Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Dienstag, 8. März 2016

Debbie Macomber - Winterglück

Originaltitel: The Inn at Rose Harbor
Verlag: Blanvalet (Oktober 2015)

Klappentext:
Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …
Quelle von Cover und Klappentext: Blanvalet

Meine Einschätzung:
Als Jo Marie Paul kennen lernt ist es für beide Liebe auf den ersten Blick, doch ihr Liebensglück ist nur von kurzer Dauer, denn Paul stirbt bei einem Auslandseinsatz in Afghanistan. Jo Marie Rose ist sehr unglücklich und will nur noch ihren Frieden finden und kündigt ihren Job und kauft sich in dem kleinen Ort Cedar Cove ein kleines Bed&Breakfast und nennt es Rose Harbor Inn. Voller Freude empfängt sie schon bald ihre ersten Gäste Joshua Weaver und Abby Kincaid und hat das Gefühl die richtige Entscheidung getroffen zu haben...

Nur widerwillig kehrt Joshua Weaver nach Cedar Cove zurück, denn nach dem Tod seiner geliebten Mutter hat ihm sein Stiefvater Richard, mit dem er nie ein gutes Verhältnis hatte, einfach rausgeschmissen. Nun liegt der Mann im Sterben und Josh  kommt noch einmal zu ihm. Er will ihm um ein paar Erinnerungsstücke von Mutter bitten, doch der Mann ist nach wie vor sehr stur und kann seinen Stiefsohn nicht leiden. Unterstützung findet Josh bei Michelle, seiner ehemaligen Nachbarin, die Sozialarbeiterin ist. Michelles wunderbare Art geht Josh sofort unter die Haut und gemeinsam mit ihr kümmert er sich um den alten Mann, dabei kommen sich Michelle und Josh näher...

Nach einem schweren Autounfall, der für ihre beste Freundin Angela tödlich endete verließ Abby Kincaid Cedar Cove für immer und eigentlich will sie nie mehr zurückkommen. Doch ihr Bruder heiratet in Cedar Cove und da kann sie nicht fehlen. Sie hat Angst vor den Wiedersehen mit den Menschen des kleinen Orts, werden sie hassen und ihr Vorwürfe machen? Doch es kommt alles anderes als erwartet...

Debbie Macomber lädt mit ihrer Rose Harbor Serie wieder in den kleinen fiktiven Ort Cedar Cove ein. Voller Gefühl und sehr emotional erzählt sie die Geschichten von drei Menschen, die durch das kleine Bed & Breakfast zusammengeführt werden. Die Geschichte von Jo Marie wird in der Ich-Form erzählt während die anderen beiden Handlungsstränge in der dritten Person erzählt werden. Alle drei Geschichten sind sehr berührend und voller Feingefühl erzählt und der Ort Cedar Cove  lädt sofort zum Wohlfühlen ein. Es macht großen Spaß Zeit mit den Figuren zu verbringen und ihre Entwicklungen mit zu erleben. Die Geschichte rührt auch immer wieder zu Tränen, denn der Plot beinhaltet Trauerbewältigung, große Enttäuschungen, aber auch Neuanfänge und neue Hoffnung. Die Autorin hat einen leichten, sehr angenehmen Schreibstil, der das Buch zu einem Pageturner macht. 

Mehr Infos zur Serie:
Debbie Macomber - Rose Harbor Serie

Bewertung:
5 von 5 Punkten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen