Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Freitag, 29. August 2014

Robyn Carr - Happy New Year in Virgin River

Originaltitel: Midnight Confessions
Verlag: Mira Taschenbuch (November 2012)

Klappentext:
Neujahrs-Melancholie ist gar kein Ausdruck für das, was Sunny Archer gerade fühlt: Schließlich war sie vor genau einem Jahr vor dem Altar sitzen gelassen worden. Nicht mal der Besuch bei ihrem geliebten Onkel Nathaniel in Virgin River kann die düsteren Wolken aus ihrer Seele vertreiben. Äußerst widerwillig lässt sie sich dazu überreden, mit zur Silvesterparty in Jacks Bar zu kommen. Dort gibt der ebenfalls aus L.A. angereiste Assistenzarzt Drew Foley sein Bestes, die hübsche Blondine von ihren schmerzlichen Erinnerungen abzulenken …
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Für Sunny Archer ist der Silvesterabend alles andere als eine Nacht zum Feiern: Sie wurde letztes Jahr genau an Silvester vor dem Altar stehen gelassen, dabei hätte es eine wunderschöne Hochzeit werden können. Noch immer ist sie nun am Überlegen, warum es zwischen ihr und ihrem Verlobten nicht geklappt hat. Dieses Jahr verbringt sie den Silvesterabend gemeinsam mit ihrem Onkel Nathaniel und ihrer Tante Anni in Virgin River. Gemeinsam fahren sie zu Jacks Bar - dem Mittelpunkt im Dorf Virgin River. Eigentlich wollte sie gar nicht in die Bar mit kommen, doch sie lies sich überreden und genau da diesem Abend, als sie es am wenigstens erwartete lernt die hübsche Fotografin den süßen Drew kennen. 

Der Assistenzarzt Drew Foley hat eine gescheiterte Verlobung hinter sich und konzentriert sich in letzter Zeit voll auf seinen Job. Doch zu Silvester will er etwas entspannen und verbringt die Feiertage in Virgin River in der Berghütte seiner Schwester Erin. Am Silvesterabend lernt er Sunny in Jacks Bar kennen. Doch sie ist alles andere als ein Sonnenschein. Zuerst weißt sie ihm gleich ab, doch mit etwas Geduld kommen sich Drew und Sunny rasch näher...

Diese kurze Novelle von Robyn Carr lädt die Virgin River Fans zu einen kurzem Besuch in das kleine Dorf ein. Dieses Mal wird Silvester gefeiert. Bei der Feier in Jacks Bar lernen sich Drew und Sunny kennen. Die Novelle behandelt lediglich zwei Tage und aus diesem Grund beschränkt sich die Handlung auf ein Minimum. Die Hauptfiguren verbringen viel Zeit mit Reden und endlos lange wird ihre Vergangenheit aufgearbeitet. Sunny ist sehr unglücklich und der geduldige Drew ist genau der richtige Partner für sie. Die Geschichte bietet eine nette kleine Unterhaltung, ist jedoch keines Falls mit den anderen Romanen der Serie zu vergleich, dafür passiert in der Novelle einfach zu wenig.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen