Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Dienstag, 3. Januar 2012

Kat Marcuse - Isabellas Unterwerfung

Verlag: Plaisir d'Amour (Dezember 2011)

Klappentext:
Die Vernissage mit SM-Fotos in der Galerie von Isabella und ihres Geschäftspartners Jesse verwirren Isabella. Von ihren Vorurteilen und dem Abscheu der Gesellschaft geleitet, versteht sie die Anziehungskraft, die die Fotos auf sie haben, nicht. Jesse entgeht nicht, wie Isabella auf die Fotos reagiert, und arrangiert ein Treffen mit Lucian Green, in dessen Club die Fotos entstanden sind. Lucian macht ihr das eindeutige Angebot, sie zu führen, sie zu seiner Sklavin zu machen. Berauscht von seiner Anziehungskraft und Dominanz lässt sich Isabella fallen und in die Welt des SM einführen. Und auch Lucian erlebt eine ganz neue Seite an sich, nämlich einen ungewohnten unstillbaren Hunger nach einer einzigen Frau. Doch Lucians Wechsel zwischen Dominanz und Zärtlichkeit sind für Isabella nur schwer zu akzeptieren ...
Quelle von Cover und Klappentext: Plaisir d'Amour Verlag

Meine Einschätzung:
Isabellas Leben dreht sich nur um ihre Arbeit. Die Galerie, die sich mit ihrem Freund und Geschäftspartner Jesse führt nimmt die junge Frag ganz in Beschlag. Obwohl sie SM ablehnt, macht sie eine Vernissage mit SM Fotos, die zum großen Erfolg wird. Desto öfter sie die Bilder ansieht, desto faszinierter ist Isabella von einen erotischen Bildern, die ihre geheimsten Fantasien anregen. Gleich von Beginn an ist sie von einem Bild besonders gefesselt, der Mann lässt sie einfach nicht mehr los, auch wenn sie das nicht zugeben will.

Als sie dann auf der Vernissage den geheimnisvollen Lucian Green kennen lernt, erkennt sie in ihm den Mann auf dem Foto. Lucian weckt eine nie gekannte Glut in ihr und führt sie behutsam in die Welt des SM ein. Auch wenn Lucian sie mit der neuen, nie gekannt Lust Isabella befriedigt, so ist die doch auf der Hut. Kann sie ihm Vertrauen oder wird er es einmal übertreiben und sie ernsthaft verletzten? Wie kann der Mann, der manchmal so zärtlich im Arm hält, auch ein so strenger Dom sein?

In ihrem Debütroman entführt die Autorin Kat Marcuse in die Künstlerwelt von Isabella. Durch ihren fließenden Stil lässt sich der Roman wunderbar leicht lesen und die Autorin verknüpft eine schöne Liebesgeschichte mit knisternder Erotik. Leser, die auch gerne Gay Romanen lesen, werden ihre Freude mit der Nebengeschichte von Jesse und Lucians Bruder Damian haben. Besonders gelungen sind der Autorin die Hauptprotagonisten. Isabellas anfängliche Ablehnung von SM wird überzeugend dargestellt und auch im weiteren Buch, lässt sich die Heldin nicht auf alle Spiele ein und wirkt so authentischer, als Heldinnen, die sich nach kurzem Zögern gleich auf alle erdenklichen Spiele einlassen. Der Held des Buches ist sehr dominant, aber niemals grob oder brutal zu Heldin, sondern zeigt auch seinen weichen Kern und das er auch liebevoll sein kann.

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen