Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Montag, 20. Juni 2011

Linda Lael Miller - So frei wie der Himmel

Originaltitel: The McKettrick's Luck
Verlag: Mira Taschenbuch (März 2009)

Klappentext:
Jesse McKettricks Herz schlägt für das weite Land, das seine Vorfahren einst urbar gemacht haben, für die Ranch, auf der er lebt und arbeitet. Nichts kann ihn von hier vertreiben. Doch dann kommt die schöne Cheyenne Bridges nach Indian Rock und mit ihr die größte Herausforderung seines Lebens. Denn Cheyenne soll ihn im Auftrag ihres Bosses mit Charme und notfalls auch List dazu bringen, einen Teil seines Lands abzugeben. Jesse brennt vor Leidenschaft. Aber das Erbe seiner Vorfahren an eine Immobiliengesellschaft verkaufen? Niemals. Stattdessen schmiedet er einen Gegenplan, der seine Widersacherin von dem wilden Zauber der Natur und der unbegrenzten Freiheit überzeugen soll und von seiner Liebe.
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Nach Jahren kehrt Cheyenne Bridges gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Mitch, der im Rollstuhl sitzt, wieder in ihre Heimatstadt zurück. Doch nicht die Sehnsucht, sondern ihr Job bringt sie zurück: Sie soll ihrem ehemaligen Schwarm Jesse McKettrick, Mitglied des McKettrick Clans, Land abkaufen. Sie muss den anziehenden Mann dazu bewegen ihr das Land zu verkaufen, denn nur durch den Verkaufsbonus kann sie die Arztrechnungen für ihren Bruder bezahlen und ihre Mutter entlasten.

Allerdings kommt es anders als Cheyenne glaubt: Sie fühlt sich sofort wieder zu den attraktiven Pokerspieler angezogen und sieht ein, dass sie ihm nicht überzeugen kann ihr Land zu verkaufen, dass seit vielen Jahren seiner Familie gehört und durch Bauprojekte zerstört werden soll. Jesse spürt auch die Funken, die zwischen ihm und Cheyenne nur so sprühen und setzt alles auf eine Karte und versucht Cheyenne von seiner Liebe zu überzeugen...

Linda Lael Miller schreibt sehr gefühlvolle amerikanische Romancen und auch mit diesem Buch erobert sie die Herzen ihrer Fans. Die Protagonisten sind liebenswert und doch nicht ohne Fehler und auch die Nebenpersonen laden dazu ein die weiteren Teile der Serie zu lesen. Der Verlag hat mit diesem Band begonnen obwohl es ein Band aus der Mitte der Serie ist, aber das Buch kann auch ohne die Vorgänger gelesen werden, auch wenn es prinzipiell schöner ist, eine Serie der Reihe nach zu lesen. Bei der McKettrick Saga begleitet die Autorin die Familie über Generationen und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit den McKettricks!
Mehr Infos zur Serie:
Linda Lael Miller - Die McKettrick Saga
Bewertung: 
5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen