Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Samstag, 4. Juli 2015

Michelle Willingham - Irische Hochzeit

Originaltitel: Her Warrior's King
Verlag: Cora Verlag, Historical 253 (März 2009)

Klappentext:
Irland im Jahre 1170: Niemals darf sich irisches Blut mit dem der normannischen Feinde vermischen! Und so schwört der unterlegene König Patrick, dass er die Ehe mit Isabel de Godred, Tochter seines Gegners, nicht vollziehen wird - ein Schwur, der dem stolzen Kelten zum Verhängnis wird. Denn mit ihrer Schönheit, ihrem weichem Herzen und scharfen Verstand entfacht seine junge Gattin in ihm das Feuer des Verlangens. Unter dem irischen Mond will Patrick sie wahrhaftig zu seiner Frau und der Königin seines Herzens machen! Aber kaum hat er diesen Entschluss gefasst, gerät Isabel durch eine Intrige aus Patricks eigenen Reihen in Lebensgefahr … 
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Irland 1170:
Die junge Normannin Isabel de Godred und der irische König Patrick MacEgan müssen aus politischen Gründen heiraten. Keiner der beiden leistet den Eheschwur aus freien Stücken: Isabel wird von ihrem Vater gezwungen und Patrick ist den Normannen unterlegen und muss den Schritt wagen um sein Volk zu retten. Doch keines Falls hat Patrick vor die Ehe zu vollziehen und Isabel zu seiner Königin zu machen. Er schickt sie auf eine einsame kleine Insel in der Nähe seiner Burg, wo sie von nun an im Exil leben soll. Nur so kann er sicher sein, dass sie nicht in Gefahr schwebt, denn er hat Angst, dass sein Volk einer Normannin nicht wohl gestimmt ist. 

Isabel ist nicht erfreut als ihr frisch angetrauter Ehemann sie einfach auf eine kleine Insel verbannt! Als Ehefrau sollte sie - auch wenn sie nicht freiwillig seine Frau wurde - an seiner Seite sein. Sie will helfen Frieden zwischen ihren Völkern zu schaffen, doch dazu bekommt sie keine Chance! Sie flieht von der Insel, doch die Kluft zwischen den Iren und den Normannen ist groß und obwohl Patrick sich geschworen hat, die Finger von seiner Frau zu lassen, fällt ihm das immer schwerer...

Michelle Willingham erzählt in dem Roman "Irische Hochzeit" die Liebesgeschichte von dem Königspaar Patrick und Isabel. Wie gewohnt schreibt die Autorin sehr flüssig mit einem guten Schreibstil und die Geschichte rund um die Kluft zwischen den Iren und den Normannen wird gut dargestellt. Dennoch kann der Roman nicht wie manch anderen Teile der Serie restlos überzeugen. Dies liegt zum einen an der Liebesgeschichte, die Autorin lässt das Heldenpaar sehr lange auf eine Annäherung warten und zum Anderen auch daran, dass sich der Konflikt der beiden Völker zu lange hinzieht.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
3,5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen