Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 22. Januar 2012

Elisabeth Naughton - Gestohlenes Vertrauen

Originaltitel: Stolen Seduction
Verlag: Lyx (November 2011)

Klappentext:
Hailey Roarke stammt aus reichem Hause, aber Geld hat sie nie sonderlich interessiert. Stattdessen ist sie Polizistin geworden. Doch als ihr Vater und ihr Cousin ermordet werden, ist sie plötzlich die Hauptverdächtige. Ihr bleibt nur ein Ausweg: Sie muss den wahren Mörder finden, bevor dieser sie findet. Gemeinsam mit dem attraktiven Detective Shane Maxwell folgt Hailey den Spuren ihres Vaters um die halbe Welt. Schon bald muss Hailey feststellen, dass Maxwell eine Anziehungskraft auf sie ausübt, der sie nur schwer widerstehen kann. Doch der Mörder ist ihnen dicht auf den Fersen ...
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Hailey Roarke, eine junge Polizistin, stammt aus einer reichen Familie und hat sich von ihrer Familie abgewendet. Bis der mysteriöse Tod ihres Vaters einige Fragen weckt. Wer erben will muss nun eine Aufgabe lösen und die Suche führt Hailey zu ihrem Cousin, der kurze Zeit später ermordet wird und sie in das Licht der Polizei rückt. Nun stellt sich Hailey die Frage ob ihr Vater eines natürlichen Todes gestorben ist oder ob es bei ihm auch Mord war? Gemeinsam mit dem attraktiven Detective Shane Maxwell macht sich Hailey auf um diesen Fall zu lösen und ihre Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder zu finden...

Im letzten Band der Stolen Serie sind nun Hailey, die Exfrau des Helden aus Teil 1 und Shane, der Bruder der Heldin aus Teil 1 an der Reihe. Die erotische Spannung zwischen den Protagonisten, die im ersten Teil angedeutet wurde, ist hier in diesem Buch leider verschwunden. Zurück bleibt eine lauwarme Liebegeschichte, die einfach nicht überzeugen kann. Bereits im zweiten Teil konnte die Autorin die Spannung nicht durchgängig aufrecht erhalten und im dritten Teil wird der Erzählfluss noch zäher und träger. Einzig die Hintergrundsgeschichte, die Suche nach den Statuen ist spannenden gestaltet, doch das reicht nicht um das Buch zu einem interessanten Roman zu machen.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
2,5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen