Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 10. Juni 2012

Natalie Anderson - Auf High Heels ins Glück

Originaltitel: The End of Faking it
Verlag: Cora Verlag, Julia 112012 (Juni 2012)

Klappentext:
High Heels, ein kurzer Rock, ein sexy Körper … Reihenweise verdreht die schöne Sekretärin Penny den Männern den Kopf. Doch Carter Dodds durchschaut ihr verführerisches Spiel – und beschließt, den Spieß umzudrehen. Denn was spricht schon gegen ein bisschen Spaß? Doch kaum hat der überzeugte Single eine heißen Flirt mit Penny begonnen, wilde Nächte mit ihr geteilt, ahnt er plötzlich die Verletzlichkeit hinter der Fassade des unbekümmerten Partygirls. Und als Penny ihre Affäre aus heiterem Himmel wieder beendet, kann er sie einfach nicht mehr vergessen …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Carter Dodds traut seinen Augen nicht, als spät am Abend eine sexy Frau ganz alleine im Büro erwischt. Penny trägt einen verboten kurzen Rock und sexy High Heels. Ist sie für die Veruntreuung in der Firma verantwortlich, die er aufklären soll? Diesen Verdacht kann er bald wieder verwerfen, den es scheint als hätte Penny, das Partygirl nur Partys und Männer im Sinn. Ideal für ihm, den er will keine Beziehung, sondern nur Spaß im Bett.

Penny hat schon einige Job gemacht und reist ständig durch die Welt, derzeit ist sie in Sydney als persönliche Assistentin der Geschäftsleitung tätig, als eines Abends ein attraktiver fremder Mann im Büro auftaucht. Kurze Zeit nach dem Kennenlernen fühlt sie sich immer stärker zu ihm hingezogen. Als ihr Bruder überraschend zu Besuch kommt und ihren Freund kennen lernen will, den sie erfunden hat um ihre Familie zu beruhigen, hilft Carter ihr aus der Patsche und gibt sich als Pennys Freund aus. Aus Fiktion wird bald eine echte Affäre, obwohl für beide klar ist, dass es nicht für immer ist...

Natalie Anderson, eine junge Autorin der modern dunkelroten Julia Reihe, führt den Helden zu Beginn in Irre. Auf den ersten Blick scheint es, als ob die Penny, die Heldin des Buches ein leichtes Partymädchen wäre, die erfolgreich im Job ist und die Männer nur als Spielzeug benutzt. Doch hinter ihrer Fassade verbirgt sich eine Frau, die in ihrer Jugend verletzt wurde und einen Berg Probleme mit sich herum trägt. Mit ihrem angenehmen Stil erzählt die Autorin diese Geschichte gemischt mit viel Leidenschaft. Die Problembewältigung mag zum Schluss etwas schnell erscheinen, aber ansonsten hält der Roman alles was er verspricht: Liebe und Leidenschaft!

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen