Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 19. Juni 2011

Suzanne Brockmann - Mitch - Herz im Dunkeln

Originaltitel: Identity: Unknown
Verlag: Mira Taschenbuch (Juli 2011)

Klappentext:
Operation Heartbreaker: Besiege die Gefahr, vertraue deinen Freunden und verschenke nie dein Herz.
Wer ist er? Als Navy SEAL Mitch eines Morgens erwacht, ist sein Gedächtnis wie ausgelöscht. Nur einen Zettel mit einer Adresse hat er bei sich und eine Waffe. Ist er auf der Flucht? Hat er jemanden umgebracht? Es gibt nur eine Möglichkeit: Mitch fährt zu der angegebenen Adresse. Aber auch die schöne Becca Kayes kennt ihn nicht. Allerdings ist sie bereit, ihm eine Chance zu geben. Auf ihrer Ranch zu arbeiten und mehr. In Beccas Augen entdeckt Mitch die Zuversicht, dass alles gut wird, und die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft Was für ihn undenkbar ist, solange seine Vergangenheit im Dunkeln liegt. Denn noch weiß er nicht, was es mit der Waffe auf sich hat. Und ob Becca sich gerade in einen Mörder verliebt.
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Eines Tages wacht der Navy SEAL Mitch völlig fertig in einem Obdachlosenheim auf und Erschreckenderweise kann sich der Mann an nichts aus seinem Leben erinnern. Als er in seinen Stiefel eine große Menge Bargeld und eine Waffe findet, verhärtet sich der Verdacht in ihm, dass er zu den gefährlichen Männern gehört. Ein Zettel in seiner Tasche führt ihm auf eine Ranch, wo er bereits von Becca Kayes erwartet wird.

Becca Kayes leitet eine Ferienranch und da der Besitzer sehr schlecht bezahlt braucht sie ständig neues Personal. Als Casey Parker eine Woche früher kommt als erwartet, gibt sie ihm gleich den Job, auch wenn er keine Papiere dabei hat. Gleich von Beginn an fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch Casey bleibt zurückhaltend und er gibt kaum etwas von sich Preis, ob er etwas zu verbergen hat?

Die starke erotische Anziehung zu Becca kann Mitch gerade gar nicht brauchen, er hat immer noch keine Ahnung wer er eigentlich ist. Nachts quälen ihn schreckliche Träume, in denen er Menschen tötet. Ist er ein Terrorist? Welche Zukunft könnte es für ihm und Becca geben?

In ihrer SEAL Serie hat Suzanne Brockmann die unterschiedlichsten Plots eingebaut, im achten Teil hat sie eine Geschichte entworfen in der der männliche Hauptprotagonist sein Gedächtnis verloren hat. Die Grundidee für dieses Buch mag ja recht gut sein, leider ist die Umsetzung gar nicht gut gelungen. Anders als in den anderen Romanen kommt in diesem Buch nur kurz Spannung auf, die meiste Zeit plätschert die Geschichte einfach nur so dahin. Im Laufe das Buches gewinnt der Leser den Eindruck, die Autorin wollte das Buch einfach nur zu Ende bringen, der Schluss ist überstürzt und wird nur in eine paar Seiten abgehandelt. Die Beziehung zwischen den Helden kann in diesem Buch auch nicht so ganz überzeugen, vor allem da nach den anderen Teilen bekannt ist, dass Suzanne Brockmann das eigentlich viel besser könnte. Einzig die Szenen mit den anderen SEAL waren unterhaltsam und gut lesbar. Hoffentlich läuft Suzanne Brockmann bei den letzten beiden Teilen der Serie wieder zur Bestform warm. Für diesen schwachen Teil einer tollen Serie gibt es zwei Punkte.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
2 von 5 Punkten




Kommentare:

  1. Hallo Marina,

    ich habe das Buch auch gerade gelesen und ich fand es gar nicht so übel. Kein Highlight der Reihe, aber eine putzige, kleine Liebesgeschichte. :-)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Da die anderen Teile der Serie so gut waren, habe ich mir einfach viel mehr erhofft. Aber ich werde die Serie sicher fertig lesen!

    Lg Marina

    AntwortenLöschen