Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Freitag, 6. März 2015

Donna Grant - Schmerzliches Verlangen

Originaltitel: The Craving
Verlag: Self-Published (Mai 2014)

Klappentext:
AUF DER SUCHE NACH GLÜCK

Betrogen und zu einem einsamen Leben verdammt kehrt Meg Alpin mit gebrochenem Herzen zur Burg ihrer Familie zurück. Um sich abzulenken, stöbert sie auf der Dachkammer in alten Möbeln. Dabei stößt sie auf lang verborgene Geheimnisse und mehr als nur einen Hauch von Magie. Von einem Augenblick auf den anderen erwacht ihre trostlose Welt zu neuem Leben – dank eines Highlanders, der viel zu umwerfend ist, als dass man ihm trauen könnte.

DIE SEHNSUCHT NACH FREIHEIT
Verflucht und in einem Spiegel gefangen besteht Ronan Galts gesamte Existenz nur noch aus völliger Dunkelheit und unstillbarem Verlangen. Den Glauben an die Liebe hat er längst verloren. Als er endlich wieder ins Licht gelangt, gerät sein Misstrauen gegenüber Frauen durch die schöne, starke Meg gehörig ins Wanken. Nur wahre Liebe kann ihn endgültig von seinem Gefängnis befreien. Als er dies erkennt, ist es schon fast zu spät, die Frau seines Herzens zu gewinnen, denn der Spiegel zieht ihn unerbittlich zurück in seinen Bann ... 
Quelle von Cover und Klappentext: Donna Grant
 
Meine Einschätzung:
Schottland 1427:
Sie lernten sich bei den Highlandspielen kennen und sind nun die besten Freunde: Ronan Galts, Morcant Banner, Stefan Kennedy und Daman Thacker. Ronan hat eine Affäre mit einer heißen Zigeunerin und eines Tages nimmt er seine Freunde ins Lager der Zigeuner mit. Ana, die junge Frau, ist in Ronan verliebt und will ihn heiraten, doch dieser lehnt ab. Daraufhin nimmt sich die junge Frau ihr Leben. Ihre Großmutter verflucht daraufhin die vier Männer. Sie verbannt sie in die Dunkelheit und sie müssen warten bis sie die Chance bekommen den Fluch zu brechen, nach 200 Jahren Gefangenschaft ist ihre Zeit gekommen...
 
200 Jahre später:
Von ihrem Verlobten betrogen zieht sich die junge Meg Alpin auf die Burg ihrer Tante zurück. Am Dachboden findet sie viele alte Möbel und auch einen alten Spiegel, der zur Gänze schwarz ist. Als sie das Tuch hebt befreit sie dadurch den gefangenen Ronan Galts. Meg staunt nicht schlecht als plötzlich ein Mann vor ihr auf dem Boden liegt, der eine unglaubliche Geschichte erzählt. Meg verspricht Ronan, ihn nicht mehr in den Spiegel zu verbannen, doch um wirklich frei zu sein muss erst der Fluch gebrochen werden. Während Ronan und Meg sich immer näher kommen und gemeinsam daran arbeiten den Fluch zu brechen, entwickeln sie Gefühle für einander. Doch für Ronan sich Frauen Lügerninnen und nie will er sein Herz verschenken und auch Meg ist nach ihrer Enttäuschung vorsichtig geworden...

Donna Grant hat sich einen interessanten Plot für ihre Schottland Saga ausgesucht. Der Held wird auf Grund von einer Tat verflucht und muss 200 Jahre in der Finsternis verbringen bis er die Chance bekommt den Fluch zu brechen. Durch seine schlechten Erfahrungen mit Frauen, traut er keiner Frau über dem Weg bis er Meg kennen lernt. Auch sie ist eine verletzte Seele und nun muss das Heldenpaar lernen zu vertrauen. Mit gewohnt flüssigen Stil und ihren bildlichen Erzähltalent zaubert Donna Grant wieder eine wundervolle Geschichte.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
5 von 5 Punkten
 
 

Kommentare: