Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Donnerstag, 2. Februar 2012

Linda Lael Miller - So nah und so fern

Originaltitel: McKettricks of Texas: Garrett
Verlag: Mira Taschenbuch (November 2011)

Klappentext:
Garrett McKettrick ist zurück! Der erfolgreiche Anwalt hat genug vom turbulenten Großstadtleben. Politische Karriere, schnelle Autos, schöne Frauen - das war gestern. Jetzt will er im idyllischen Blue River zur Ruhe zu kommen. Doch mit seinem Frieden ist es schnell vorbei, als die temperamentvolle Julie auf der Familienranch einzieht ... Als alleinerziehende Mutter eines vierjährigen Cowboys und Besitzerin eines dreibeinigen Beagles ist Julie Remington Chaos gewohnt. Aber als sie auch noch von heute auf morgen ihr geliebtes Zuhause räumen muss, hat ihr eins gerade noch gefehlt: die aufregende Nähe des Mannes, der sie schon auf der Highschool zur Weißglut trieb! Auch wenn statt Funken der Wut plötzlich Funken der Leidenschaft sprühen...
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Verlag

Meine Einschätzung:
Garrett McKettrick, ein erfolgreicher Anwalt, ist für den Politiker Senator Morgan Cox tätig und muss eines Tages feststellen, dass nicht alles so ist wie es scheint. Den bei einer Party stellt sich heraus, dass der Senator nicht der liebende Ehemann und Vater ist, wie er es seinen Wählern immer präsentiert. Als seine Affäre mit einer viel jüngeren Frau bekannt wird, löst er damit einen großen Skandal aus. Für Garrett kommt nun ein Wendepunkt in seinem Leben: Will er wirklich in der Politik bleiben oder doch lieber auf die Familienranch zurückkehren?

Als er spontan nach Hause auf die Ranch zurückkehrt trifft er auf Julie Remington, nachdem sie und ihr kleiner Sohn ihr Haus räumen mussten sind sie vorübergehend auf die große Ranch gezogen, da Julies Schwester mit Tate McKettrick, dem Bruder von Garrett zusammen auf der Ranch lebt. Sofort fühlen sich beide von einander angezogen und beginn bald eine heiße Affäre. Desto mehr Zeit Julie und ihr Sohn mit Garrett verbringen, desto mehr fühlt sich, dass Garrett der Mann ihres Herzens ist und er der ideale Vater für ihren kleinen Sohn wäre. Doch wird er für immer bleiben?

Endlich wieder ein neues Buch von der erfolgreichen Autorin Linda Lael Miller und der Beginn einer neuen Serie! Leider stellte sich schon nach den ersten Seiter heraus, dass es sich zwar um eine neue Serie handelt, aber der Verlag hier beschlossen hat, nicht mit dem ersten Teil zu Beginnen, sondern mit dem zweiten Band zu starten. Die Anspielungen auf den ersten Teil erklären den Lesern was sie im vorherigen Teil verpasst haben und dies trübt die Leseunterhaltung. Der Beginn des Buches plätschert dahin und das gewisse Etwas, dass so manche andere Linda Lael Miller Romane so besonders macht, fehlt hier eindeutig. Zwar hat der Roman alles was einen Liebesroman ausmacht, aber das Buch bleibt trotzdem blas. Wie immer baut die Autorin auf viel Liebe, Romantik und sexy Cowboys, allerdings fehlt der Geschichte etwas besonderes, dass dafür sorgt, dass eine Geschichte in Erinnerung bleibt. Die Protagonisten in dem Buch können nicht recht überzeugen. Die Autorin stellt die Heldin als überführsorgliche Mutter dar und ihr Verhalten ist teilweise einfach nur übertrieben. Der Held Garrett ist ein typischer sexy Cowboy, aber wenn man bedenkt, dass er in der Politik tätig ist, wirkt er teilweise sehr naiv und weltfremd.

Alles in allem hat die Autorin hier eine kurzweilige Liebesgeschichte geschrieben, die nett zu lesen ist, die man aber nicht unbedingt gelesen haben muss. Dieses Buch gehört zu einer dreiteiligen Serie in der die drei McKettrick Brüder und die drei Remington Schwestern ihr Glück finden.

Mehr Infos zur Serie:
Linda Lael Miller - Die McKettrick Saga

Bewertung:
3 von 5 Punkten

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen