Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 11. Januar 2016

Joanna Fulford - Die wilde Schönheit und der Wikinger

Originaltitel: Surrender to the Viking
Verlag: Cora Verlag, Historical 318 (Oktober 2015)

Klappentext:
Niemals werde ich mich ihm hingeben! Lara tobt: Ihr Vater hat sie einem rauen Wikinger versprochen. Finn Eglisson ist zwar äußerst faszinierend, aber Lara fürchtet eine lieblose Ehe an der Seite eines ungehobelten Kriegers. Doch schon in der Hochzeitsnacht überrascht er sie: Er sagt ihr, dass er warten wird, bis sie zur Liebe wirklich bereit ist! Und entfacht Laras Neugier - immer öfter denkt sie darüber nach, wie es wäre, in seinen starken Armen zu liegen. Als sie plötzlich von Halunken verschleppt wird, begreift sie, dass nur einer sie und ihr Herz retten kann: Finn, ihr Ehemann. Doch wird er ihr glauben, dass sie ihn wirklich liebt?
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Der Wikinger Finn Eglisson braucht Unterstützung bei seinem Kampf gegen den brutalen Wikinger Steingrim und bittet Jarl Ottar um Hilfe. Dieser ist bereit ihm Männer und Waffen zu geben, wenn Finn im Gegenzug Ottars Tochter Lara heiratet. Finn war vom ersten Moment von der wilden, rothaarigen Frau fasziniert, die er dabei ertappte wie sie heimlich mit einem Schwert trainierte. Aber eigentlich will er nach seiner zerbrochenen Ehe keine weitere Ehefrau, doch er braucht dringend dieses Bündnis und so sagt er zu. Wie erwartet verhält sich seine Braut sehr widerwillig, doch Finn kann sehr geduldig sein. 

Lara ist eine junge, starke Frau, die sich geschworen hat nie zu heiraten. Denn ihre geliebte Schwester wurde an einem brutalen Mann verheiratet, der sie misshandelte. Sie will sich nicht an einem Mann binden und schickt alle Verehrer von dannen. Doch die Geduld ihres Vaters ist erschöpft und er zwingt sie den starken Wikinger Finn Eglisson zu heiraten. Sie gibt widerwillig nach und verweigert sich ihrem Mann in der Hochzeitsnacht. Anstatt sie zu zwingen, lässt Finn ihr die Wahl wann sie das Bett mit ihm teilen will. Damit hat Lara nicht gerechnet, vielleicht gibt es doch Hoffnung auf eine glückliche Ehe mit Finn? Ehe sich ihrer Gefühle klar ist, werden sie von ihrem Feinden überrascht... 

Im zweiten Teil der Wikinger Serie von Joanna Fulford findet nun Finn nach seinem Bruder Leif eine Frau, die sein Herz berührt. Der Roman ist sehr unterhaltsam, auch spannend und sehr romantisch. Finn ist für die damalige Zeit sehr geduldig und lässt seiner Frau einige Freiheiten, das mag etwas modern wirken, macht das Buch aber zu einer sehr schönen und romantischen Lektüre. Lara ist eine starke Heldin, die sich nicht unterkriegen lässt und zuerst gegen die Ehe mit Finn ist. Erst im Laufe der Zeit lernt sie ihren Mann zu schätzen und zu lieben. Finn wünscht sich in seiner Ehe Freundschaft, denn nach seiner ersten Ehe glaubt er nicht mehr an die Liebe. Dennoch kann er sein Herz nicht verschließen und verliert es schließlich an die Heldin des Buches. Leif und seine Frau Astrid, das Heldenpaar aus dem ersten Teil haben leider keinen Auftritt in diesem Buch, es wäre schön gewesen zu erfahren was aus ihnen geworden ist. 

Mehr Infos zur Serie:
Joanna Fulford - Wikinger Serie

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen