Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 20. November 2011

Susan Crandall - Dark Red - Ewiges Versprechen

Originaltitel: Seeing Red
Verlag: Lyx (August 2011)


Klappentext:
Fünfzehn Jahre ist es her, dass Ellis Greenes Cousine Laura ermordet wurde. Damals war Ellis die wichtigste Zeugin in dem Prozess, der den Täter hinter Gitter brachte. Nun wurde dieser auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen, und Ellis fürchtet, dass er sich an ihr rächen könnte. Hilfe erhält sie von Lauras ehemaligem Freund Nate, der ebenfalls Tatverdacht stand. Als die beiden sich wiedertreffen, fliegen augenblicklich die Funken. Doch Ellis weiß nicht, ob sie Nate wirklich vertrauen kann ...
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Vor fünfzehn Jahren wurde Ellis Greenes Cousine Laura ermordet und die junge Ellis war maßgeblich an der Verurteilung des Verdächtigen Hollis Alexander beteiligt. Dieser wurde wegen der Vergewaltigung und dem Tod von Laura eingesperrt. Nun ist er auf Bewehrung aus dem Gefängnis entlassen worden und Ellis und ihre Familie kann dies kaum fassen. Dies stürzt die betroffene Familie ins Chaos und alte Wunden reißen wieder auf.

Zur selben Zeit kehrt auch Nate Vance, der damals der Freund von Laura und Ellis heimlicher Schwarm war, überraschend wieder auf. Auch er wurde damals verdächtigt in die Sache verwickelt zu sein, doch die Aussage von Ellis entlastet ihn. Als sich nun Ellis und Nate wieder sehen erwachen wieder die Gefühle für einander, doch kann Ellis ihm trauen oder hat Nate ein dunkles Geheimnis?

Susan Crandall hat sich für diesen Roman einen interessanten Plot überlegt. Wie auch schon in den kürzlich erschienen Roman Pitch Black ist auch dieser Roman gut lesbar und flüssig geschrieben. Leider bleibt das Buch aber nur mittelmäßig, da der Beginn des Buches sehr zäh ist. Die Geschichte kommt die ersten fünfzig Seiten einfach nicht richtig in Fahrt. Auch die Liebesgeschichte zwischen Nate und Ellis kann nicht wirklich überzeugen, auch wenn sich die Autorin Zeit nimmt und auch die Emotionen und Gefühle der Protagonisten eingeht, so bleibt die Liebesgeschichte doch eher schal. Erst in der zweiten Hälfte des Buches steigt die Spannung. 

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen