Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 20. August 2014

Shannon Stacey - (K)ein Kuss ist auch (k)eine Lösung

Originaltitel: Mistletoe and Margaritas
Verlag: Mira Taschenbuch (Dezember 2013)

Klappentext:
Mistelzweige – irgendwie kommt es Justin gleich suspekt vor, als Claire ein Bund kauft. Obwohl das als Deko andererseits auch wieder zu Weihnachten gehört, mit diesem romantischen Küssen in der Tür und so. Nur, das will er nicht: Claire küssen! Na ja, insgeheim schon. Aber sie ist die Witwe seines besten Freundes. Auch wenn er und Claire sich hervorragend verstehen, so ist Justin überzeugt: Eine wirklich heiße Beziehung kommt da nicht infrage! Doch dann steht er mit Claire plötzlich unterm Mistelzweig. Und Claire ist in Margarita-Laune...
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Justin McCormick war schon immer in Claire Rutledge verliebt, doch sie heiratet einst seinen besten Freund Brendan. Nach dessen Tod wurden Justin und Claire die besten Freunde. Sie verbringen viel Zeit zusammen und Justin übernachtet auch oft bei ihr - natürlich auf dem Sofa. Dabei will er nur eines: Claire küssen und sie in seinen Armen spüren. Kurz vor Weihnachten spürt Claire auf einmal, dass sich etwas zwischen ihr und Justin geändert hat. Für sie war er immer nur ein guter Freund, doch plötzlich ist er der Mann ihrer erotischen Träume und sie wird eifersüchtig, wenn sie ihm mit einer anderen Frau sieht. Als sie dann beide unterm Mistelzwei stehen und sich heiß küssen - spüren beide, dass mehr als nur Freundschaft zwischen ihnen ist. Doch sollen sie wirklich ihre Freundschaft riskieren?

Diese weihnachtliche Novelle von Shannon Stacey kann auf ganzer Linie überzeugen. Die Autorin erzählt sehr einfühlsam, aber auch humorvoll die Liebesgeschichte von Justin und Claire. Die Hauptprotagonisten sind liebevoll und sympathisch. Es ist schön zu lesen wie sich ihre Freundschaft zu einer tiefen Liebe entwickelt. Shannon Stacey versteht es auch mit wenigen Seiten eine Geschichte zu erzählen, bei der man nicht das Gefühl hat, dass etwas fehlt.

Bewertung:
5 von 5 Punkten


Kommentare:

  1. Hm, das muss ich mir mal für die Weihnachtszeit vormerken. Im Moment hoffe ich ja immer noch, dass der Sommer zurückkommt :-P

    AntwortenLöschen
  2. Ja der Roman ist eine schöne Weihnachtsgeschichte. Irgendwie schaffe ich es nie weihnachtliche Romane im Winter zu lesen... :)

    Lg Marina

    AntwortenLöschen