Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Freitag, 18. Juli 2014

Lynsay Sands - Ein Vampir für gewisse Stunden

Originaltitel: Bite me if you can
Verlag: Lyx (Dezember 2009)

Klappentext:
Leigh Gerard wird auf dem Heimweg von einem Vampir angefallen und gebissen. Ehe sie es sich versieht, hat sie sich selbst in einen Blutsauger verwandelt. Der geheimnisvolle Vampir Lucian Argeneau führt Leigh in das Leben als Unsterbliche ein. Und schon bald müssen beide feststellen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Doch der abtrünnige Vampir, der Leigh gebissen hat, ist noch immer auf freiem Fuß und stellt eine Bedrohung für die Menschen dar…
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Der Vampir Lucian Argeneau gehört zu den ältesten Vampiren und sein Leben hat schon die Jahrtausendmarke überschritten. Nachdem er vor sehr langer Zeit seine Frau und Kinder verloren hat, dient sein Leben nur noch dem Rat der Vampire. Hier setzt er sich dafür ein, dass alle Gesetze eingehalten werden. Essen, Sex und all die anderen Dinge, die das Leben lebenswert machen, haben für ihn schon seit langer Zeit den Reitz verloren. Nun ist er auf der Jagt nach abtrünnigen Vampiren, die unerlaubt Sterbliche in Vampire verwandeln. Einen solchen Vampir ist er auf den Versen und so lernt er Leigh Gerard kennen. Die Frau wurde von einem abtrünnigen Vampir gebissen und ist nun seit kurzem eine Vampirin. Sie hat noch viel zu lernen und Lucian kennt genau die richtige Lehrerin: seine Schwägerin Marguerite. Also fliegt er mit Leigh nach Toronto um sie dort dann bei seinen Verwandten zu lassen. Doch diese befindet sich in Europa und so ist der starke Vampir selbst gezwungen sich mit der jungen Frau zu beschäftigen und ihr alles bei zu bringen. Dabei erweckt Leigh längst vergessene Gefühle in ihm wieder zum Leben.

Leigh Gerard war gerade auf dem Heimweg nach einer Nachtschicht in der Bar, in der sie arbeitet, als sie von einem Vampir angegriffen und gebissen wird. Von dem Moment ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sie wird von dem Vampir entführt und dann von dem stolzen Einzelgänger Lucian Argeneau gerettet. Dieser Vampir ist alles andere als ein Traummann, denn er ist mürrisch und zeigt ihr deutlich, dass er sie gar nicht um sich haben will. Doch Leigh lässt sich nicht von ihm runterziehen und zeigt ihm, wie schön das Leben doch sein kann und mit jeder gemeinsamen Nacht kommen sie sich immer näher und sie entdeckt das sich hinter Lucians harter Schale, ein liebenswerter Mann befindet...

Im sechsten Teil der Argeneau Serie von Lynsay Sands ist nun Lucian der Held des Buches. In den Vorgängerbänden wirkte der Vampir recht streng und mürrisch, doch in diesem Band bekommen die Leser nun die Chance ihn besser kennen zu lernen und einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Und siehe da: Lucian ist doch ein echter Traumtyp und Leigh ist die ideale Frau für ihm. Sie bringt ihm wieder zum Lachen und gemeinsam wartet die Ewigkeit auf die beiden. Wie immer kann die Autorin auch mit diesem Band voll überzeugen und sie erzählt eine unterhaltsame und mitreisende Geschichte, die sofort in ihrem Bann zieht. 

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen