Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 31. August 2011

Neue Serie von Kathy Felsing - Eisfeuer - G.E.N. Bloods 01

Gerade auf der Homepage und im Blog des Sieben Verlags entdeckt, dass es eine neue interessante Serie von Kathy Felsing geben wird:

Kathy Felsing - Eisfeuer - G.E.N. Bloods 01

Erscheint: Okt. 2011

Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die Polizistin Jamie McForest um ihre Schwester Cindy. Als ein Stalker die 17-Jährige verfolgt, versucht Jamie alles, um ihre Schwester zu beschützen, doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als alle Brücken abzubrechen und unter geänderter Identität eine neue Existenz aufzubauen. Für eine bessere Tarnung geht sie bis zum Äußersten und kauft sich sogar einen Ehemann. Dix, ein Mitglied der G.E.N. Bloods (Genetic Extraordinary New Bloods - Genetisch außergewöhnlicher Nachwuchs), lässt sich auf das Abenteuer ein und spielt Jamies Ehemann. Obwohl Jamie weiß, dass diese „Ehe“ nur ein Geschäftsverhältnis ist, steht ihr Herz in Flammen. Nicht, dass sie das dem faszinierenden Dix jemals eingestehen würde. Trotz ihrer Bemühungen spürt der Stalker sie wieder auf und dieses Mal ist Jamie sein Ziel.
 
 
 
Leider habe ich auch erfahren, dass der dritte Teil von Andrea Gunscheras City of Angels Serie leider verschoben wird. Das Buch wird nicht wie angekündigt im Oktober erscheinen, sondern erst im Jänner 2012. Aber besser später als gar nicht. Mein Schatz Leo und ich warten schon sehnsüchtig auf den nächsten Teil. Leo hat gerade die ersten beiden Teil verschlungen und kann es kaum erwarten.
 
Andrea Gunschera - Engelsdämmerung - City of Angels 03

Erscheint: Jan. 2012

Der gefallene Engel Asâêl wandelt wieder auf Erden. Seine Gegenwart reißt ein uraltes Übel aus dem Schlaf: Nazgarth, den Dunklen Jäger, der geschaffen wurde, um die Gefallenen und ihre Saat zu vertilgen. Sieben Siegel halten seine Ketten. Der Orden der Raphaeliten beauftragt den Schattenläufer Kain, einen Killer mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die Jünger des Nazgarth zu töten, bevor diese die Siegel brechen können. Sie stellen ihm die junge Bibliothekarin Anna zur Seite, eine Expertin der Alten Schriften, um seine Opfer aufzuspüren. Anna und Kain, beide kaum fähig, einem anderen Menschen zu vertrauen, fühlen sich zunächst voneinander abgestoßen. Sie boykottieren einander, statt zusammen zu arbeiten. Damit gefährden sie nicht nur ihre Mission, sondern geraten auch in höchste Gefahr. Doch dann geschieht das unwahrscheinlichste aller Wunder ...




Quelle von Cover und Klappentext: Sieben Verlag

Dienstag, 30. August 2011

Leslie Esdaile aka L A Banks ist im August 2011 verstorben...

... über diese traurige Nachricht bin ich gerade im Netz auf der Homepage der Autorin gestoßen! Die Autorin ist mit nur 52 Jahren verstorben! Die Autorin hat zahlreiche Paranormale Liebesromane und Crime Thriller verfasst.

Ihr erster Teil der Vampire Huntress Legend Serie, denn sie unter dem Namen L.A.Banks veröffentlicht hat, wird im März 2012 bei Heyne unter dem Titel "In den Fängen der Dunkelheit" und hat einen sehr interessanten Plot:

Wenn Damali Richards gerade nicht mit ihrer Band durchs Land reist, jagt sie Vampire und Dämonen. Auf das, was sie in den dunkelsten Ecken von New Orleans erwartet, ist sie allerdings nicht vorbereitet. Für die unerschrockene junge Frau beginnt ein Kampf auf Leben und Tod, bei dem sie von ihrer Band unterstützt wird – und von dem mysteriösen Clubbesitzer Carlos Rivera, in dessen Adern mehr als nur menschliches Blut fließt...





Quelle: http://www.leslieesdailebanks.com/
Quelle von Cover und Klappentext: Heyne

Samstag, 27. August 2011

Maureen Child - Verbotene Gefühle - prickelnd wie Champagner

Originaltitel: Claiming her billion - dollar brithright
Verlag: Cora Verlag, Baccara 1672 (Juli 2011)

Klappentext:
Was für ein sinnlicher Mann! Erica hat Herzklopfen, als Christian vor ihr steht. Während sie versucht, ihn nicht zu auffällig zu mustern, eröffnet er ihr, dass sie die Erbin eines Multimillionärs ist! Erica kann es kaum glauben. Und um das Knistern zwischen ihr und Christian auszukosten, reist sie mit ihm zum Herrensitz des verstorbenen Vaters, dem sie nie begegnet ist. Dort merkt Erica schnell, dass kein Champagner so prickelnd ist wie Christians Küsse! Doch als Familien-Anwalt ist er für sie tabu – so regelt es sein Vertrag. Hat ihre Liebe also keine Zukunft?
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Selbst nach seinen Tod greift Don Jerrod in das Leben seiner Kinder ein. Als Christian Hanford, der als Familienanwalt für die Jarrods arbeitet, das Testament verliest und verkündet, dass das Familienunternehmen unter den Kindern aufgeteilt wird, aber nur, wenn sie wenn sie wieder nach Hause kommen und sich um die Verwaltung kümmern. Und dann kommt noch die richtige Bombe, bei der die fünf Geschwister erst mal schlucken müssen: Sie haben eine Halbschwester!

Christian reist nach San Francisco um Erica Pentrice von ihrem Vater und ihrem Erbe zu erzählen. Erica ist im ersten Moment geschockt, als sie erfährt, dass sie all die Jahre belogen wurde. Dann siegt aber die Neugierde und sie reist mit Christian zu ihrer Familie um alle kennen zu lernen und um auch im Familienunternehmen als PR Beraterin zu arbeiten. Außerdem findet sie Christian vom ersten Moment sehr anziehend und auch er fühlt sich scheinbar zu ihr hingezogen. Doch warum bleibt er dann zu zurückhaltend? Erica ahnt nicht, dass es Christian als Mitarbeiter des Jerrod Unternehmens verboten ist, eine Beziehung mit ihr einzugehen ohne zu riskieren seinen Job, für den er so hart gearbeitet hat zu verlieren...

Im ersten Teil der neuen Familien Saga rund um die Familie Jarrod stellt die Autorin Maureen Child die Familienmitglieder vor und schafft einen guten Einstieg. Die Autorin kann mit ihrem guten Schreibstil und einer schönen Liebesgeschichte voll Punkten! Die Serienrahmenhandlung ist sehr viel versprechend und Christian und Erica sind ein wundervolles Paar. Der zweite Teil der Serie wurde von Tessa Radley verfasst und wenn die Serie so leidenschaftlich weitergeht, dann steht noch viel Lesespaß bevor.


Bewertung:
5 von 5 Punkten


Donnerstag, 25. August 2011

Interview mit Jazz Winter

Jazz Winter lebt mit ihren zwei Hunden dort, wo andere Urlaub machen: an der Mosel. Ihr Debütroman "Liebessklavin" schaffte 2010 auf Anhieb den Sprung in die Erotik-Jahresbestsellerlisten des Online-Buchhändlers Amazon.Weitere Romane von Jazz Winter sind in Vorbereitung; Jazz Winter schreibt außerdem unter dem Namen Pandora Winter paranormale Erotik.

Kürzlich war es nun so weit und der neue Roman Skinchanger: Wildes Blut ist erhältlich. Ich habe gerade mit dem Buch angefangen und meine Rezension wird bald folgen! Hier schon mal der Klappentext:

Skinchanger: Wildes Blut
Eines Nachts wird Devin auf dem Heimweg von einem riesigen Wolf angefallen und schwer verletzt.

Jackson West, Kronprinz des Lycaon-Clans und Inhaber eines SM-Clubs, muss verärgert feststellen, dass sein unbeherrschter Bruder einmal mehr Mist gebaut hat: Er findet ihn blutverschmiert im Park, ganz in der Nähe einer verletzten Frau. Jackson muss reagieren - weder die Öffentlichkeit darf hiervon erfahren, noch der Clan selbst, denn durch die Bisse unkontrollierter Wölfe werden Menschen infiziert und zu reißendem Wildem Blut. Jacksons Clan hat die Aufgabe, das Wilde Blut aufzuspüren und zu vernichten.

Jackson erfährt, dass sein Bruder das Wilde Blut seit Jahren aufspürt, um die Infizierten heimlich zu lehren, sich zu kontrollieren. Statt Devin gemäß der Clanregeln zu töten, bringt Jackson sie ins Versteck seines Bruders und nutzt seine Erfahrung als Dominus, um das Tier in ihr zu bändigen. Je ungehorsamer Devin sich gebärdet, desto mehr begehrt Jackson sie.

Doch die Jäger des Lycaon-Clans heften sich an die Spuren des Wilden Blutes …




Interview mit Jazz Winter

Hallo Jazz! Danke, dass du dir Zeit für ein kleines Interview mit mir nimmst.

Gerne, schließlich les ich auch fleißig deinen Blog und freu mich, dass du an mich gedacht hast. ;)


1. In deiner Biografie steht, dass du schon sehr lange schreibst. Warum hast du dich dazu entschlossen erotische Romane zu schreiben?

Ich lese gern selbst gute erotische Romane und jeder Autor kommt irgendwann an einen Punkt, wo er sich schon entscheiden muss, wohin der Weg als Schriftsteller führen soll. Da ich mit Kurzgeschichten angefangen habe, stand ich natürlich irgendwann genau vor diesem Scheidepunkt. Wo will ich hin? Was will ich mit meiner Schreiberei erreichen? Und wo liegen meine Stärken? Dark Fantasy und Paranormal hat immer Spaß gemacht, aber ich habe meine Zukunft eher im Erotikgenre gesehen. Damals habe ich eine klitzekleine Leserschaft gehabt, die mir immer wieder gesagt hat, meine Paras wären gut, aber meine Erotiksachen besser. Ich war eben der Meinung jeder Autor sollte sich seiner Stärken bewusst sein und wenn man ernsthaft als Schriftsteller arbeiten will, braucht es eben einen Roman und das mit dem eigenen Steckenpferd. Das ich mit der Liebessklavin gleich so erfolgreich sein würde, hätte ich mir im Traum niemals vorstellen können. Umso sprachloser bin ich noch heute, wenn mir Leser sagen, dass ihnen der erotische Roman sogar geholfen hat, auf verschiedene Art und Weise. Es gab Menschen, die mir sagten, der Roman habe ihnen die Augen geöffnet, hätte sie dazu ermutig, ihre eigenen Devoten oder dominanten Fantasien ernster zu nehmen, sie sogar auszuleben. Es gab sogar Ehepaare die mir schrieben, das Buch hätte ihre Ehe gerettet. Mir bleibt jetzt noch der Mund offen stehen, weil das der schönste Nebeneffekt ist, den ich mir hätte vorstellen können. Eigentlich wollte ich doch nur einen erotischen Roman schreiben. *lach* Aber all das Feedback und die Meinungen meiner Leser bestärken mich darin und puschen mich auch, in diesem Genre weiterzuschreiben . Da s hat mir bewiesen, Erotik liegt mir einfach und ist damit zu meinem Steckenpferd geworden. Allen voran muss ich gestehen. Ich fühle mich in dieser Romansparte einfach sauwohl und es macht mir Spaß ein erotisches Kopfkino mit der Fantasie meiner Leser und meinen Worten zu schaffen.


2. Was gefällt dir selbst besonders beim Schreiben von erotischen Romanen?

Die Entwicklung und Interaktion meiner Protagonisten. Ich zeichne mir stets ein kleines Profil der Charakteren, manchmal nur in Gedanken, manchmal auch auf Papier, aber sie erzählen mir praktisch ihre Geschichte und ich entdecke während des Schreibprozesses immer neue Seiten, neue Charakterzüge und Handlungen bei ihnen, die sich immer erst mit der fortschreitenden Geschichte zeigen. Als Autor hast du einfach die ultimative und einzigartige Gelegenheit in das "Leben" anderer zu blicken, was du in der Realität nie bekommst, oder nie ganz. Im echten Leben kannst du den Menschen nur bis vor die Stirn sehen, aber wenn du schreibst, blickst du hinter die Fassaden, hinter die Kulissen und entdeckst Abgründe, Liebenswürdigkeiten und tiefe Gedanken, die dir ein Mensch niemals so erklären würde über sich. Es mag ein wenig durchgeknallt klingen (Autoren haben das halt an sich *lach*) aber das ist es was mich so unendlich daran fasziniert. Das erotische Schreiben daran hat eine noch viel pikantere Note. Denn wann entblößt sich ein Mensch vor dir, wenn nicht während eines sinnliche Aktes körperlich und seelisch ganz und gar. Und Liebe und Erotik, was jeder darunter versteht, ist so vielfältig und individuell wie jeder Mensch an sich. Daher werden mir wohl auch nie die Themen ausgehen, worüber ich schreiben kann. ;o)


3. Liest du selbst auch erotische Romane?

Absolut! Besonders wenn sie gut sind ;o) In meinen Regalen stehen einige Bücher rum und es kommen immer wieder mehr dazu. Um mal einige als Beispiel zu nennen, liebe ich die beiden BDSM-Bücher "Gehorche mir" und "Bestraf mich" von Nina Jansen, einer Kollegin aus dem Plaisir d`Amour Verlag, oder Astrid Martinis "Zuckermond", "Mondkuss" und "Feuermohn", Kira Maedas "Seidenfessel". Ich lese unheimlich gern Megan Hart oder Emma Holly, von der ich "Hände aus Samt" absolut genial fand. Ebenso mag ich "Die Geschichte der O" und "Rückkehr nach Roissy" von Pauline Reage. Aber bevor ich hier jetzt meine gesamten Bücherregale ausbreite, sag ich einfach: JA, ich liebe gute erotische Literatur! *lach*


4. Wie entsteht ein Buch bei dir?

Immer mit den berühmten drei Worten "Was wäre, wenn ..." Meistens entstehen bei mir Geschichten während schnöder und ganz besonders langweiliger Haus- oder Gartenarbeiten. *lach* Da kann ich abschalten und meine Gedanken wandern lassen. Oft sehe ich dann vor meinem inneren Auge einen meiner Protas. Wie er aussieht, wie er sich bewegt, wie er spricht, welche Eigenschaften ihm zu eigen sind. Und dann beginnt sich daraus schon etwas zu entwickeln. Manchmal ist die Idee zu einer Geschichte zu erst da, in anderen Momenten die Charakteren, wenn beides zusammen passt, schreibe ich einen kleinen Leitfaden, um zusehen ob alle Komponenten, auf die ich wert lege, auch erfüllt sind. Liebe, Romantik, Erotik, passt das Paar zusammen und kann es die Geschichte tragen und ausfüllen? Und wenn ich den ersten Satz im ersten Kapitel kenne, kann ich anfangen zu schreiben. Im Grunde plane ich nur einen groben Umriss wirklich vor, aber die Entwicklung der Story, die Interaktionen meiner Protagonisten entwickelnd sich in den Szenen während des Schreibprozesses. Ich bin eher ein spontaner Autor, der gern der Geschichte selbst lockere Zügel lässt, dass sie fließen kann. Hier und da muss ich dann auch mal Bremsen, aber das ist äußerst selten der Fall. Ich leide auch gern mit meinen Charakteren mit ... hm, ich bin ja manchmal echt nicht nett zu denen *lach* Im Grunde weiß ich ja wohin die geschichtliche Reise geht und was am Ende dabei rausspringt, aber dennoch bleibt für mich der Schreibprozeß immer noch irre spannend. Manchmal ist es auch gar nicht so einfach das Wort "Ende" unter ein Manuskript zu packen.


5. Derzeit sind von dir zwei Romane („Liebessklavin“ und „Die Zähmung der Wildkatze“) und ein Beitrag in der Anthologie „Wenn es dunkel wird im Märchenwald… 2“ (Aschenbrödel) erschienen. Kannst du schon etwas von weiteren Projekten erzählen?

Ich bin ein wenig nervös, wegen der bevorstehenden Veröffentlichung meiner Skinchanger : Wildes Blut. Der Roman wird im Juni/Juli beim Plaisir d`Amour Verlag unter meinem Pseudonym Pandora Winter erscheinen. Ich komme zwar aus der Dark Fantasy/Paranormal Ecke, in denen ich recht erfolgreiche Kurzgeschichten veröffentlich hatte, aber das ist schon eine Weile her. Oh Himmel, das ist tatsächlich jetzt schon fünf Jahre zurück*staun* Wie die Zeit vergeht. Wie gesagt, ich bin gespannt, ob ich es halt noch kann und es den Lesern gefallen wird. Der Auftrag dieser erotischen Paranormalreihe, wird darüber entscheiden, ob die anderen Bände auch von mir geschrieben werden. Das überlasse ich den Lesern zu entscheiden. Aber keine Angst, jedes Buch kann absolut allein stehen und besitzt eine abgeschlossene Geschichte. Im Grunde sind die Bände ähnlich aufgebaut wie meine BDSM-Reihe. Der Leser wird das Umfeld kennenlernen, meine Idee von Gestaltwandlern und es wird vielleicht so sein, wie ich hoffe, dass die Antagonisten des ersten Buchs genügend Interesse wecken, sich eine eigene Geschichte in den Augen der Leser zu verdienen.


6. Hast du geplant einen weitern Roman zu schreiben in dem es ein Wiedersehen mit den Protagonisten aus „Liebessklavin“ und „Die Zähmung der Wildkatze“ geben wird? Vielleicht die Geschichte von Alexander (Nebenprotagonist von „Die Zähmung der Wildkatze“)?

Alex hat es wohl einigen Leserinnen echt angetan, aber ich muss gestehen, mir auch. Ich fand den Kerl absolut umwerfend und ...TADA! Klar wird es eine Fortsetzung geben. *lach* Ich arbeite bereits daran und mir ist dieser heiße Feger so ans Herz gewachsen. *soifz* ;o

Band drei meiner BDSM-Reihe "Feuerküsse" ist bereits in der Vorschau von PdA angekündigt und ist für den Winter 2011, vielleicht sogar für den Weihnachtsbaum geplant. Ich freu mich drauf und der Witz ist, schon jetzt habe ich eine Idee für den vierten Teil. *lach* Ich kann für die Feuerküsse schon mal soviel verraten, dass es ein Wiedersehen mit Stuart und seinem Wildkätzchen (Noch immer völlig ungezähmt *schmunzel*) Marie geben wird.


7. War für dich von Anfang an klar, dass Marie und Stuart (die Protagonisten aus „Die Zähmung der Wildkatze“) eine eigene Geschichte bekommen werden?

Never! *lach* Ganz ehrlich, diese BDSM-Reihe ist völlig ungeplant und nie so gedachte gewesen. Nachdem ich die Liebessklavin beendet hatte, standen mir erst einmal die Haare zu Berge, weil ich glaubte: Das ist so ein blöder Schrott, den will doch kein Mensch lesen! Als dann allerdings Angela Weiß, vom Plaisir d`Amour Verlag ihr Ja-Wort dazu gab, war ich erstmal völlig von der Rolle. Während des Lektorates am Manuskript, reizte mich einfach die Idee ein weiteres Buch zu schreiben mit den Antagonisten. Irgendwie bettelten die beiden (Stuart und Marie) förmlich danach, eine eigene Geschichte zu bekommen. Also hab ich nach Fertigstellung der Liebessklavin schon begonnen das zweite Buch zu schreiben. Als dann obendrein die ersten Lesermeinungen gleich nach Stuart fragten, war ich mir absolut sicher: Meine Leser sehen das ebenso wie ich, Stuart braucht ein eigenes Buch. Es ist so schön mit den Lesern einer Meinung zu sein. Das gleiche ist mir mit Alexander passiert und ich bin sooft gefragt worden, ob er auch eine eigenen Story bekommt, da kann ich einfach nicht wiederstehen. *lach* Und wer weiß, was ihr erst über Luc sagen werdet *frechlächel*


8. Hat es dir Spaß gemacht das Märchen Aschenbrödel zu schreiben und einen Beitrag zu der Märchen Anthologie zu leisten.

Als meine Verlegerin mich fragte, ob ich Lust hätte ein Märchen für diese Anthologie zu adaptieren, war ich mir erst nicht sicher, ob ich das kann. Keine Ahnung ob es mir allein so ging, aber es handelt sich schließlich hier um bekannte Kindermärchen und daraus sollst du dann eine erotische Variante bauen. *lach* Dann kamen auch noch die Bedenken dazu, ob ich mich überhaupt noch "kurz fassen kann". *lach* Es sollte ja kein Roman werden, sondern eine hübsche kleine Novelle. Ich habe jetzt noch fünf verschiedene Varianten meines BDSM-Märchens auf dem Rechner über das Aschenbrödel. Die sechste hat mir dann soweit gefallen, dass ich sie meiner Verlegerin gegeben habe.

Als ich erst einmal damit begonnen hatte, mir zu überlegen, wie man dieses Märchen neu auslegen, neu und vor allem erotisch erzählen könnte, fing das ehrlich an, richtig Spaß zu machen. Hart ausgedrückt, ich hatte tatsächlich einen Heidenspaß damit, ein Kindermärchen neu zu verferkeln. *lach*


9. Wenn es einen weiteren Märchenband geben würde, würdest du gerne wieder mitwirken? Welchen Märchen würdest du gerne schreiben?

Wie sagt man so schön, hat man einmal Blut geleckt ... *weglach* Nein im Ernst, klar würde ich wieder dabei sein wollen. Solche Adaptionen sind eine tolle Sache und machen auch irre Spaß zu schreiben. Es gibt so viele tolle Märchen, die sich hervorragend dafür eignen. Aber welche ich aussuchen würde, verrate ich nicht ... lass dich einfach überraschen. ;o)


10. Wie wichtig ist dir der Kontakt mit deinen Lesern?

Enorm wichtig! Ich bin immer bemüht, jede Email und Nachricht so zeitnah wie es möglich ist, zu beantworten. Die Leser sind schließlich der Grund, warum ich an meinem Beruf so viel Spaß habe. Ich habe die wunderbare Möglichkeit Lesern ihre Zeit zu versüßen, sie in eine andere Welt zu entführen und ihnen einen Blick über den Tellerrand zu gewähren. Der enge Kontrakt zu meinen Lesern zeigt mir eben, wie viel Spaß es ihnen macht, zu lesen, was ich schreibe. Das ist für mich einfach umwerfend, toll und zeigt mir, dass ich den richtigen Beruf gefunden habe. Die Leser sind einfach das A und O jedes Autors und wenn ich sehe, wie viel Mühe hinter den liebevoll geschriebenen Rezenssionen, den Feedbacks und Meinungen steckt, dann bin ich wirklich dankbar. Und überhaupt, ich habe eh die besten und coolsten Leser ;)


11. Was wünscht du dir für deine Zukunft?

Einen nie versiegenden Nachschub an Kaffee, Tage mit mehr als 24 Stunden, ohne Schlaf auskommen zu können und einen Computer der Ewig hält. *lach* Ich wette, das ist auch der Wunschtraum mancher Kollegen. ;o) Im Ernst, es gibt sovieles das man sich wünschen kann, manches geht in Erfüllung und anderes lässt länger auf sich warten oder ist dir einfach nicht bestimmt. Ich bin sehr vorsichtig geworden, was Wünsche betrifft, weil ich aus meiner Vergangenheit gelernt habe, dass die kleinen Dinge wichtig sind und das man sie auch zu schätzen wissen sollte.

Vielen Dank für das Interview!

Hier gehts zu den Rezensionen:
Aschenbrödel














Quelle von Cover, Klappentext, Autorenvita: Plaisir d'Amour

Dienstag, 23. August 2011

Ivy Paul - Ghost Lover

Verlag: Plaisir d'Amour (August 2011)

Klappentext:
Ein geisterhafter Liebhaber ...
"Wer will schon ein altersschwaches Cottage aus dem 17. Jahrhundert besitzen, in dem es obendrein noch spukt?" Mit diesen Worten versucht Steven Stapleton, Viscount Wyndham, der Autorin Ella den ehemaligen Witwensitz der Stapletons abzuluchsen. Ella verliebt sich auf den ersten Blick in das romantische Cottage in Kent, das sie überraschend geerbt hat. Die Spukgeschichten, die sich um das Haus ranken, und die penetrante Aufdringlichkeit Steven Stapletons schrecken sie nicht ab.

Als sie tatsächlich dem Geist des Cottages begegnet, ist sie hingerissen, denn die Spukgestalt ist der Offizier Marcus Stapleton, ein Vorfahr Stevens, und noch dazu höllisch attraktiv! Doch was hält Marcus im Diesseits fest? Liegt die Lösung in seinen verlorenen Erinnerungen? Ellas Freundin Sofie beginnt mit der Entschlüsselung von Marcus' alten Tagebuchaufzeichnungen. Wollen Ella und Marcus überhaupt das Rätsel um Marcus' Vergangenheit lüften und dabei riskieren, für immer getrennt zu werden?

Aber nicht nur ihr geisterhafter Liebhaber hält Ella auf Trab, sondern auch der Fund eines Skeletts in ihrem Keller, die Spukstimmen, die Ellas und Marcus' sinnliche Lustnächte stören, und die Motorradgang, die es auf Ella abgesehen hat. Als ob das alles nicht genug wäre, taucht auch noch ein Geisterjäger auf, der es sich in den Kopf gesetzt hat, Ellas Hausgeist zu erlösen ...
Quelle von Cover und Klappentext: Plaisir d'Amour Verlag

Meine Einschätzung:
Als Ella überraschend ein Cottage in England erbt verlässt sie Deutschland um sie das Haus gleich mal anzuschauen - und sie verliebt sich auf den ersten Blick in das Gebäude! Kaum ist sie angekommen, da will Steven Stapleton, Viscount Wyndham, es ihr auch schon wieder abkaufen! Doch Ella bleibt hart! Auch als er ihr sagt, dass es in dem Haus spukt, will sie nicht nachgeben.

Nach kurzer Zeit in dem Haus muss Ella allerdings erkennen, dass Steven Recht hat, es spukt tatsächlich! In dem Haus lebt der Geist von dem Adeligen Marcus Stapleton! Was hält seinen Geist noch auf dieser Welt? Ella und Marcus fühlen sich schon bald sehr stark von einander angezogen und beginnen eine heiße Affäre. Doch außer Ella kann niemand ihren geisterhaften Liebhaber sehen! Werde bald alle Menschen Ella für verrückt halten? Gemeinsam mit Sophie, einer Freundin, beginnt Ella in Marcus Vergangenheit zu forschen und die restliche Zeit verbringt sie in Marcus Armen, denn beiden ahnen sie, dass er wohl nicht ewig bei ihr bleiben kann...

Ivy Pauls erster Roman entpuppt sich als romantischer erotischer Roman mit einer schönen Geschichte. Die Autorin macht die Helden zu liebenswerten Menschen, die sofort überzeugen können. Der Held punktet durch seine romantischen Gesten und sein Wissen über Blumen! Die Heldin ist eine Frau, die an das unfassbare glaubt und sich auf eine Affäre mit einem Geist einlässt. Die Autorin stellt die beiden Verliebten immer wieder auf die Probe und schickt einen Geisterjäger zu Ella und sorgt für Spannung als eine Motorradgang für Unwesen sorgt. Da der Held aus dem 17. Jahrhundert stammt und sich nun in der Gegenwart befindet, erinnert der Roman an einem Zeitreiseroman und Marcus Neugierde und Interesse an den neuen Erfindungen, wie zum Beispiel dem Regenstock, wie der die Dusche nennt, macht das Buch noch unterhaltsamer! Dieser erotische Roman zeichnet sich durch sanfte Erotik aus und verzichtet auf hart Sexspiele. Ein schöner Roman, der zum Träumen anregt und die die Hoffnung auf weitere Romane von Ivy Paul wachsen lässt.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


India Grey - Die letzte Nacht der Unschuld

Originaltitel: Her last night of innocence
Verlag: Cora Verlag, Julia 1983 (August 2011)

Klappentext:
Rennfahrer Cristiano Maresca weiß, wie süß das Champagnerbad nach einem Sieg ist – und wie todbringend ein winziger Fehler sein kann! Denn ein Unfall vor vier Jahren war fast sein Aus. Nur kann er sich nicht mehr daran erinnern, wie es dazu kam – bis er auf seiner Comeback-Party eine bezaubernde Frau erblickt. Wie ein Blitz durchfährt es ihn: Woher kennt er sie? Warum weckt sie in ihm diese Sehnsucht? Diesen Hunger nach Zärtlichkeit? Entschlossen lädt er sie in sein Chalet in den Bergen ein. Doch nichts hat ihn darauf vorbereitet, was er dort entdeckt …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Als die zurückhaltende Colleen Edwards, eine PR Mitarbeiterin von Clearspring Water, einem Mineralwasser Vertreiber, den charismatischen Rennfahrer Cristiano Maresca interviewen soll, schlägt ihr Herz schneller. Nie hat sie einen so atemberaubenden Mann kennen gelernt. Nach dem Interview verbringen sie eine heiße Liebesnacht und am nächsten Tag drückt sie ihm bei seinem Rennen die Daumen. Colleens Herz droht stehen zu bleiben, als Cristiano einen schweren Autounfall hat. In dem ganzen Rummel wird sie nicht zu ihm vorgelassen und auch später kann sie ihm nicht mehr erreichen um ihm etwas Wichtiges mitzuteilen!

Jahre später kreuzen sich ihre Wege bei Cristianos Comeback wieder und obwohl sie sich so lange nicht gesehen haben, erwacht sofort wieder eine heiße Leidenschaft in ihnen beiden. Cristiano kann sich nicht mehr an die Zeit unmittelbar vor seinem Unfall erinnern, doch als er Colleen erblickt spürt er sich magisch zu der fremden Frau hingezogen...

Romantisch und leidenschaftlich erzählt die Autorin Inda Grey die Liebesgeschichte von Colleen und Cristiano. Der attraktive Rennfahrer und die liebenswerte Colleen geben ein hübsches Paar ab. Der interessante Romanaufbau und die schöne Geschichten lassen sich gut lesen und machen den Roman zu einem märchenhaften Abenteuer!

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Montag, 22. August 2011

Helen Carter - Anwaltshure 4

Verlag: Blue Panther Books (Mai 2011)

Klappentext:
Eine Hure aus Leidenschaft, ein charismatischer Anwalt und ein egozentrischer Sohn ...
Der vierte Teil und das spannende Ende  mit Emma, George & Derek inmitten von Reichtum, Sex, Zuneigung, Wollust, Eifersucht und Liebe ...
Eines können wir Ihnen versprechen: Das Finale wird Sie überraschen!
Quelle von Cover und Klappentext: Blue Panther Books

Meine Einschätzung:
Emma Hunter steht schon lange im Dienst von George McLeod, einem bekannten Anwalt von Groß Britannien. Er hat ihr ein Haus zur Verfügung gestellt in dem sie von ihm gewählte Besucher empfängt und ihnen ihre Fantasien erfüllt. Schon seit langen ist sie in Georges Sohn Derek verliebt, doch dieser wird eine reiche junge Frau aus gutem Haus heiraten. Für Emma ist nun klar, dass sie ihr Leben so nicht mehr weiter leben will und sie beschließt, dass es an der Zeit für Veränderungen ist... 

Helen Carter schließt mit dem vierten Teil ihre Anwaltshuren Saga mit einem heißen Band voller abwechslungsreichen und heißen erotischen Szenen ab. Die Autorin, die auch unter dem Pseudonym Cassandra Norton erfolgreich erotische Romane schreibt, hat für diese Serie interessante Charaktere geschaffen und in diesem vierten Teil einen interessanten Handlungsbogen in dem Roman eingebaut. Während Emma, die Heldin des Buches als faszinierende Frau gezeichnet wird und sie klar im Vordergrund des Buches steht, bleiben die Kunden von ihr im Hintergrund. Emma ist in Derek verliebt, wobei er zu Beginn des Buches eher als schwacher Mann dargestellt wird, der viel jammert und sich sinnlos betrinkt, an statt sein Leben in den Griff zu bekommen. Das macht die Liebesgeschichte zwischen beiden etwas unglaubwürdig.

ACHTUNG: DIESER ROMAN IST NICHT FÜR LESER UNTER 18 JAHREN GEEIGNET!
 
Teil 1: Anwaltshure 1
Teil 2: Anwaltshure 2
Teil 3: Anwaltshure 3
Teil 4: Anwaltshure 4

Herzlichen Dank an Blue Panther Books für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars!

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Freitag, 19. August 2011

Tiffany Sexy Band 75 - Kathleen O'Reilly, Cara Summers & Donna Kaufman

Verlag: Cora Verlag, Tiffany Sexy 76 (Juli 2011)

Klappentext:
Kathleen O'Reilly - Der Fremde vom See
Oh, was für ein toller, nackter Mann! Jennifer kann den Blick nicht von dem breitschultrigen Fremden abwenden, der auf der anderen Seite des Sees langsam ins Wasser steigt. Nie war es so erregend für das City-Girl, die freie Natur zu beobachten...

Cara Summers - Süßer Sündenfall
Führe mich in Versuchung …, denkt Naomi verträumt, als sie ihn erblickt: groß, schlank – und gekleidet wie ein Priester. Was natürlich Sex ausschließt. Und doch hat er etwas an sich, das Naomi irritiert. So kann sie nur ein Mann ansehen, der genau weiß, was Frauen wollen!

Donna Kaufman - Sex in Zimmer 706
Vorsichtig schleicht Hotelmanagerin Sophie durch Zimmer 706. Bloß den Gast nicht aufwecken … Wo ist das Handy ihrer Freundin liegengeblieben? Doch dann steht die Zeit still: Der Mann im Bett ist wach. Er sieht umwerfend aus. Und er hat eine Pistole in der Hand!
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag


Meine Einschätzung:

Der Fremde vom See

Die Reporterin Jennifer Dade ist zu Beginn alles andere als erfreut über ihren Aufenthalt in einer einer muffigen Hütte im Hinterland. Wie soll sie ohne Handy Empfang überleben? Doch schon bald lernt sie den geheimnisvollen Schriftsteller Aaron kennen, der zufälligerweise gleich ihr Hüttennachbar ist und unheimlich sexy ist...

Dieser Roman von Kathleen O'Reilly ist der dritte Teil der "Where You Least Expect It" Serie. Der Plot des Romans mag ja interessant sein, leider war es die Umsetzung der Autorin nicht. Sowohl Heldin als auch Held bleiben unsympathisch und die Geschichte hat sich stellenweise sehr in die Länge gezogen.

Bewertung:
1,5 von 5 Punkten



Süßer Sündenfall
Die drei Schwestern Naomi, Jillian und Reese erfüllen sich einen Lebenstraum in dem sie Haworth House kaufen. Die schöne Lage des Hauses - direkt an den Klippen - macht das Gebäude ideal für ein kleines Hotel. Ursprünglich gehörte das Haus Hattie Boudoir, ein Stummfilmstar, doch leider schaffte die Schauspielerin nicht den Sprung zum Tonfilm. Bei der Besichtigung entdecken die drei Schwestern ein geheimes Turmzimmer. Dort finden sie eine Hutschachtel von Hatti, in der sich kleine Zetteln mit erotischen Fantasien befinden, die wahr werden nachdem sie gezogen wurden. Naomi kann nicht glauben, welche Fantasie sie gezogen hat: Sex mit einem Priester! Dies war schon immer ihre heimliche Leidenschaft.

Für Namoi ist das Haus außerdem ein Segen, da sie nach ihrer gescheiterten Beziehung mit ihrem Exfreund abstand brauchen kann. Sie ahnt nicht, dass ihr Ex vom FBI gesucht wird! Der FBI Agent Dane MacFarland ermittelt undercover und seine Tarnung: Er gibt sich als Priester aus...

Die Romane von Cara Summers zeichnen sich meist, durch einen unterhaltsamen Plot, guten Schreibstil und heiße Leidenschaft aus. Auch in diesem Fall kann die Geschichte voll überzeugen. Die Grundidee mit der magischen Hutschachtel hat mir von Anfang an gefallen und auch die Personen machen den Roman zu einem lustigen Lesespaß! Ich freue mich auf die anderen Teile der Serie!

Forbidden Fantasies
Teil 1: Süßer Sündenfall (Tiffany Sexy 76)
Teil 2: Hotel der geheimen Wünsche (Tiffany Sexy 75)
Teil 3: ? (Playing with Reece)
Teil 4: ? (Saving Brie)

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Sex in Zimmer 706
"Sophie du musst mir helfen!" Um ihrer verzweifelten Freundin zu helfen riskiert Sophie ihren Job als Nachtmanagerin! Den ihre Freundin hat ihr Handy bei ihrem One Night Stand im Hotelzimmer vergessen und Sophie hat einen Generalschlüssel. Der Plan ist einfach, kurz rein, Handy schnappen, wieder raus und Sache vergessen. Doch Sophie irrt sich nicht nur im Zimmer, sondern trifft auf einen sexy Mann, der sie sogleich mit einer Waffe bedroht...

Dieser Roman von Donna Kaufman gehört zu den über 30 Romanen der "Wrong Bed" Serie, die eines gemeinsam haben: Jemand landet im Falschen Bett. Ebenfalls zu dieser Serie gehört diesr lustige Romane von Jill Shalvis: Schläfst du schon? Der Roman ist sehr unterhaltsam und lustig zu lesen. Die Autorin versteht es einen kurzweiligen Roman mit heißer Leidenschaft zu schreiben.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Mittwoch, 17. August 2011

Michelle Raven - Riskante Nähe

Verlag: Lyx (Juli 2011)

Klappentext:
Als Waffenexpertin für die US-Regierung hat Karen Lombard ständig mit geheimen Projekten zu tun. Da wird sie von einem Unbekannten in einer U-Bahn-Station auf die Gleise gestoßen einer von zahllosen "Unfällen", die Karen in den letzten Jahren zugestoßen sind. Die Ahnung wird zur Gewissheit: Jemand hat es auf Karens Leben abgesehen! Hilfesuchend wendet sie sich an den einzigen Mann, dem sie vertrauen kann: Clint Hunter. Der ehemalige Captain einer Spezialeinheit der SEALs hat ihr schon einmal das Leben gerettet, und Karen hat ihn seither nicht vergessen können.
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Als die Waffenspezialistin Dr. Karen Lombard entführt wird, setzten der Navy-SEAL Clint Hunter und sein Team alle Hebel in Bewegung um die Frau zu retten. Schon zu Beginn des Rettungseinsatzes ist für Clint klar, dass es sich um keinen Routineeinsatz handelt, denn schon allein das Foto dieser Frau geht ihm unter die Haut. Aber Karen ist tabu, nicht nur das sie verheiratet ist, er kann es sich nicht leisten bei einer Mission Gefühle für eine Geisel zu entwickeln. Die ganze Aktion entpuppt sich dann als echte Herausforderung sie kommen nur knapp mit dem Leben davon und müssen Verluste einstecken...


Einige Jahre später ist Karens Leben erneut in Gefahr! Zuerst als Unfälle abgehackt, ist für Karen bald klar, dass jemand versucht sie umzubringen, doch wem kann sie jetzt noch trauen? Ihren Ehemann? Nein, auch ihm traut sie nicht. Sie vertraut nur einen Mann blind: Clint Hunter! Dieser hat allerdings den aktiven Dienst quittiert und lebt zurückgezogen auf der Familien Ranch der Hunters in Montana. Kurzerhand reist Karen zu ihm und beide geraten in einen gefährlichen Sog zwischen Leidenschaft und Tod!

Michelle Raven zählt zu meinen absoluten Lieblingsautoren und dieses Buch ist nicht nur eines der besten, dass sie je geschrieben hat, sondern generell einer der besten SEAL Romane, die derzeit am deutschen Markt erhältlich sind. Mit ihrem mitreisenden Schreibstil und ihrem perfekten Gespür für die Gefühle der Protagonisten ist dieses Buch ein Pageturner! Lange Zeit war das Buch vergriffen, nun ist es wieder am Markt im neuen schönen Lyx Gewand. Die Autorin hat den Roman etwas überarbeitet und macht das Buch nun zu einem Highlight! Der nächste Band wird schon bald erscheinen und die Hoffnung auf weitere Hunter-Bände steigt!

Interview mit Michelle Raven

Teil 2: Riskante Nähe
Teil 3: Gefährliche Vergangenheit

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Ab Jänner 2012:

Dienstag, 16. August 2011

Michelle Reid - Mia und der griechische Milliardär

Originaltitel: Mia's Scandal
Verlag: Cora Verlag, Julia 1980 (Juli 2011)

Klappentext:
In seinen Augen schwelt ein gefährliches Feuer, um seinen sinnlichen Mund spielt ein spöttischer Zug: Mias unerfahrenes Herz sinkt! Sie möchte vor diesem Mann fliehen – was völlig unmöglich ist. Denn der Milliardär Nikos Theakis soll ihr, einer unehelichen Balfour-Tochter, die Goldenen Regeln ihres neuen Lebens beibringen. Nur deshalb hat ihr Vater, der mächtige Patriarch der Dynastie, sie als Assistentin an Nikos vermittelt. Doch ihr griechischer Boss hat offenbar etwas anderes im Sinn: Er scheint entschlossen, sie die Macht der Leidenschaft zu lehren!
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Als Mia erfährt, dass sie die uneheliche Tochter von Oskar Balfour ist verlässt sie die Toskana und reist nach England um ihren Vater kennen zu lernen. Dieser hat so gleich einen Aufpasser für seine Tochter gefunden: Der reiche und arrogante griechische Milliardär Nikos Theakis soll sie als seine Assistentin in seinem Unternehmen in London einstellen. Doch schon das erste Treffen verläuft anderes als geplant, Nikos hält sie für die Haushälterin und behandelt sie von oben herab. Obwohl dieser Mann sie in den Wahnsinn treibt und sie vor ihm gewarnt wird, verliert die junge Frau ihr Herz an den Herzensbrecher...

Kaum hatte ich die erste Werbung zu dieser neuen Familiensaga aus der Feder von acht verschiedenen Autorinnen gehört, habe ich mich auf diese Serie gefreut. Die schönen einheitlichen Cover laden zu einem unterhaltsamen Lesevergnügen ein, dass aber leider nicht halb so viel Spaß macht wie angenommen. Der Held in diesem Buch ist ein Macho sondergleichen und behandelt die Heldin alles andere als gut. Mia ist eine junge, naive Jungfrau, die sich das alles gefallen lässt und sich in dem Mann verliebt. Für mich war diese Liebesgeschichte von Anfang an nicht nachvollziehbar. Na gut, das Verhalten des männlichen Hauptprotagonisten ist am Anfang ja noch, mit viel Augen zudrücken, okay. Aber im Laufe des Buches nervt es nur mehr. Michelle Reid hätte mehr aus diesem interessanten Plot machen können. Ich hoffe der zweite Band, der schon im SUB liegt und von Sharon Kendrick geschrieben wurde, ist besser als der erste. Für die Grundidee der Serie gibt es zwei Punkte.

Mehr Infos zur Serie:
Cora - Julia Serie - Das Erbe der Balfours

Bewertung:
2 von 5 Punkten

Montag, 15. August 2011

Shannon K. Butcher - Mein auf ewig

Originaltitel: Love you to death
Verlag: Lyx (Juli 2011)

Klappentext:
Seit Tagen hat die Reporterin Elise McBride nichts mehr von ihrer Schwester Ashley gehört. Ihre Sorge wächst, denn in Chicago treibt ein Serienmörder sein Unwesen, der Frauen entführt und auf grausame Weise umbringt. Ist Ashley sein nächstes Opfer geworden? Elise macht sich auf die Suche nach ihr. Noch hofft sie, ihre Schwester lebend wiederzufinden. Bei ihren Nachforschungen begegnet Elise der attraktive Ex-Polizist Trent Brady, der ihr seine Hilfe anbietet. Beide fühlen sich augenblicklich zueinander hingezogen. Da gerät auch Elise ins Visier des Mörders ...
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Als die Reporterin Elise McBride ein paar Tage nichts von ihrer Schwester hört, reist sie spontan nach Hause um nach dem rechten zu sehen. Sie findet das Haus ihrer Schwester verlassen vor und bricht in das Haus ein um mehr über das Verschwinden von Ashley heraus zu finden. Ashleys Nachbar Trent Brady, ein attraktiver Ex-Polizist, beobachtet den Einbruch und schnappt Elise auf frischer Tat. Dieses Treffen und die gemeinsame Angst um Ashley führt die beiden zusammen und gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Hinweisen. Als Elise von einem Unbekannten Mann von der Straße abgedrängt wird, wird beiden klar, dass Ashley in großen Schwierigkeiten stecken muss. Dann findet die Polizei eine verstümmelte Frauenleiche...


Shannon K. Butcher hat lange Zeit ihrem Ehemann, den Autor Jim Butcher bei der Recherche unterstützt bevor sie selbst zu Schreiben begonnen hat - Ein Glück für alle Fans von romantischen Liebesromanen mit einer spannenden Rahmenhandlung. Am Cover des Buches steht Thriller, und alle die das Lyx Programm kennen werden ahnen, dass es sich um einen Romantic Thrill Roman handelt, doch das diese Bezeichnung kann auch führen, das man von dem Buch etwas anderes erwartet. Denn der Fokus dieses Buches liegt fünfzig Prozent bei der Lovestory und die andere Hälfte ist der spannenden Suche nach Ashley gewidmet. Die Autorin hat interessante Protagonisten für den Roman geschaffen und hat einen mitreisenden Schreibstil, der die Seiten nur so fliegen lässt. Am Schluss des Buches gibt es auch eine Leseprobe für den nächsten Roman, der der erste Teil der Delta Force Trilogie ist und zum Glück schon bald erscheint!

Bewertung:
5 von 5 Punkten









Das nächste Buch der Autorin:

Sonntag, 14. August 2011

Cassandra Norton - Gefangene des Scheichs

Verlag: Plaisir d'Amour Verlag (Juli 2011)

Klappentext:
Victoria Stockbridge, eine junge Adelige im London der 1920er Jahre, verliebt sich Hals über Kopf in den verschlossenen Nicolas Whitby. Kurzentschlossen folgt sie ihm bis nach Arabien, wo sie ihn in einer vollkommen fremden Welt findet. Er ist ein gefürchteter Stammesfürst - und außer sich vor Wut, als er Victoria entdeckt! Er will Victoria für ihre Tollkühnheit eine Lektion erteilen, doch was als sinnliche Bestrafung beginnt, verwandelt sich rasch in wilde Leidenschaft. Aber dann wird Victoria von Nicolas' Todfeind, dem Schwarzen Prinzen, entführt, mit dem Nicolas noch eine Rechnung offen hat ...
Quelle von Cover und Klappentext: Plaisir d'Amour Verlag

Meine Einschätzung:
London in den 1920 Jahren:
Victoria Stockbridge, eine junge Adelige verliebt sich in den unstandesgemäßen Nicolas Whitby. Wie gebannt hört sie seinen Vortrag über den fernen Orient. Als sie sich dann heimlich treffen, können sie kaum die Finger von einander lassen und Victoria will nur noch ihm! Doch er verlässt schon bald wieder London um nach Arabien zurück zu kehren und Victoria wird von ihren Eltern von London fort aufs Land geschickt. Doch kurzerhand entschließt sich die junge Frau, sich ihren Eltern zu widersetzten und macht alleine auf den Weg in das ferne Arabien um wieder mit Nicolas vereint zu sein...

Dieser erotische Scheichroman von Cassandra Norton lässt sich schwer beurteilen. Dies liegt daran, dass mir einige Punkte im Roman wahnsinnig gut gefallen haben und andere leider gar nicht. Zuerst zum positiven: Die Autorin kann einfach packend schreiben! Das Buch ist auf keiner Seite langweilig und entführt von London quer durch Europa direkt in den Fernen Orient. Die Zeit in der die Geschichte spielt ist sehr gut umgesetzt. Die Protagonisten leben in einer Zeit des Wandels, neue Technologien und ein soziales Umdenken, aber auch das Festhalten an alten Werten, all dies wird im Roman gut dargestellt.

Nicht so gelungen fand ich die Liebesgeschichte an sich, die Helden lernen sich kurz kennen und schon fühlt sich die Heldin vom Helden angezogen und obwohl sie sich kaum kennen, reist sie ihm alleine fast um die halbe Welt nach. Nicolas, der männliche Hauptprotagonist, konnte mich nicht ganz überzeugen. Er ist ein verschlossener Mann, das wird ja schon im Klappentext verraten, aber trotzdem hätte ich gerne noch mehr vom Helden erfahren. Möglicherweise liegt es daran, dass die Autorin die Reise der Heldin über viele Seiten beschrieben hat. Das war interessant zu lesen, doch die vielen Seiten Trennung zwischen den Hauptcharakteren verkürzen dann die Liebesgeschichte zwischen beiden.

Die erotischen Szenen sind gelungen und man merkt, dass die Autorin schon einige erotische Romane verfasst hat und sie die prickelnden Szenen gekonnt in die Geschichte einbauen kann. Recht schön ist auch das Cover geworden, das perfekt zu dem Roman passt.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Freitag, 12. August 2011

Day Leclaire - Ein Millionär, der an die Liebe glaubt

Originaltitel: Dante's Marriage Pact
Verlag: Cora Verlag, Baccara 1675 (August 2011)
Klappentext:
Sie ist es! Shayla ist die Eine, für die er sein Leben geben würde! Draco Dante weiß es in dem Moment, in dem er die schöne Shayla zum ersten Mal sieht – und auch in ihr scheint das Feuer der Leidenschaft zu brennen. Hingebungsvoll erwidert sie seine Küsse, genießt seine Berührungen, rekelt sich auf seinem Bett … Doch nach einer stürmischen Liebesnacht verlässt Shayla ihn ohne ein Wort! Draco setzt alle Hebel in Bewegung, um die Liebe seines Lebens wiederzufinden. Nur will Shayla anscheinend nichts mehr mit ihm zu tun haben! Warum? Welches Geheimnis hütet sie?
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Shayla hat einen brisanten Auftrag, sie soll ein Geschäft mit dem Dante Clan abschließen, dass ist sie ihrer Großmutter schuldig. Durch dieses Geschäft wären ihre Großmutter und sie beide abgesichert. Also besucht sie eine Abendgesellschaft um unauffällig die Dantes besser kennen zu lernen. Ausgerechnet dort trifft sie auf einen attraktiven Mann, der ihr Herz schneller schlagen lässt und macht etwas sehr ungewöhnliches: Sie verbringt eine heiße Nacht mit dem Fremden! Am nächsten Morgen kommt der Schock: Sie hat mit Draco Dante geschlafen! Schnell ergreift sie die Flucht!

Draco Dante glaubt eigentlich nicht an das Inferno, doch als er Shayla kennen lernt, weiß er: Sie ist meine Infernobraut! Doch nach einer heißen Nacht erfährt er, dass sie ein Geschäft mit seiner Familie machen will: Sie will eine Miene verkaufen und er ist der Gutachter, wenn das kein Trick war! Doch er könnte darüber hinweg sehen, sie ist ja seine große Liebe. Doch auf einmal verschwindet sie spurlos, doch Draco gibt nicht auf...

Auch in diesem Teil rund um die Dante Familie schlägt - wie kann es auch anderes sein - das Inferno wieder zu. Wie immer schreibt Day Leclaire einen schönen Teil der Dante Saga, der auch wenn dieses Buch wieder gut gelungen ist, einen Tick schwächer ist als die anderen Teile. Ich bin im ersten Moment nicht so ganz warm mit der Heldin geworden, doch schon nach einigen Seiten läuft die Autorin wieder zur Höchstform auf!

Alle Teile der Serie und weitere Infos:

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Helene Henke - Electrica - Lord des Lichts

Verlag: Sieben Verlag (Juni 2011)

Klappentext:
„Der einzige Glaube, der zählt, ist der an den Fortschritt“ --- Lord Cayden Maclean, Vampir. -
Nach vielen Jahrhunderten kehrt Lord Cayden Maclean zurück auf die Isle of Mull, um sich auf Duart Castle, dem Sitz seiner Vorfahren, seinen Forschungen in der Entwicklung der Electrica zu widmen. Anders als das Gaslicht, soll diese neuartige Lichtquelle seine Nacht zum Tag erhellen. Als Sue Beaton im Schloss auftaucht, um ihn als ihren Lehnsherrn um Beistand zu bitten, ist er auf Anhieb fasziniert von ihrer Schönheit und ihrem Verstand. Sie erweckt lange unterdrückte Emotionen in ihm, die seinen Feind Luthias auf seine Fährte locken. Mithilfe fortschrittlicher Technologien setzt dieser alles daran, die alte Fehde wieder aufzunehmen. Caydens Liebe zu Sue könnte ihm zum Verhängnis werden …
Quelle von Cover und Klappentext: Sieben Verlag

Meine Einschätzung:
Isle of Mull:
Nach langer Zeit kehrt Lord Cayden Maclean wieder nach Hause, nach Duart Castle, zurück. Der Vampir verfolgt große Ziele: Er will nicht länger im Dunklen leben und will eine Lichtquelle erfinden, die die Nacht zum Tag machen soll. Keine leichte Aufgabe, doch er arbeitet stetig an Electrica weiter. Bis eines Tages eine junge Frau in seinem Schloss auftaucht und ihm um Hilfe bittet. Sofort ist Cayden von der hübschen Sue fasziniert, sie ist so ganz anderes als all die anderen Frauen!

Sue Beaton lebt mit ihrer Tante in einem kleinen Dorf. Auch wenn das Leben als einfache Frau in einem abgelegenen Dorf ein hartes Leben ist, so ist Sue glücklich wenn sie teueres Papier bekommt und ihre Geschichten aufschreiben kann. Als ihre Tante ermordet wird, flüchtet die verstörte junge Frau nach Duart Castle um den Lord um Hilfe zu bitten und er gewährt ihr Unterschlupf. Cayden, mit seinen fortschrittlichen Erfindungen, zeigt ihr eine neue Welt...

Bei diesem Buch ist mir zuerst das wunderschöne Cover aufgefallen und dann hat mich das Untergenre Steampunk sehr neugierig gemacht. Die Autorin beschreibt eine fantasiereiche neue Welt in der die Menschen mit dem technischen Fortschritt konfrontiert sind. Nach meinem ersten Steampunk Roman kann ich nun sagen: Interessant und nett zu lesen, aber für mich persönlich leider kein Highlight. Auch wenn das Buch mit einem neuartigen Inhalt und einer spannenden Geschichte punktet, so hat mich die Liebesgeschichte nicht so recht überzeugen können. Die Autorin hat zwar die Heldin sehr gut gezeichnet und ihr Leben eingehaucht und Sue zu einer liebenswerten Frau gemacht, die es nicht leicht im Leben hatte. So blieb der Held des Buches zu Beginn eher undurchsichtig und distanziert.

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Kate Hewitt - Liebesmond über Schloss Maddock

Originaltitel: The undoing of de Luca
Verlag: Cora Verlag, Julia 1981 (Juli 2011)

Klappentext:
„Lady Maddock …“ Die Art, wie Lorenzo de Luca es sagt, lässt Ellys Herz schneller schlagen. Wie kann nur so viel zärtliche Sinnlichkeit darin mitschwingen? Sicher, sie ist eine Lady, auch wenn der Adelstitel ihr kein bisschen hilft, das geliebte Anwesen Maddock Manor zu retten. Weshalb sie es an Lorenzo vermieten musste. Der steinreiche Unternehmer will Modeaufnahmen machen lassen – und scheint zu glauben, dass er für Geld alles bekommt. Da täuscht er sich! Lieber zeigt Elly ihm gleich die kalte Schulter. Was ihr nach seinem ersten Kuss allerdings schwer fällt …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Nachdem Tod ihres Vaters versucht Elly alles um das alte Herrenhaus, dass sich seit Generationen im Familienbesitz befindet zu erhalten. Aber der Zahn der Zeit nagt einfach schneller, als sie Geld für Reparaturen auftreiben kann. Deshalb stimmt sie zu, dass Lorenzo de Luca mit einer Begleiterin anreist um das Haus zu begutachten und es eventuell für die Präsentation seiner neuen Modelinie zu verwenden. Gleich von Beginn an benimmt sich Lorenzo arrogant und Elly zeigt ihm die kalte Schulter. Das weckt den Jagtinstinkt in dem leidenschaftlichen Mann.

Ein leidenschaftlicher Kuss ist der Beginn einer heißen Affäre und auch wenn Elly weiß, dass es keine Zukunft hat so begleitet sie Lorenzo nach London und reist dann mit ihrem Geliebten nach Mailand. Sie verbringen atemberaubende Nächte, doch die Affäre hat ein klares Ablaufdatum...

Dies war mein erster Roman von Kate Hewitt, die eine schöne Liebesgeschichte mit einem guten Schreibstil verfasst hat. Die Protagonisten haben beide eine schmerzliche Vergangenheit, die sie aufarbeiten müssen und sie müssen lernen im Leben loszulassen um für ein neues Glück offen zu sein. Dieser schöne Roman bekommt volle Punktezahl.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Montag, 8. August 2011

Mira Taschenbuch Vorschau September 2012

und nun habe ich auch die September Titel gesichtet...

Gena Showalter - Höllisch verliebt
Hexen, Elfen und Dämonen, sie alle wollen den 16-jährige Aden Stone tot sehen und setzen dafür ihre schwarzen Kräfte ein. Es ist reines Glück, dass ihm seine Freundin, die Vampirprinzessin Victoria, in letzter Sekunde befreien und von der anderen Seite zurückholen kann. Doch auch nach einer wahren Höllenwoche kann Aden kaum Atem schöpfen. Denn seit sein Tod beschlossene Sache ist, verlieren die menschlichen Seelen in ihm an Kraft. Etwas Finsteres scheint von ihm Besitz zu ergreifen! Nur Victoria könnte mit ihm den Kampf gegen das Böse aufnehmen. Aber ausgerechnet die Liebe, die sie beide bindet, wird immer dunkler…




Susan Anderson - Private Dancer/Safer (S)ex
Private Dancer: Das warmherzige Showgirl Treena hält Liebe für eine Illusion – etwas für Träumer. Was sie in ihrer Ehe findet, genügt ihr vollkommen: Fürsorge, Geborgenheit. Doch als ihr Mann stirbt, trifft sie den attraktiven Profispieler Jackson Gallagher. Und er zeigt ihr: Es gibt sie wirklich, die Liebe, und jede Menge Leidenschaft dazu! Alles scheint perfekt – bis sie hinter Jacksons falsches Spiel kommt …
 
Safer (S)ex: Hell leuchtet der Stern der Sängerin P.J. Morgan am Musikhimmel! Plötzlich erhält sie anonyme Briefe, voll dunkler Ankündigungen. Zwar kennt die toughe P.J. keine Angst vor einem verrückten Fan. Trotzdem heuert ihre Plattenfirma einen Bodyguard an. Jetzt hat P.J. wirklich ein Problem! Denn ausgerechnet Jared Hamilton soll sie beschützen – der einzige Mann, der sie jemals schwachgemacht hat …
 



Eve Silver - Seelensünde
In der Unterwelt herrscht Sutekh, Gott über Chaos und Verderben. Die Welt der Menschen wird von den Isistöchtern behütet. Aber die ewige Ordnung gerät in Gefahr … Liebe? Als Jäger der dunklen Seelen glaubt Alastor Krayl nicht an so etwas Sentimentales. Er führt ein anderes Leben – wenn man es denn überhaupt Leben nennen kann. Doch seit er die schöne Isistochter Naphré Kurata aufgespürt hat, brennt eine nie gekannte Sehnsucht in dem Halbgott. Aber Liebe …? Nur um zu erfahren, was Naphré über den Mord an seinem Bruder weiß, folgt Alastor ihr wie ein Schatten. Zumindest redet er sich das ein. Denn wenn Naphré ihn mit ihren mandelförmigen Augen anschaut, macht ihn das auf mysteriöse Weise schwach. Dann würde er alles für sie tun, alles! Und das muss er auch: Längst hat sein Vater Sutekh, der Gott der Unterwelt, einen Plan ewiger Verdammnis gegen Naphré geschmiedet.
 



Lynsay Sands - Die Braut aus den Highlands
Ihre Hochzeitsnacht hat die junge Braut aus den Highlands sich anders vorgestellt. Neben Merewen liegt ihr stattlicher Ehemann – und schläft. Schon bei ihrer Ankunft war Alexander d'Aumesbery wie berauscht. Doch an zu viel Alkohol kann es nicht liegen, denn niemals hält er Trinkgelage ab. Im Gegenteil! Der kühne Kreuzritter erweist sich als fürsorglicher Gatte und erobert ihr Herz im Sturm. Doch warum wirkt Alexander oftmals so benommen? Erst allmählich keimt in Merewen ein furchtbarer Verdacht: Soll ihr Gatte vergiftet werden!
 



Roxanne St. Claire, Barbara Delinsky, Cindy Gerard, Beverly Barton - Herzen im Herbst: 1. Liebe - heiß und himmlisch 2. Der Herzenswunsch 3. Kann ich dir jemals widerstehen? 4. Gestern, heute, für immer?
 
Liebe - heiß und himmlisch: Ein himmlisches Geschenk an diesem tristen Herbsttag, dass die sexy Fremde bei ihm übernachten soll. So denkt Jackson – bis er erfährt, dass Lily engagiert wurde, um ihm Manieren beizubringen!
 
Der Herzenswunsch: Unfassbar, um was Jenna ihn bittet: Er soll der Vater ihres Babys werden. Nicht mehr! Dabei könnte Trevor ihr so viel mehr schenken: sein Herz. Kann er Jenna erobern – inklusive Hochzeit im Herbst?
 
Kann ich dir jemals widerstehen?: Tonya weiß, dieser Mann kann ihr gefährlich werden. Darum lehnt sie Websters Jobangebot ab. Doch wegen eines Herbststurms sitzt sie nun mit ihm in ihrer kleinen Hütte in der Wildnis fest …
 
Gestern, heute, für immer?: Nach Jahren sieht Spencer seine Jugendliebe Patttie wieder. In den romantischen Herbstnächten will er am liebsten den Grund seines Besuchs vergessen: eine Enthüllung, die Pattie schockieren wird …
 



Julia Quinn - Verführt von einer Lady
Ist das tatsächlich die brave Lady Amelia, mit der er seit Jahren verlobt ist? Thomas Cavendish, Duke of Wyndham, verspürt eine ungewohnte Faszination: Bei einer Abendgesellschaft auf Belgrave Castle entpuppt seine Braut sich als so frech und geistreich, dass er sich Hals über Kopf in sie verliebt. Doch kaum kommt er ihr endlich näher, kostet sinnliche Küsse von ihren Lippen, gerät das neu entdeckte Glück auch schon in Gefahr. Ein lang verschollener Cousin taucht auf, anscheinend ist er der wahre Duke of Wyndham – und damit der Mann, dem Amelia offiziell versprochen wurde! Und Thomas muss sich fragen: Wird sie am Ende einen anderen heiraten?
 



Susan Mallery - Jennissimo
Jenna fällt fast der Kochlöffel aus der Hand: Ein älteres Hippie-Pärchen betritt ihren Kochshop – und erklärt, sie sei ihre leibliche Tochter. Dass Jenna adoptiert ist, wusste sie. Kein Problem. Aber andere Eltern wollte sie eigentlich nicht. Auch wenn die beiden betagten Blumenkinder jetzt kunstvoll die Macht der Liebe beschwören. Aber damit nicht genug: Ein toller Typ schreibt sich in Jennas Kurs ein, der anscheinend mehr im Sinn hat, als nur in der Küche seinen Mann zu stehen: Er will mit Jenna flirten. Und das nach ihrer Scheidung, die sie viel Kraft und noch mehr Selbstbewusstsein gekostet hat! Eine neue Liebe? Die steht definitiv nicht auf Jennas Tageskarte! Sie ist kurz davor überzukochen …
 



Jennifer Crusie - Der Cinderella-Deal
Den Job als Professor bekommt Linc Blaise nur, wenn er familiär gebunden ist. Aber woher soll er auf die Schnelle eine Frau nehmen? Ob seine quirlige Nachbarin Daisy den Cinderella-Deal eingeht? Für 1000 Dollar? Daisy sagt Ja. Doch Lincs kühler Plan hat einen Haken: Von der ersten Sekunde an knistert es heiß zwischen ihm und Daisy. Dabei passt sie überhaupt nicht in sein übliches Beuteschema: Überschäumende Fantasie statt cooler Logik, flippige Kleidung statt Designerlabel – und süße Kurven statt megadünn! Trotzdem ist da etwas, über das Linc unbedingt mehr herausfinden will. Liebe? Aber nein. Er als rationaler Mann glaubt doch nicht an so etwas Versponnenes wie Romantik! Späterer Sex dagegen ist nicht ausgeschlossen …
 


Alex Kava - Fleisch
Der Geruch von verbranntem Fleisch hängt noch in Nebraskas Herbstluft, als FBI-Profilerin Maggie O‘Dell den Tatort erreicht. Eine grausige Szene: Teenager liegen auf dem Waldboden, weit aufgerissene Augen, Brandwunden, zwei Tote. Von explodierenden Lichtern ist die Rede, von einem Biest mit roten Augen – Halluzinationen nach einer Drogenparty? Oder Realität? Maggie versucht, diesem Hexenkessel auf den Grund zu gehen. Aber sie ist nicht schnell genug: Jemand nimmt die Überlebenden ins Visier, ermordet einen nach dem anderen. Wen Maggie jetzt dringend bräuchte, sind ihr Partner R.J. Tully und Dr. Benjamin Platt vom Medical Research Institut. Doch die sind an der Ostküste in einen ähnlich verstörenden Fall verwickelt…
 



Weitere Vorschauen:
Mira Taschenbuch Vorschau August 2012
Mira Taschenbuch Vorschau Juli 2012

Kathrin von Potulski - Amour Fou: Leidenschaft unter zwei Sonnen

Verlag: Dead Soft Verlag

Klappentext:
Eine verbotene Liebe, Habgier, Intrigen und schwarze Messen ...

Am Hof von Versailles trifft der junge Adlige Jean-Luc auf den charismatischen Lackmaler Toshiro, in den er sich sofort verliebt. Jean-Luc beginnt eine heiße Affäre mit dem Asiaten und fühlt sich nach langer Zeit wieder glücklich. Aber sind die Gefühle des Künstlers für Jean-Luc aufrichtig?

Was der junge Adlige nicht weiß: Der Hexenmeister Danceny und die in Jean-Luc verliebte Victoire haben einen hinterlistigen Plan geschmiedet. Zu diesem Zweck erpresst Danceny Toshiro. Der soll nämlich Jean-Luc verführen und dann fallen lassen, direkt ins Bett von Victoire ...
Quelle von Klappentext und Cover: Dead Soft Verlag
 
Meine Einschätzung:
Jean-Luc und sein Freund Sebastian verbindet viel mehr als Freundschaft, bis Jean-Luc Sebastian auf tragische Weise verliert. Vom Tod seines Geliebten traumatisiert, macht er sich auf den Weg nach Versailles, an dem Hof des Königs Ludwigs XIV. In mitten der Hofintrigen lernt Jean-Luc den japanischen Lackmaler Toshiro. Er fühlt sich gleich zu dem asiatischen Mann hingezogen und beginnt eine heiße Affäre mit ihm, ohne zu ahnen, dass Toshiro nicht ganz aufrichtig zu seinem Liebhaber ist.... 
 
Als Toshiro den jungen Adeligen Jean-Luc kennen lernt spürt er gleich die Hitze, die zwischen ihnen entbrennt. Doch auch die durchtriebene Victoire will Jean Luc für sich und so erpresst Chevalier Danceny Toshiro. Er soll Jean-Luc verführen und ihm das Herz brechen und ihm so in die Arme von Victorie treiben...
 
Dieser leidenschaftliche Gay Roman entführt an den französischen Königshof und lässt die Leser an den vielen Intrigen und der heißen verbotenen Leidenschaft teilhaben. Der Roman ist spannend geschrieben und kann durch eine unterhaltsame Geschichte überzeugen. Der Held Jean-Luc ist zu Beginn des Buches etwas naiv, doch im Laufe des Romans entwickelt er sich weiter und kämpft für seine große Liebe.
 
Bewertung:
4 von 5 Punkten