Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 25. August 2013

Mary Burton - Niemand hört dich schreien

Originaltitel: Dead Ringer
Verlag: Lyx (November 2012)

Klappentext:
Der Wahnsinn lauert im Verborgenen. Am Ufer eines Flusses wird die erdrosselte Leiche einer Frau gefunden. Detective Jacob Warwick übernimmt den Fall, doch die Ermittlungen führen ins Leere. Erst als weitere Leichen auftauchen, erkennt er ein Muster: Alle Opfer weisen eine überraschend große Ähnlichkeit mit der Fernsehreporterin Kendall Shaw auf. Diese lässt sich jedoch nicht beeindrucken und berichtet weiter über die Mordserie. Warwick rennt die Zeit davon, denn der Mörder hat die Reporterin bereits im Visier …
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Mit knapper Not konnte die Journalistin und TV-Moderatorin Kendall Shaw in letzter Minute einem Serienkiller entkommen. Nun, einige Monate später, will sie wieder einmal eine große Story bringen. Als am Ufer eines Flusses eine erdrosselte junge Frau befunden wird, beginnt Kendall zu ermitteln. Als sie am Tatort dann auf Detective Jacob Warwick trifft, muss sie sich eingestehen, dass ihr die Vergangenheit noch schwer im Magen liegt, den auch er war in den Fall verwickelt und seine Nähe erinnert sie an den Schrecken. Bei der toten Frau wird ein Anhänger gefunden in dem ein Name eingraviert ist, allerdings ein ganz anderer Name als der Name des Opfers. Kurze Zeit später wird wieder eine Frauenleiche gefunden, die beiden Frauen scheinen nichts gemeinsam zu haben und aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten zu kommen, aber auch diese Frau hat einen Anhänger mit einen anderen Namen, somit liegt der Verdacht nahe, dass es sich um einen Serienkiller handelt. 

Detektive Jacob Warwick ermittelt gemeinsam mit seinen Kollegen Zach Kier und als die beiden Männer Kendall Shaw am Tatort entdecken, wissen sie, dass diese Frau Ärger machen wird. Noch dazu scheint die Frau einen geheimen Informanten zu haben, denn sie ist stets zur Stelle und teilweise der Polizei einen Schritt voraus. Als Jacob dann erkennt, dass die getöteten Frauen sehr wohl eine Gemeinsamkeit haben: Sie sehen Kendall Shaw sehr ähnlich, befürchtet er, dass auch Kendall ins Visier dieses Wahnsinnigen geraten könnte. So machen sich die beiden gemeinsam auf die Suche nach dem Täter und sie kommen einander auch persönlich nahe...

Nachdem Zack und Lindsay in ersten Band von Mary Burtons spannender Thrillerreihe einen grausigen Fall gelöst haben, bekommen nun die Nebenfiguren Jacob und Kendall ihre eigene spannende Geschichte. Um die Vergangenheit und die Handlungen der Personen gut nachvollziehen zu können, ist es hier ratsam den ersten Teil zuerst zu lesen. Die Autorin erzählt zwar im Laufe des Buches die wichtigsten Handlungen aus Teil 1, doch es ist immer schön eine Serie in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Lyx hat diese Buch zu Recht in den Kategorie Thriller gepackt, den obwohl eine Liebesgeschichte zwischen Jacob und Kendall vorhanden ist, so bleibt sie doch im Hintergrund. Dafür bekommen Thrillerfans einen spannenden Fall, der zum Mitfiebern anregt. Die Autorin lässt auch Platz für Nebenpersonen wie z.B. Nicole, die auch schon aus den ersten Band bekannt ist, ihre Geschichte wird auch weitererzählt.

Mehr Infos zur Serie:
Mary Burton - Opfer Serie

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen