Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Montag, 30. Mai 2011

Irina Meerling - Toy Boy - Gefährlich heißes Spiel

Verlag: Dead Soft (April 2011)

Klappentext:
Den Neustart am elitären Broomstick-Internat hatte Alex sich anders vorgestellt. Der junge Elementen-Magier gerät ausgerechnet in die Fänge des gut aussehenden, berechnenden Kayen, der ihn in ein seltsames erotisches Spiel verwickelt. Bis Alex kurz davor ist, wieder einmal alles zu verlieren ...
Quelle von Klappentext und Cover: Dead Soft Verlag

Meine Einschätzung:
Der junge Alex wechselt in das Broomstick-Internat wird von einem dunklen Ereignis überschattet: Kayen! Dieser Magier demütigte ihn einst und nun hassen sich die beiden. Leider besucht auch Kayden dieses Internat und so laufen sich die beiden immer wieder über den Weg! Die Spannung zwischen den beiden steigert sich, bis Alex Kayden nicht mehr widerstehen kann und ihm ganz verfällt. Obwohl sich Alex geschworen hat, sich nicht mit Kayden einzulassen, kann er doch nicht widerstehen und eine nie gekannte heiße Leidenschaft entbrennt, die beide zu verbrennen droht...

In ihrem Debüt Roman präsentiert Irina Meerling einen erotischen Roman, der in einem Internat angesiedelt ist. Die Helden kennen sich bereits zu Beginn des Buches und der Leser erfährt in kurzen Rückblenden die Vorgeschichte der beiden. Obwohl es zwei Hauptprotagonisten gibt, liegt der Fokus mehr auf Alex als auf den geheimnisvollen Kayden und durch die schnelle Annäherung der beiden, verliert die Figur Alex kurz an Glaubwürdigkeit, da er einerseits vorgibt den Helden zu hassen und andererseits Kayden dann recht schnell verfällt. Trotzdem sorgt die Geschichte durch den angenehmen Stil der Autorin und den vielen erotischen Szenen für kurzweilige Unterhaltung.

Leseprobe: Toy Boy

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Je mehr Rezis ich darüber lese, desto klarer ist, dass ich das unbedingt lesen muss! :-)

    AntwortenLöschen