Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 10. August 2015

Julianne MacLean - Im Liebesbann der schönen Hexe

Originaltitel: Seduced by the Highlander
Verlag: Cora, Historical Gold 289 (Juni 2015)

Klappentext:

Endlich hat er die Hexe aufgespürt! Die gesamten Highlands hat Lachlan MacDonald nach der Seherin Raonaid durchsucht, nun steht er der rothaarigen Schönen in einem magischen Steinkreis gegenüber. Vor Jahren hat sie ihn mit einem Fluch belegt - jetzt wird er sie zwingen, ihn davon zu befreien! Doch Raonaid scheint ihn nicht zu erkennen. Noch merkwürdiger: Sie behauptet, die tugendhafte Lady Catherine Montgomery zu sein. Der Highlander weiß, wie er ihre dreiste Lüge aufdecken kann: Ein heißer Kuss wird enthüllen, dass sie keine scheue Jungfrau ist, sondern eine geschickte Verführerin. Allerdings reagiert die Schöne in seinen Armen anders als erwartet …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Schottisches Hochland, 1718:
Der starke Krieger Lachlan MacDonald führt nach dem Tod seiner Frau und ihren gemeinsamen Baby ein sehr ausschweifendes Leben. Das ändert sich schlagartig als ihm die Seherin Raonaid verflucht: Jede Frau mit der er eine Nacht verbringt wird schwanger werden und bei der Geburt des Babys mit dem Kind sterben. Ehe er sie zwingen kann den Fluch aufzuheben ist sie verschwunden...
 
Schottisches Hochland, 1721:
Lady Catherine Montgomery hat ihr Gedächtnis verloren und hat keine Ahnung was in den letzten 5 Jahren passiert ist. Auch ihre Großmutter und ihr Cousin haben keine Informationen für sie. Sie war plötzlich verschwunden und erst Jahre später in Italien wieder gefunden worden. Bis sie eines Tages den eindrucksvollen Highlander Lachlan MacDonald kennen lernt. Er beschuldigt sie eine Hexe zu sein und ihm verflucht zu haben. Er will sie zwingen den Fluch zu brechen, doch Catherine kann sich an nichts mehr erinnern. Lachlan glaubt ihr kein Wort und hält sie für eine Betrügerin, doch er scheint der Einzige zu sein, der etwas von ihr weiß. Auch wenn Lachlan Catherine nur schlechte Dinge über sie berichten kann, will sie endlich die Wahrheit erfahren und reist gemeinsam mit ihm zur Burg Burg Kinloch wo sie Angus MacDonald treffen will, mit dem sie scheinbar eine Liaison hatte. Bei der Reise dorthin kommen sie sich langsam näher. 
 
Lachlan kann nicht glauben, dass er die Frau, die er Jahrelang gehasst hat nun so verdammt anziehend findet und kaum die Finger von ihr lassen kann. Doch ist sie wirklich die Hexe Raonaid? Catherine sieht aus wie sie, doch sie scheint vom Wesen ganz anderes zu sein...
 
Im dritten Teil der Highlander Serie von Julianne MacLean bekommt nun der attraktive Lachlan seine eigene Geschichte. Einst war er ein Frauenheld, doch der Fluch machte ihn zu einem einsamen Krieger mit viel Wut im Bauch. Als er auf Catherine trifft will er erst nur Rache üben und die Aufhebung des Fluchs, doch die Heldin schafft es einen Platz in seinem Herzen zu finden. Das Paar passt sehr gut zusammen und die Autorin hat ihre Geschichte mit viel Romantik und Leidenschaft versehen. Wie immer ist der Schreibstil sehr gut und ermöglicht es die Geschichte richtig in sich aufzusaugen. Der Plot ist durchgängig spannend und auch wenn so manches bald erraten wird, gibt es noch ein paar kleine Überraschungen. Wie auch in den Vorgängerbänden steht die Liebe klar im Fokus. Das Geheimnis um Lady Catherines Vergangenheit wird erst zum Schluss kurz und schnell in wenigen Absätzen ganz gelüftet - fast zu schnell. Aber ansonsten lässt der Highlanderliebesroman keine Wünsche offen.
 
Mehr Infos zur Serie:
 
Herzlichen Dank an den Cora Verlag für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick
 
Bewertung:
5 von 5 Punkten
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen