Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 9. April 2014

Nina Jansen - Ein Hauch von Schmerz

Verlag: Heyne (November 2013)

Klappentext:
Nach zwei Jahren als Lustsklavin sehnt sich April nach einem Mann, der ihr mehr Freiheiten lässt. Der einfühlsame Ray scheint genau der Richtige zu sein. Doch ihr Ex warnt sie vor ihm – und tatsächlich stellt Ray sie vor eine neue Herausforderung, denn er liebt Sex an ungewöhnlichen Orten. Wann immer April denkt, nun könne es nicht intensiver werden, fordert Ray noch mehr von ihr ...
Quelle von Cover und Klappentext: Heyne 

Meine Einschätzung:
Zwei Jahre lang lebte April Taylor als Lustsklavin mit ihrem Herrn Blain in seinem luxuriösen Penthouse zusammen. Nun wird es für beide Zeit nach etwas Neuen zu suchen und April scheint in den einfühlsamen Raymond T. Falcon genau den richtigen Mann dazu gefunden zu haben. Der Markler hilft ihr bei der Suche nach einem neuen Zuhause und zeigt ihr auch neue Wege der Lust. Denn Rays geheime Leidenschaft ist Sex an öffentlichen Orten...

Eines Nachmittags lernen April und ihre Freundin Carly in einem Cafe den sexy Jonas kennen, der Carly gleich unter die Haut geht. Die junge Schauspielerin Carly ist gerade auf Jobsuche und ihr letztes Casting ist leider nicht gut gelaufen. Da hat Jonas eine Idee, er nimmt Carly mit zu dem Fotografen Steven Kendall, der gerade an einem neuen erotischen Fotoprojekt arbeitet und Carly würde sich perfekt für die Rolle eignen...

Die zurückhaltende Sharon arbeitet schon lange als Assistentin für den erfolgreichen Fotografen Steven Kendall und obwohl sie schon sehr viel Zeit zusammen verbracht haben und sie ihm bei den erotischen Projekten hilft ist zwischen ihnen noch nicht viel passiert, dabei sehnt sich Sharon schon lange nach Steven...

Drei Paare finden in diesem erotischen Roman von Nina Jansen ihre sexuelle Erfüllung. Sehr facettenreich und mit vielen erotischen Szenen verknüpft die Autorin die Schicksale von den unterschiedlichen Personen und kreiert eine lustvolle Geschichte mit den unterschiedlichsten Spielarten der Lust. Das schafft die Autorin vor allem durch ihre verschiedenen Protagonisten, denn während April es liebt sich sexuelle dominieren zu lassen und gerne den devoten Part übernimmt, so hat Carly mit BDSM nichts am Hut. Wie auch schon in ihren anderen Romanen findet die Autorin eine gute Mischung aus erotischen und romantischen Momenten. 

Bewertung: 
4 von 5 Punkten


Kommentare:

  1. Hey,
    bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen. Pink ist war nicht gerade meine lieblings Farbe, aber deine interessante und vielseitige Buchwahl spricht mich an. Vielleicht entdecke ich hier ja was Neues für mich. ;)
    Deshalb auch gleich Leserin geworden.

    LG Valentina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Valentina,

    ich freue mich, dass du meine Seite gefunden hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Durchschauen. Was liest du den so bzw. wer sind deine Lieblingsautoren?

    Lg Marina

    AntwortenLöschen
  3. ALso erst einmal tolle Rezension... :D
    hab dich nur per zufall gefunden...
    darf ich dich was fragen.. was bedeutet liros? Heißt das Lektüre? Ich habe dne begriff nämlich noch nie gehört :D

    LG Ariana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ariana,

    schön, dass du mich gefunden hast. Liros = LIebesROmane.

    LG Marina

    AntwortenLöschen