Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Freitag, 25. November 2011

Kim Lawrence - Sophie und der feurige Sizilianer

Originaltitel: Sophie's Seduction
Verlag: Cora Verlag, Julia 1986 (September 2011)

Klappentext:
Immer im Schatten ihrer schönen Schwestern – Schluss damit! Sophie Balfour will zumindest beruflich auf eigenen Füßen stehen. Doch gleich der erste Auftrag wird eine Herausforderung: Der milliardenschwere Marco Speranza beauftragt sie, seinen Palazzo auf Sizilien neu einzurichten. Die Spuren seiner geschiedenen Frau sollen verschwinden … die er anscheinend immer noch liebt. Eine schreckliche Erkenntnis für Sophie! Denn sie selbst verfällt dem maskulinen Zauber des feurigen Sizilianers. Doch wird Marco in ihr jemals mehr als das hässliche Entlein der Familie sehen?
Quelle von Klappentext und Cover: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Sophie Balfour gehört auch zum großen Blafour Clan, auch wenn die junge schüchterne Frau eher im Schatten ihrer wunderschönen Schwestern steht. Nach einem Fernstudium für Innenarchitektur startet sie ihre Karriere in einem kleinen Unternehmen mit exklusivem Kundenkreis. Doch der Anfang verläuft alles andere als gut. Sophie bekommt nur kleine Aufgaben und Jobs. Das Schicksal steht allerdings auf ihrer Seite und führt sie zu einem bedeutenden Kunden, Marco Speranza, nach Sizilien, der seinen Palazzo neu einzurichten will. Das ist Sophies Chance endlich zu beweisen was in ihr steckt. Nicht nur der Job stellt sie vor eine Herausforderung, auch der feurige Marco geht ihr ganz schön unter die Haut...

Der vierte Teil der Blafour Familie ist bis jetzt der beste Teil der ganzen Serie. Sophie ist eine liebenswerte Heldin, die auf den ersten Blick unsicher und schwach wirkt, aber bald alle überrascht. An ihrer Seite hat die Autorin Kim Lawrence den attraktiven und leidenschaftlichen Marco gestellt, der das Herz der Heldin berührt. Für diesen soliden Roman gibt es vier Punkte.

Mehr Infos zur Serie:
Cora - Julia Serie – Das Erbe der Balfours

Bewertung:
4 von 5 Punkten 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen