Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 25. Mai 2015

Poppy J. Anderson - Hailsboro Serie

In dieser Serie entführt die erfolgreiche Autorin Poppy J. Anderson ihre Leser in die osttexanischen Kleinstadt Hailsboro. Mit jeweils ca. 150 Seiten unterhält die Autorin mit liebenserten Helden und schönen Liebesgeschichten.

Die Romane sind als E-Book und Printbuch von der Autorin selbst herausgebracht worden.

Teil 1: Beim zweiten Mal küsst es sich besser
Eigentlich hatte Kate vorgehabt, sich in der osttexanischen Kleinstadt, in der sie aufgewachsen ist, von dem Schock zu erholen, ihren Verlobten nackt auf ihrer Couch mit der gemeinsamen Nachbarin erwischt zu haben, und etwas Abstand zwischen sich und das Großstadtchaos von Los Angeles zu bringen. Dass ihre Großmutter die besten Kuchen der Welt backt, ist da nur von Vorteil, schließlich wünscht sich Kate, etwas bemuttert und umsorgt zu werden. Unglücklicherweise findet sie sich prompt im Kleinstadttratsch wieder, da ihr ein Flirt mit dem Highschoolfootballtrainer Hugh unterstellt wird! Ausgerechnet mit Hugh, ihrem ehemals besten Freund, der das Privileg besessen hatte, ihr nicht nur den ersten Kuss zu geben, sondern auch andere erste Male mit ihr zu erleben. Doch mit der ersten Liebe ist es wie mit einem Kuchenrezept. Manchmal klappt es beim ersten Anlauf nicht, doch dafür schmeckt der zweite Versuch köstlich. 


Teil 2: Nachträglich ins Glück
Sam Richards liebt ihren Beruf und geht darin auf, sich als Kinderärztin um ihre kleinen Patienten zu kümmern. Dass ihr Privatleben darunter leidet, macht ihr nichts aus, da sie es vorzieht, allein zu bleiben. Jeder trifft einmal im Leben seine große Liebe – auch Sam durfte dies erleben und wurde so tief verletzt, dass sie sich nicht vorstellen kann, dies noch einmal durchmachen zu müssen. Sie ist vollauf zufrieden, eine neue Stelle im osttexanischen Hailsboro angenommen zu haben und das Kleinstadtleben zu genießen. Doch plötzlich trifft sie auf Drew und macht eine Entdeckung, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.  




Teil 3: Ein Hinterwäldler zum Verlieben
June badet in Selbstmitleid, als ausgerechnet sie dazu auserkoren wird, sich um ihre verrückte Großtante zu kümmern, die in der Einöde von Texas lebt und nach einem mehr als peinlichen Unfall Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags benötigt. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und nach Hailsboro zu fahren, um dort die Kleinstadtlangeweile zu ertragen. Als wäre das nicht schlimm genug, fährt sie an ihrem ersten Tag einem dieser Hinterwäldler in den bereits zerbeulten Truck und erntet dabei die Aufmerksamkeit der ganzen Stadt.
Zu allem Unglück schleicht sich ausgerechnet dieser wortkarge Dorftrottel ständig in ihre Gedanken hinein, wenn sie ihrer Arbeit nachgeht. Da ist es kein Wunder, dass die Protagonisten ihrer schnulzigen Historiengeschichten frappierende Ähnlichkeiten mit dem Mann haben, der zwar kaum ein Wort über die Lippen bringt, aber verdammt gut küssen kann. 



Teil 4: Hals über Kopf
Cassidy Shephard ist ein absolutes Landei, das ein äußerst ordentliches sowie extrem langweiliges Leben mitten in der Kleinstadt Hailsboro in Texas führt, in der sich alles um Klatsch, Tratsch und das köstliche Gebäck der hiesigen Konditorei dreht. Daher ist die tüchtige Kindergärtnerin nicht sehr erpicht darauf, dass die Klatschmäuler erfahren, dass ausgerechnet sie, die Vorsitzende des Gartenvereins und die Gründerin der Gesundheitsfürsorge für Haustiere, bei einem Weihnachtstrip nach Las Vegas einen völlig Unbekannten geheiratet hat und unter einem Spiegel an ihrem Betthimmel aufgewacht ist, während ihr jegliche Erinnerung an diesen ereignisreichen Abend fehlt.
Sie versucht, die demütigende Erinnerung zu verdrängen, bis ihr Ehemann plötzlich auf ihrer Matte steht und nicht nur die ganze Stadt in helle Aufregung versetzt, sondern auch sie gehörig auf Trab hält. 



Teil 5: Acht Pfoten und ein Traummann
Eigentlich sollte Alexis Grayson im pulsierenden Miami sein, um dort die aufsehenerregendste Party des Jahres zu organisieren und endlich die heiß ersehnte Beförderung zu erhalten, auf die sie hart hingearbeitet hat. Doch dann kommt es anders, als die Eventmanagerin gedacht hat, und sie fährt mit einem klapprigen Mietauto ins beschauliche Hailsboro, um dort die Einhundertfünfzig-Jahr-Feier der Stadt zu organisieren. Ausgerechnet auf dem Weg dorthin stößt sie auf ein ausgesetztes Hundepaar, das sie vor dem Hitzetod rettet und anschließend einfach nicht loswird. In Hailsboro wird ihr schnell bewusst, dass die Uhren auf dem Land anders ticken als in der Stadt, dass die Organisation der Feier ständig von einer Gruppe älterer Damen torpediert wird, die sie mit ihren ausgefallenen Vorstellungen beinahe in den Wahnsinn treiben, und dass die beiden Hunde ihr Übriges tun, um Alexis um den Verstand zu bringen. Der einzige Lichtblick in diesem Chaos ist der attraktive Tierarzt Henry – doch dieser scheint mit Alexis nichts anfangen zu können.


Quelle von Cover und Klappentext: Poppy J. Anderson

1 Kommentar: