Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Montag, 5. Januar 2015

Barbara Longley - Weit entferntes Glück

Originaltitel: Far away from Perfect
Verlag: AmazonCrossing (Juni 2014)

Klappentext: 
Noah Langford hat nur knapp einen Sprengstoffanschlag im Irak überlebt, der ihn ein Bein und seine psychische Stabilität gekostet hat. Als sein Stiefbruder Matt bei einem Autounfall stirbt, ist dieser Verlust noch ein weiterer schlimmer Schlag für seine verletzte Seele. Doch dann erfährt er von der Ex-Freundin Matts und deren Kind, die dieser nie erwähnt hat. Sie leben in Perfect, Indiana, und plötzlich hat Noah eine neue Mission …

Ceejay Lovejoy war neunzehn und schwanger, als ihr Freund sie sitzen ließ. Seit diesem Tag ist sie jedem Mann aus dem Weg gegangen, der ihre Stabilität und Sicherheit gefährden konnte – doch eines Tages steht Noah auf der Türschwelle ihres Hauses in Perfect. Seine sanfte Art hat eine unerwartete Wirkung auf Ceejays von Schutzmauern umschlossenes Herz.

Doch als ein schmerzliches Geheimnis ans Tageslicht kommt, droht das, die zarten Bande zu zerreißen, die zwischen ihnen gewachsen sind … und ein Liebe zu zerstören, die stark genug wäre, um beide zu heilen.
Quelle von Cover und Klappentext: AmazonCrossing
 
Meine Einschätzung:
Als Ceejay Lovejoy mit 19 Jahren schwanger wird, lässt sie ihr Freund und Vater des Kindes nicht nur einfach im Stich, er nimmt ihr Geld und ihr Auto und lässt sie allein zurück. Nur mit der Hilfe ihrer Familie kann Ceejay es alleine schaffen und bekommt eine wunderbare Tochter. 

Noah Langford kommt nach seinem Kriegseinsatz im Irak, wo er knapp mit dem Leben davon kam, nach Amerika zurück. Er leidet an den Folgen des Kriegs und hat im Ausland ein Bein verloren. Als sein Stiefbruder Matt bei einem Autounfall tödlich verunglückt, finden Noah und die Familie heraus, dass Matt der Vater eines Kindes ist und dieses Kind im Stich gelassen hat. Noah packt seine Sachen und reist mit dem Wohnmobil nach Perfect, Indiana um Ceejay Lovejoy und ihre Tochter Lucinda kennen zu lernen. Er wird ihr Untermieter und kümmert sich um das Haus um Zeit mit ihren zu verbringen. Doch es läuft anderes als erwartet, denn er fühlt sich zu Ceejay hingezogen und auch sie mag Noah von Tag zu Tag mehr, doch wie wird sie reagieren, wenn sie erfährt, wer er wirklich ist?

Auf den ersten Blick hat Barbara Longley einen interessanten Plot gewählt, eine nette Kleinstadt, eine verlassene Frau und ein Mann, der nach Krieg so manches aufarbeiten muss und ein Geheimnis, dass die zarte Liebe gefährden könnte. Leider konnte die Umsetzung nicht wirklich überzeugen. Das Buch fängt flüssig und packend an, doch dann verliert die Geschichte mit zunehmender Seitenanzahl ihren Reitz. Die Geschichte entwickelt sich zu zäh und die Personen wachsen beim Lesen nicht wirklich ans Herz. Ohne große Höhen und Tiefen bleibt die Geschichte seicht und nach dem Lesen nicht lange im Gedächtnis.

Mehr Infos zur Serie:
Barbara Longley - Perfect, Indiana Serie

Bewertung:
2,5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen