Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Mittwoch, 16. März 2016

Debbie Macomber - Frühlingsnächte

Originaltitel: Rose Harbor in Bloom
Verlag: Blanvalet (Februar 2016)

Klappentext:
Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen …
Quelle von Cover und Klappentext: Blanvalet

Meine Einschätzung:
Nachdem Tod ihres Mannes Paul zog Jo Marie Rose in dem kleinen Ort Cedar Cove um ein kleines Bed&Breakfast zu übernehmen, dass sie Rose Harbor Inn genannt hat. Nun ist sie schon einige Zeit in dem Ort und bereut ihre Entscheidung keine Minute. In kürze steht der Tag der offenen Tür bevor und sie hätte es gerne, dass ihr Rosengarten fertig angelegt ist. Doch der begabte, wenn auch meist mürrische Handwerker Mark lässt sich Zeit. Das führt zu Streit zwischen den beiden, die eigentlich schon Freunde geworden sind. Als sich Mark dann auch noch verletzt und ganz ausfällt, hilft ihm Jo Marie und sie kommen sich wieder näher...

Das Rose Harbor Inn ist außerdem voll belegt und Jo Marie hat viel zu erledigen. Ein Großteil der Gäste ist extra angereist um bei der Feier zur Golden Hochzeit von Julie und Kent Shivers mitzufeiern. Organisiert wird das Ganze von ihrer Enkelin Annie. Doch für Annie läuft es derzeit so gar nicht gut: Ihre Verlobung ist geplatzt, weil ihr Verlobter sie betrogen hat, ihre Großeltern scheinen sich nicht zu freuen und streiten fast die ganze Zeit und ausgerechnet Oliver Sutton hat ihre Großeltern her gefahren. Er ist der Nachbar des Paares und hat Annie schon als junges Mädchen nur geärgert...

Ein weiterer Gast ist Mary Smith, sie muss sich gerade von ihrer Krebstherapie erholen und hofft darauf die Krankheit zu besiegen. Die Karrierefrau aus New York hat in ihrer Vergangenheit manche schwere Entscheidungen getroffen, die sie nun überdenken will. Sie hat auch ihre große Liebe George verlassen um ihre Karriere voranzutreiben. Sie würde ihm gerne noch einmal sehen und mit ihm reden und es gibt viele Geheimnisse, die sie gerne mit ihm teilen würde, doch hat sie den Mut sich bei ihm zu melden?

Zum zweiten Mal lässt die erfolgreiche Autorin Debbie Macomber ihre Leser an Jo Maries Leben und ihrer Pension dem Rose Harbor Inn teilnehmen. Die Geschichte ist wieder sehr emotional und Jo Marie kämpft nach wie vor an der Trauerbewältigung und leidet unter den Verlust ihres geliebten Mannes Paul. Die Autorin beweist hier erneut sehr viel Feingefühl und sie hat das richtige Fingerspitzengefühl für die weitere Entwicklung der Geschichte. Wieder ist die Geschichte von Jo Marie in der Ich-Form erzählt während die anderen beiden Handlungsstränge in der dritten Person erzählt werden. Annies und Marys Geschichten sind nicht minder fesselnd und berührend beschrieben und das Buch ist wieder ein Pageturner. Trotz der ernsten Themen in dem Roman gelingt es der Autorin durch ihren leichten und sehr flüssigen Schreibstil eine Wohlfühlatmosphäre zu entwickeln. Es macht großen Spaß Zeit in Cedar Cove zu verbringen und mehr über Jo Marie, Mark und viele andere Personen zu erfahren. 

Mehr Infos zur Serie:
Debbie Macomber - Rose Harbor Serie

Herzlichen Dank an Blanvalet für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen