Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Sonntag, 21. Dezember 2014

Leana Wyler - Nottingham Castle, letzte Tür links

Verlag: Self-Published (November 2013)
E-Book

Klappentext: 
Er ist unbeherrscht, selbstherrlich und mächtig – der Sheriff von Nottingham. Nicht nur die Männer im Sherwood Forest fürchten ihn, sondern auch die jungen Mägde in seinem Castle, denn er holt sie regelmäßig zu sich in seine Kammer.
Als er verletzt wird, obliegt es Arzttochter Susannah, seine Wunde zu versorgen. Durch eine unbedachte Äußerung über seine Künste als Liebhaber gerät sie in eine missliche Lage.
“Du glaubst also, ich weiß nicht, wie man mit Frauen umgeht?”, fährt er sie an. “Nun, dann trifft es sich gut, dass du hier bist und mir das zeigen wirst!”
Susannahs Ehrgeiz ist geweckt. Kann sie diesem knorrigen Holzklotz tatsächlich beibringen, wie man eine Frau verwöhnt? 
Quelle von Cover und Klappentext: Leana Wyler / Amazon.de

Meine Einschätzung:
Er ist einer der mächtigsten Männer in England - Eadric der Sheriff von Nottingham. Von dem Volk wird er gefürchtet, denn er ist für seine Unbeherrschtheit und seine Grausamkeit bekannt. Die Frauen fürchten ihm, denn er holt sich immer wieder Mägde ins Bett. Als er bei einer Übung mit seinen Männern verletzt wird, lässt er nach dem Arzt aus dem Dorf schicken - dieser ist jedoch gerade bei einem Patienten. Also bringen seine Männer dessen Tochter, die junge Hebamme Susannah in das Castle. Anders als die andern Frauen, zittert sie nicht vor Angst und wagt es sogar seine Fähigkeiten als Liebhaber zu belachen. Das reizt und verärgert Eadric so sehr, dass er sie herausfordert ihm zu zeigen wie man Frauen glücklich machen kann. Von nun an soll sie ihm regelmäßig aufsuchen und ihm Lehrstunden erteilen. Je mehr Zeit er mit der starken Frau verbringt, desto mehr schmilzt sein hartes Herz. Auch seine Mutter sieht die Veränderung ihres Sohnes und ihr ist Susannah ein Dorn im Auge, ihr Sohn sollte liebe seine Kraft in die Jagt nach Robin Hood legen und sich auf seine Hochzeit mit Lady Marion vorbereiten...

Für Susannah ist Eadric der Sheriff von Nottingham, der Mann, den sie von ganzen Herzen hasst. Er quält die Menschen und presst immer Steuern aus ihnen und er ist für sein brutales Verhalten gegenüber Frauen bekannt. Kein Vergleich zu ihrem geliebten verstorbenen Ehemann! Als sie in das Castle geholt wird, will sie nur ganz schnell seine Wunde versorgen und wieder verschwinden. Doch als er sie herausfordert, kann sie nicht schweigen und beleidigt ihn. Hat sie nun ihr Leben verspielt? Zu ihrer Überraschung will er, dass sie ihm zeigt, wie er ein besserer Liebhaber werden kann. Ein gefährliches Spiel der Lust beginnt, denn obwohl sie nicht will, fühlt sie sich doch immer mehr zu ihm hingezogen...

Leana Wyler erzählt die Geschichte von Robin Hood auf eine ganz neue Weise und aus einem anderen Blickwinkel. In ihrer spannenden Geschichte sind nicht Robin und Marion das Heldenpaar sondern Eadric und Susannah. Auf den ersten Blick handelt es sich bei Eadric um keinen Helden im bekannten Sinn. Er wird als böser, zorniger und gefährlicher Mann dargestellt. Erst im Laufe der Geschichte und durch Susannah wird er langsam zu einem anderen Mann. Susannah ist eine starke Frau, die in einem Zwiespalt geraten ist, denn der Sheriff ist der Feind, sie und die Dorfbewohner stehen auf der Seite von Robin Hood. Doch wie ist es möglich, dass sie trotzdem Gefühle für ihn entwickelt? Leana Wyler lässt ihr Heldenpaar langsam zu einander finden, sie erzählt eine spannende und leidenschaftliche Geschichte, die mit einem interessanten Ende überrascht. Sie romantisiert die Zeit nicht, sondern zeigt, dass es durchaus brutal und grausam zu gegangen ist.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen