Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 18. Juni 2012

Shannon K. Butcher - Die Last der Schuld

Originaltitel: No Controll
Verlag: Lyx (Mai 2012)

Klappentext:
Vor achtzehn Monaten wurde Lana Hancock bei einer Mission in Armenien von Terroristen entführt und gefoltert. Gerettet wurde sie von Undercoveragent Caleb Stone, der die Terrorgruppe infiltriert hatte. Nun versucht Lana, wieder ein normales Leben zu führen. Doch schon bald wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt, als Stone erneut vor ihrer Tür steht. Die Terroristen haben es auf Lanas Leben abgesehen, und Stone soll sie beschützen. Aber kann sie dem Mann, der ihre Entführung einst nicht verhindern konnte, wirklich vertrauen?
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Mit knapper Not überlebte Lana Hancock eine Entführung durch Terroristen. Sie war mit einer Gruppe auf Mission in Armenien und sie wurden gefangen genommen und nach der Reihe wurden ihre Kollegen gefoltert und ermordet. Fast zu Tode gefoltert konnte sie in letzter Minute von dem Undercoveragenten Caleb Stone gerettet werden. Nach der Rettung wurde sie immer wieder befragt, doch die junge Frau stritt ab, etwas zu wissen.

Einige Monate später treffen sich Lana und Caleb wieder, er warnt sie, dass sie möglicherweise wieder in Gefahr schwebe und er sie nun beschützen soll. Als Lanas Freundin angegriffen wird und auch verletzt wird, ahnt Lana das sie wirklich in Gefahr schwebt. Immer noch plagen sie Albträume aus der Vergangenheit. Doch kann sie Caleb genug vertrauen um ihm die ganze Wahrheit zu erzählen?

Caleb fühlt sich noch immer stark von Lana angezogen, doch er darf seinen Gefühlen nicht freien Lauf lassen, denn zu übermächtig sind die Schuldgefühle, als er damals zusah wie Lana gefoltert wurde und er erst sehr spät eingriff. Auch wenn sein Verstand weiß, dass er damals richtig gehandelt hat, so kann ihm sein Herz nicht verzeihen...

In zweiten Teil ihrer Delta Force Trilogie setzt die Autorin stark auf, wie der Titel sagt, die Last der Schuld, der Held leidet immer noch darunter, dass er die Heldin, Lana, so leiden lassen musste. Auch die Heldin hat ein großes Päckchen zu tragen. Gemischt mit Leidenschaft und viel Spannung ein unterhaltsamer Roman, der allerdings nicht so überzeugen kann wie Teil 1. Dies liegt vor allem am Verhalten der Heldin. Sie verschweigt eine wichtige Information vor dem Helden und bringt so nicht nur ihr Leben in Gefahr sondern auch ihre Freunde und ihre Familie. Ihr Schweigen zieht das Buch in die Länge und die Erklärung für ihr Verhalten überzeugt nicht wirklich.

Mehr Infos zur Serie:
Bewertung:
3,5 von 5 Punkten


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen