Spindler – Im Schatten des Mörders

Originaltitel: See Jane die
Verlag: Mira Taschenbuch (Januar 2011)

Klappentext:
Eifersucht, Rivalität, tödliche Leidenschaft und eine Frau zwischen Vertrauen und Haltlosigkeit.

Janes Glück bricht zusammen wie ein Kartenhaus: Mit Drohbriefen meldet sich der Mann zurück, der sie vor vielen Jahren fast getötet hätte. Will er sein Werk vollenden? Steckt er auch hinter den jüngsten Frauenmorden? Oder muss Jane tatsächlich Angst vor ihrem eigenen Mann haben? Für die Polizei ist er tatverdächtig. Doch welche Rolle spielt Janes Halbschwester Stacey, die die Ermittlungen leitet? Sie wollte sich schon längst einmal an der Schwester rächen, die im Leben immer auf der Sonnenseite zu stehen schien. Wem also kann Jane noch vertrauen? Sie zieht in den Kampf - um ihr Leben und für ihre Liebe. ...
Quelle von Klappentext und Cover: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Jane ist glücklich - sie hat einen tollen Mann geheiratet, erwartet ein Baby und ist beruflich sehr erfolgreich als Künstlerin tätig. Doch in wenigen Minuten zerbricht ihr Glück: Ihr Mann Ian wird wegen Mordes verhaftet! Die Ermittlung wird ausgerechnet von ihrer Schwester Stacy geleitet, mit der sie schon seit Jahren ein schlechtes Verhältnis hat, weil Jane all die Million von ihrer Großmutter erbte und Stacy leer ausging.

Stacy und ihr neuer Partner Mac stehen vor einem Rätsel: Drei Frauenmorde in kurzer Zeit und alle Indizien weißen auf Dr. Ian Westbrook, den Mann ihrer Schwester Jane hin. Desto länger sie ermitteln, desto mehr belastende Beweise finden sie. Nicht nur der Fall stürzt Stacy in ein gefühlschaos, sondern auch ihr Partner Mac: Der sexy Cop weckt starkes Verlagen in ihr. 

Währenddessen kämpft Jane mit der Angst, vor Jahren wurde sie von einem Rennboot schwer verletzt. Für die Ermittler ein Unfall, aber Jane hatte von Anfang an den Verdacht, dass es Absicht war und der Täter eines Tages wieder zurückkommen würde um sein grausames Spiel zu beenden. Seit Ians Verhaftung erhält sie nun erschreckende Briefe mit Inforationen, die nur sie und der Täter kannten.

Als schließlich auch noch Janes Assistent Ted tot in ihrem Atelier gefunden wird, weiß sie, dass sie den Wahnsinnigen schnell entlarven muss. Steck wirklich ihr Ehemann Ian hinter der ganzen Sache? Hat er sie nur wegen des Geldes geheiratet? Oder will ihre Halbschwester Stacy sich an ihr rächen, weil sie Jane, das perfekte Leben hatte?

Wahnsinnig spannender Psychotriller von Erica Spindler, einer Meisterin auf diesem Gebiet. Auch mit diesem Roman hält sie ihre Leser bei Atem. Kaum meint man einen Lösungsansatz gefunden zu haben, da führt sie den Leser wieder in die Irre. Die Autorin überrascht mit spannenden Wendungen und fesselt mit einem packenden Schreibstil. Die vielen eher kurzen Kapitel fliegen nur so dahin und die über 450 Seiten bieten feinste romantic suspence Unterhaltung.

Teil 1: Im Schatten des Mörders
Teil 2: Spiel mit dem Tod

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen