Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 16. März 2014

Joanna Fulford - Die sinnliche Sklavin des Wikingers

Originaltitel: The Viking's Defiant Bride
Verlag: Cora Verlag, Historical 295 (April 2013)

Klappentext:
 „Du gehörst jetzt mir, Elgiva!“ Als der starke Wikinger Wulfrum sie auf seinem Raubzug an sich reißt, fürchtet die schöne Angelsächsin Elgiva um ihr Leben. Doch stattdessen küsst Wulfrum sie so leidenschaftlich, dass es ihr den Atem verschlägt. Noch lange spürt
sie das Feuer seiner Berührung auf ihren Lippen. Und obwohl sie ihn hassen sollte, begehrt sie ihren Feind bald insgeheim mit einer alles verzehrenden Glut …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Northumbria 867:
Als nach dem Tod ihres Vaters auch ihr Bruder stirbt, weiß Elgiva, dass sie um sich und ihre Leute von Ravenswood nicht alleine schützen kann. Sie braucht einen starken Beschützer, denn das Land ist von Unsicherheiten und Kämpfen geschwächt. Schweren Herzens nimmt sie den Heiratsantrag von Lord Aylwin an, einem Nachbarn und Freund ihres Vaters, um ihrem Volk einen Lord zu geben, auch wenn ihr Herz ihr etwas anderes sagt. Doch zur Hochzeit kommt es gar nicht mehr, denn Ravenwood wird von dänischen Wikingern überfallen. Viele Männer werden getötet oder versklavt und nur wenige können fliehen. 

Nach dem Tod ihres Anführers Ragnar, der Wulfrum nach dem Tod seiner Eltern wie einen Sohn aufzog, schwören Wulfrum und seine Waffenbrüder Rache an den Angelsachsen. Die wilde Horde greift die Feinde an und wie ein Orkan fegen sie über das Land. Als sie Ravenwood einnehmen, beansprucht Wulfrum das Land und die schöne Elgiva für sich. Er heiratet die widerspenstige Frau und er will Ravenwood wieder aufbauen und sich hier niederlassen. Der starke und dominante Krieger wird bald von vielen Einwohnern von Ravenwood als Anführer akzeptiert, doch seine stolze Ehefrau bietet ihm immer wieder die Stirn. Elgiva hat sich geschworen, sich nie ihrem Mann zu unterwerfen...

Joanna Fulford hat einen starken historischen Liebesroman geschrieben, der zur Zeit der Wikinger spielt. Der Roman punktet durch ein sehr starkes Heldenpaar, einer sehr spannenden Geschichte und einem flüssigen Schreibstil. Das Setting wird zeitgemäß dargestellt und die Autorin traut sich auch zu zeigen, dass die Zeiten damals sehr hart waren. Der Held ist ein starker und auch sehr dominanter Wikinger und anders als in manch anderen Romanen wird der Held nicht verweichelt dargestellt, sondern er ist ein harter Mann. Allerdings verbringt sich in seinem Inneren ein barherziger und gerechter Mann, der nicht kopflos handelt sondern auch nachdenkt. Elgiva ist eine starke Heldin, die in einer Zeit lebt, in der Frauen kaum Rechte haben und sich ihrem Ehemann unterordnen müssen. Im Laufe des Buches kommt sich das Heldenpaar immer näher und eine romantische Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen