Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Samstag, 28. November 2015

Lynsay Sands - Verliebt in einem Vampir

Originaltitel: Love Bites
Verlag: Lyx (September 2008)

Klappentext:
Nach einer Nachtschicht im Leichenschauhaus erwacht Rachel Garrett zu ihrer Überraschung in fremder Umgebung und noch dazu vollkommen nackt! Ihr erster Gedanke ist, so schnell wie möglich das Weite zu suchen. Doch dann sieht sie den Mann ihrer Träume aus einem Sarg steigen, und der Blick in seinen silbernen Augen geht ihr sofort unter die Haut. Dreihundert Jahre lang ist der Vampir Etienne Argeneau Junggeselle gewesen. Die Entscheidung, die hübsche Rachel in eine Vampirin zu verwandeln, wird sein Leben verändern – auf immer und ewig!
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung:
Rachel Garrett ist Pathologin in einem Leichenschauhaus und übernimmt die Nachtschicht. Eines Nachts ist hat sie Fieber und fühlt sich krank, doch sie will sich noch um die aktuelle Leiche kümmern bevor sie sich zu Hause ins Bett legt. Sie weiß nicht ob es an der Krankheit liegt oder ob sie verrückt wird, doch die Leiche fasziniert sie und plötzlich beginnt der Tote zu sprechen. Sie bricht zusammen und bleibt eine Woche zu Hause. Als sie wieder in die Arbeit kommt, liegt dieselbe Leiche auf ihren Tisch und ehe sie sich weiter drüber Gedanken machen kann, stürmt ein unbekannter Mann herein und bedroht die Leiche mit einer Axt. Rachel kommt dazwischen und wird tödlich verletzt. Doch anstatt zu sterben wacht sie als Vampirin wieder auf...

Der Vampir Etienne Argeneau ist ein erfolgreicher Entwickler von Computerspielen und genießt sein Leben als Junggeselle. Als plötzlich ein irrer Mann ihn verfolgt und töten will und so sein Leben aus den gewohnten Lauf reißt, lernt er eine interessante Frau kennen. Ehe dieser Irre sein Werk vollbringen kann, wird er von der Pathologin Rachel gerettet, die dafür so stark verletzt wird, dass sie stirbt. Das kann Etienne nicht zulassen und verwandelt die hübsche Frau in eine Vampirin... 

Dieser Roman wurde als erster Teil der Argeneau Familiensaga übersetzt, obwohl es sich eigentlich um den zweiten Teil der Serie handelt. Doch der Roman kann ohne Vorwissen gelesen werden und die Autorin Lynsay Sands hat einen romantischen und unterhaltsamen Vampirroman geschrieben. Wer einen düsteren und brutalen Roman erwartet wird hier enttäuscht werden, die Autorin hat eine leichte, humorvolle Serie geschrieben, die vor allem durch Witz und Gemütlichkeit punktet. Die Geschichte ist nett zu lesen und der Plot bietet kaum Überraschungen, dafür sind die Familienmitglieder der Argeneau Vampirfamilie sehr liebenswert gezeichnet. Der Schreibstil ist gewohnt locker und so kann der Roman schnell durchgelesen werden. 

Mehr Infos zur Serie:
Lynsay Sands - Argeneau Serie

Bewertung:
4 von 5 Punkten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen