Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 11. August 2013

Lynsay Sands - Vampire haben's auch nicht leicht

Originaltitel: A bite to remeber
Verlag: LYX (September 2009)

Klappentext:
Ein Saboteur macht Vincent Argeneau, Schauspieler, Theatermanager und Vampir, das Leben schwer. Um dem Schuldigen auf die Spur zu kommen, engagiert er die toughe Privatdetektivin Jackie Morrisey. Im Laufe der Ermittlungen fühlt sich Vincent immer mehr zu der hübschen Detektivin hingezogen. Doch dann gerät die Situation außer Kontrolle und Vincents Leben in Gefahr ...
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Vincent Argeneau, Vampir und leidenschaftlicher Theaterliebhaber, der stets für seine gute Laune und seinen Witz beliebt war, weiß nicht mehr weiter. Er verdient seinen Lebensunterhalt als Theatermanager und Schauspieler und nun macht ihm ein Unbekannter das Leben zur Hölle: Ein Feuer zerstörte eine Bühne, Schauspieler haben seltsame Unfälle und können nicht auftreten und weitere Vorkommnisse schaden Vincents Unternehmen. Hilfesuchend wendet er sich an seinen Cousin Bastien Argeneau, der sogleich die Lösung für Vincents Problem hat: Privatdetektivin Jackie Morrisey. Kurze Zeit später reisen Jackie Morrisey und ihr Partner Tiny von New York nach Kalifornien um den Saboteur zu finden. Als Vincent erkennt, dass Jackie eine sterbliche Frau ist, ist er zuerst alles andere als begeistert, doch Jackie versteht ihren Job und schon bald beginnen heiße Ermittlungen. Die gemeinsame Suche nach dem Täter und die süße Detektivin bringen Vincent dazu sein Leben wieder in vollen Zügen zu genießen.

Jackie weiß schon seit lange von der Existenz von Vampiren und als junge naive Frau verliebte sie sich einst in einen Vampir. Dieser nutzte die junge Frau nur aus und spielte mit ihren Gefühlen und Gedanken um sie zu einem willenlosen Spielzeug zu machen. Nun traut sie keinem Blutsauger mehr über den Weg. Auch Vincent hält sie am Anfang für einen arroganten Vampir, für den Menschen nur Nahrung sind. Doch desto näher sie ihn kennenlernt, desto mehr muss sie ihre Meinung überdenken, denn Vincent ist so ganz anderes als ihr Ex-Freund. Langsam beginnt eine zarte Liebe zwischen Jackie und Vincent zu erwachen, als durch eine folgenschwere Entscheidung von Vincent ein Happy End zwischen ihm und Jackie für immer unmöglich scheint...

Im fünften Teil der Argeneau Vampir Serie von Lynsay Sands liegt nicht wie in den Vorgängerbänden der Humor im Vordergrund, die Autorin überrascht mit einer spannenden Jagd nach einem Saboteur, der Vincents Leben ganz schön durcheinander bringt. Gekonnt baut die Autorin Spannungsbögen auf und schickt die Leser mit Vincent und Jackie und einigen Helfern auf die Suche nach dem Täter. Gewürzt ist der Roman mit unterhaltsamen Dialogen und einem flüssigen Schreibstil. Dieser Band der Serie zeigt, dass die Autorin die Autorin nicht einfach nach Schema F einen flippen Vampirroman nach dem anderen schreibt, sondern das sie weit mehr kann. Leser, die humorvolle Romane lieben, aber keine übertriebenen und überdrehten Humor wollen, werden diesen Teil der Serie lieben. 

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Kommentare:

  1. Ich lese aktuell den vorletzten Argeneau Band und mag die Serie, auch wenn sich vieles in den späteren Büchern wiederholt.

    AntwortenLöschen
  2. Ok. Gut zu wissen. Ich bin nun bei Band 6 und es warten noch viele weitere Bände m SUB! :)

    Lg Marina

    AntwortenLöschen