Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Dienstag, 1. September 2015

Lynsay Sands - Wer will schon einen Vampir?

Originaltitel: Vampires are Forever
Verlag: Lyx (Juni 2010)

Klappentext:

Vampire gibt es nicht ... oder? Inez Urso kommen langsam gewisse Zweifel. Ihr Geschäftspartner, der gut aussehende Thomas Argeneau, leidet unter einer Sonnenallergie, kann wunderbar im Dunkeln sehen und scheint sich nicht viel aus fester Nahrung zu machen. Und seinem geradezu übermenschlichen Charme kann sie nur schwer widerstehen. Thomas ist sich sicher, in Inez seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Nun setzt er alles daran, sie davon zu überzeugen, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch Inez hegt den festen Grundsatz, Berufliches nicht mit Privatem zu vermischen...
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Die Vampirin Marguerite Argeneau ist verschwunden! Die ganze Familie Argeneau ist in Aufregung, denn die Vampirin hat Kanada verlassen um in England ihren ersten Auftrag als Detektiv auszuführen. Nun hat sie sich länger nicht gemeldet und keiner kann sie erreichen. Ihr Neffe Thomas Argeneau und Inez Urso, eine leitende Angestellte von Argeneau Enterprises machen sich in England auf die Suche nach ihr. Als Thomas die temperamentvolle Inez kennen lernt, ist ihm schnell klar, dass sie seine Seelenpartnerin ist und er versucht alles um sie zu verführen.

Eigentlich hätte Inez Urso viel Besseres zu tun, als Marguerite Argeneau zu suchen, doch sie erhofft sich weitere Aufstiegsmöglichkeiten und nimmt diesen Job an. Dadurch lernt sie Thomas Argeneau besser kennen. Obwohl sie sich von ihm angezogen fühlt, wehrt sie sich zuerst gegen ihre Gefühle, denn sie lebt nach dem Leitsatz: Trenne Privates von Beruflichen! Zuerst wundert sie sich noch über Thomas, der eine Sonnenallergie hat und manch andere seltsame Dinge. Doch dann finden die beiden eine heiße Spur, die sie nach Amsterdam führt, dabei kommen sie sich näher und geraten in große Gefahr...

Thomas Argeneau ist durch seine Auftritte in der Argeneau Familiensaga schon bekannt, doch nun bekommt er im 8. Band der Serie seine eigenen Geschichte und die Autorin zeigt, was sich hinter seiner lockeren Fassade verbirgt: Ein starker, leidenschaftlicher Mann, der für die Frau seines Herzens alles geben würde. Gemeinsam mit Inez macht er sich auf die Suche nach seiner Tante, die wie eine Mutter für ihn war. Die Geschichte ist durchgängig spannend und unterhaltsam geschrieben und lässt die Seiten wirklich schnell dahinfliegen.

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen