Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Dienstag, 24. März 2015

Donna Grant - Hungrige Begierde

Originaltitel: The Hunger
Verlag: Self-Published (Dezember 2014)

Klappentext:
DIE CHANCE AUF EIN ZWEITES LEBEN Verflucht und seit mehr als zweihundert Jahren in ein Reich der Dunkelheit verbannt, kennt Morcant Banner nur noch Qual, Begierde und Wut. Er hat jegliche Hoffnung aufgegeben, seine Freunde jemals wiederzusehen, ganz zu schweigen davon, noch einmal in den Armen einer Frau liegen zu dürfen. Als die schöne, argwöhnische Leana ihn unvermittelt aus seinem Gefängnis befreit, muss er sich einer völlig neuen Realität stellen – einem Leben ohne seine Freunde, aber mit Leana an seiner Seite, die er begehrt wie keine andere Frau zuvor …

DIE CHANCE AUF VERTRAUEN
Leana macht keinen Hehl daraus, dass sie die Stille des Waldes der Gesellschaft von Menschen vorzieht. Sie führt ein unabhängiges, wenn auch einsames Leben. Als sie jedoch im Wald über einen bewusstlosen Mann stolpert — denselben Mann, den sie zuvor in einer Vision gesehen hat — beginnt sie, an die Magie zu glauben, über die man im ganzen Dorf tuschelt. Denn nur durch Magie lässt sich die unwiderstehliche Anziehung erklären, die sie für den attraktiven Morcant verspürt. Kann sie es jedoch wagen, ihren Sehnsüchten nachzugeben, obwohl sie weiß, dass er sie verlassen wird wie alle anderen zuvor?
Quelle von Cover und Klappentext: Donna Grant

Meine Einschätzung:
Schottland 1427:
Sie lernten sich bei den Highlandspielen kennen und sind nun die besten Freunde: Ronan Galts, Morcant Banner, Stefan Kennedy und Daman Thacker. Ronan hat eine Affäre mit einer heißen Zigeunerin und eines Tages nimmt er seine Freunde ins Lager der Zigeuner mit. Dort lernt Morcant die zauberhafte Denisa kennen, sie soll laut Prophezeiung einen wichtigen Mann heiraten und die Clans ihres Volkes verbinden, doch sie verliert ihre Unschuld an Morcant und dieser wird wie sein Freund Ronan von einer alten Zigeunerin verflucht.

200 Jahre später: 
Morcant Banner hat schon all seine Hoffnung aufgegeben je wieder frei zu sein, als er überraschend von einer jungen Frau aus seinem dunklen Gefängnis befreit wird. Die junge Seherin und Heilerin Leana findet im Wald bei der Suche nach Kräutern ein Schwert und als sie es berührt erscheint plötzlich ein fremder Mann vor ihr. Er erzählt ihr eine unglaubliche Geschichte, aber da auch sie magische Fähigkeiten hat, glaubt sie ihn und nimmt ihm mit zu sich nach Hause. Die beiden kommen sich näher, doch es droht große Gefahr und Morcant kann nicht für immer bei ihr bleiben, er muss seine Freunde finden...

Im zweiten Teil der Schottland Reihe ist nun Morcant der Held des Buches. Für Morcant waren Frauen nur dazu da um seine Lust zu befriedigen, er hat sie nicht schlecht behandelt, doch sein Herz hat er keiner geschenkt. Dies wird ihm zum Verhängnis und er wird 200 Jahre verflucht, bis er die hübsche Leana kennen lernt, sie ist anders als die anderen Frauen. Donna Grant zeigt auch in diesem Roman, dass sie mit nur wenigen Seiten eine romantische und schöne Geschichte erzählen kann. Ihr Stil ist flüssig und die Figuren sind mit Ecken und Kanten sehr gut dargestellt.

Mehr Infos zur Serie:
Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen