Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Donnerstag, 30. Juli 2015

Julianne MacLean - Dem Highlander ergeben

Originaltitel: Claimed by the Highlander
Verlag: Cora, Historical Gold 275 (Mai 2014)

Klappentext:

„Gott schütze uns, es ist Angus der Löwe!“ Lady Gwendolens Leute erblassen, als der schottische Krieger Angus MacDonald mit zweihundert Mann herangaloppiert. Es heißt, mit seinem Kampfesgebrüll lässt er das Blut seiner Feinde gefrieren, und mit einem einzigen Schwerthieb nimmt er ihnen das Leben. Und wenn schon – Burg Kinloch wird er nicht einnehmen, schwört Gwendolen und greift nach der Waffe, um ihr Heim zu verteidigen. Doch noch bevor die Sonne untergeht, ist sie besiegt. Erstarrt hört sie, was Angus der Löwe von ihr verlangt: Sie soll seine Braut werden. Gott schütze sie … vor ihrem verräterischen Verlangen nach dem breitschultrigen Highlander!
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Schottisches Hochland, 1718:
Einst gab der König Lady Gwendolens Vater die Burg Kinloch und machte sie zum Eigentum der MacEwens. Doch nun ist ihr Vater Tod und vor den Toren der Burg steht der gefürchtete schottische Krieger Angus MacDonald mit vielen Männern. Er will die Burg zurückerobern, die einst seinem Vater vom König genommen wurde. Doch die MacEwens leisten Widerstand, ganz an der Spitze steht die tapfere Lady Gwen, die sich nicht kampflos ergeben will. Agnus hat jedoch genug vom Blutvergießen und will Lady Gwen als seine Braut haben. Als Gegenleistung bietet er ihr an, ihre Leute am Leben zu lassen...

Lady Gwen ist nach dem Tod ihres Vaters alleine mit ihrer Mutter, denn ihr Bruder verlies nach einem Streit mit ihrem Vater die Burg um ins Ausland zu gehen. Da sind sie dem Angriff des Löwen - so wird Angus genannt - nicht gewachsen. Als er sie dann zur Braut will, will sie sich weigern, doch ihre Mutter rät zur List, denn eine Frau kann einen Mann stark beeinflussen. Die Ehe mit Angus wird anderes als erwartet nicht so schrecklich, im Gegenteil in leidenschaftlichen Nächten kommen sich die beiden Näher und Gwen verliert ihr Herz an ihm, doch dann taucht plötzlich eine Seherin auf, die behauptet Angus werde durch Lady Gwen sterben...
 
Julianne MacLean macht in diesem Teil Angus zum Helden des Buches, der im Vorgängerband durch seinen Verrat verbannt wurde. Diese Tat macht ihm noch zu schaffen und erst durch seine Liebe zu Gwen erkennt er welchen Fehler er begannen hat. Doch das Auftauchen der Seherin weckt Zweifel in ihm. Gwen ist eine starke Heldin, die zuerst gegen die Ehe mit Angus ist und erst nachdem sie ihn besser kennen lernt langsam ihr Herz an ihn verliert. Durch den fesselnden Stil der Autorin bekommt man beim Lesen das Gefühl die Geschichte hautnah mitzuerleben und wird regelrecht in die Handlung gezogen. Allerdings steht in diesem Highlanderroman die Liebe klar im Fokus und die Rahmenhandlung und die Handlungsfäden rund um die Intrigen von Gwens Mutter und Bruder bleibt da etwas auf der Strecke.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
4 von 5 Punkten
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen