Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Donnerstag, 26. Juni 2014

Linda Mignani - Bittersüßer Schmerz

Verlag: Plaisir d'Amour Verlag

Klappentext:
Iris Lexington ist Steuerprüferin und springt für eine Kollegin ein, die sich weigert, jemals wieder einen Fuß in einen Sündenpfuhl namens Federzirkel zu setzen. Iris übernimmt den Auftrag und will die Bücher bis zur letzten Ziffer prüfen.
Allerdings ahnt sie sie bereits nach ihrer Ankunft im Federzirkel, dass sie diejenige sein wird, die durchleuchtet wird ... Denn statt auf Steuersünder, trifft sie auf die Inhaber eines exklusiven BDSM-Clubs - und Tom Barber nimmt Iris auseinander, bis er auch ihr verstecktestes süßestes Geheimnis aufgedeckt hat.
Iris ist wild entschlossen, dem dominanten Mann nicht zu verfallen. Ein Vorhaben, das von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist …
Quelle von Cover und Klappentext: Plaisir d'Amour
Meine Einschätzung:
Iris Lexington ist eine junge Frau für die ihr Job als Steuerprüferin derzeit an erster Stelle steht. Als sie von einer Kollegin gebeten wird, ihren Klienten zu übernehmen sagt sie zu. Ihre Kollegin erzählt ihr, dass sie nie wieder diesen Klienten prüfen will, denn beim Federzirkel handelt es sich um einen exklusiven BDSM-Clubs, ein schrecklicher Ort voller Sünde! Neugierig fährt Iris hin und bereits bei ihrer Ankunft läuft alles anderes als erwartet. Als sie zum ersten Mal Tom Barber kennen lernt, fühlt sie sich sofort wie magisch von ihm angezogen. Bereits nach kurzer Zeit erliegt sie seinem erotischen Bann und lässt sich auf ein Spiel der Lust ein, dass ihr sofort unter die Haut geht...
Das Los hat entschieden und nun soll sich Tom Barber mit der Steuerprüfung - genauer gesagt mit der jungen, interessanten Steuerprüferin Iris - beschäftigen und alle Unterlagen vorlegen. Doch Tom hat ganz andere Pläne, denn er spürt, dass sich hinter der Fassade der starken, strengen Prüferin eine devote Frau verbirgt. Tom will ihr wahre Lust zeigen und gerät dabei selbst in den Bann der jungen Frau, denn noch nie ging ihm eine Frau so derart unter die Haut...

Linda Mignani ist eine wahre Meisterin ihres Fachs. Sie versteht es wie kaum eine andere Autorin, einen erotischen Roman zu schreiben, der so unter die Haut geht. Die Geschichte zieht sofort in ihrem Bann und diese Novelle mit ihren 100 Seiten verspricht heiße Leidenschaft und süße Lust. Die Figuren wirken authentisch und die Nebenpersonen laden ein - wenn nicht schon gelesen - auch ihre Geschichten zu verschlingen.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen