Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Montag, 18. März 2013

Sabrina Jeffries - Spiel der Herzen

Originaltitel: A hellion in her bed
Verlag: Lyx (Dezember 2012)


Klappentext:
EIN GEWAGTER EINSATZ …Als notorischer Spieler kann Lord Jarret Sharpe keiner Herausforderung widerstehen. Schon gar nicht einer, die so entzückend ist wie die hübsche Annabel Lake. Diese ist fest entschlossen, die Brauerei ihrer Familie zu retten, und wagt einen riskanten Einsatz, um sich Sharpes Hilfe zu sichern. Jarret ist fasziniert vom Schneid der jungen Frau, doch er ahnt nicht, was in Wirklichkeit auf dem Spiel steht: sein Herz!
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx
 
Meine Einschätzung:
London, 1825:
Um sein Erbe nicht zu verlieren muss Lord Jarret Sharpe wie seine Geschwister innerhalb von einem Jahr heiraten, so lautet das Ultimatum seiner Großmutter. Als seine Großmutter erkrankt übernimmt Jarret die Leitung der Brauerei der Familie Sharpe und handelt einen Deal mit seiner Großmutter aus: Wenn er die Brauerei ein Jahr erfolgreich leitet, wird sie ihm diese vererben und er muss nicht heiraten. Für den Junggesellen Jarret, der beinahe jede freie Minute an einem Spieltisch verbringt, ist es der ideale Ausweg.
 
Sein Leben ändert sich jedoch schlagartig, als die hübsche Bierbrauerin Annabel Lake sein Büro stürmt. Die kleine Familienbrauerei ihres Bruders braucht dringend Hilfe, Annabel hat eine Strategie ausgearbeitet, doch bei der Umsetzung braucht die kleine Brauerei einen starken Partner. Jarret ist zuerst sehr zurückhaltend und will nicht in ihre Geschäftsidee einsteigen. Aber Annabel lässt nicht locker. Sie folgt ihm am Abend an einem Spieltisch und fordert ihm zu einem Kartenspiel heraus: Wenn sie gewinnt, dann muss er ihr helfen und sollte Jarret gewinnen dann wird Annabel eine Nacht mit dem attraktiven Lord verbringen. Ein gewagter Einsatz, noch ahnt keiner von beiden, dass viel mehr auf dem Spiel steht: ihre Herzen!
 
Im zweiten Teil ihrer Serie rund um die Familie Sharpe holt die Autorin Sabrina Jeffries alles aus diesem unterhaltsamen Stoff heraus. Mit viel Humor und einem bodenständigen Heldenpaar erzählt Sabrina Jeffries die herzerwärmende Liebesgeschichte von Annabel und Jarret. Beide haben in ihrem Leben schon manche falschen Entscheidungen getroffen, das macht die Figuren sehr lebendig. Die Mitglieder der Familie Sharpe bleiben in diesem Teil etwas im Hintergrund, doch dafür gibt es in Annabels Familie auch liebenswerte Personen, die in diesem Teil ihre Auftritte haben. Je näher sich Jarret und Annabel kennenlernen, desto mehr Gemeinsamkeiten entdecken die beiden, eine davon ist, dass beide nicht heiraten wollen. Jarret hat Angst, dass seine Ehe so enden könnte wie die seiner Eltern und Annabel hütet ein Geheimnis, dass ihr das Eheglück versagt. In der ersten Hälfte des Buches gibt die Heldin einiges aus ihrem Leben preis, wohingegen Jarret eher verschlossen bleibt, das ändert sich allerdings gegen Ende des Buches. Die Autorin hat im Laufe des Buches immer wieder kleine Andeutungen auf den nächsten Band eingebaut, das und das spannende Rätsel rund um den Tod der Eltern der Sharpe Geschwister machen große Sehnsucht auf den nächsten Teil, der zum Glück schon angekündigt ist.
 
Mehr Infos zur Serie:
Bewertung:
5 von 5 Punkten



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen