Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 21. März 2016

T. R. Richmond - Wer war Alice

Originaltitel: What she left
Verlag: der Hörverlag (Feburar 2016)
Sprecher: Josefine Preuß, Walter Kreye, Stefan Kaminski, Cathlen Gawlich, Jacob Weigert, Tanja Fornaro, Regina Lemnitz, Markus Pfeiffer
Format: 1 Mp3-CD, Laufzeit: 8 Std. 15 Min.

Covertext:
Alice Salmon ist erst fünfundzwanzig Jahre alt, als sie eines Morgens leblos in einem Fluss in Southhampton gefunden wird. Eigentlich wollte sie am Abend zuvor nur Freunde treffen – sie ahnte nicht, dass dies die letzten Stunden ihres Lebens sein würden. Aber was ist passiert? Ist sie wirklich ins Wasser gestürzt, weil sie zu viel getrunken hat? War es ein tragischer Unfall? Die Nachricht ihres Todes verbreitet sich wie ein Lauffeuer, auch über Facebook und Twitter. Gleich werden Vermutungen angestellt: über sie, ihr Leben und ihren Tod. Auch ihr ehemaliger Professor Jeremy Cooke ist erschüttert. Wie ein Besessener versucht er herauszufinden, was in jener Nacht tatsächlich geschah. Jeder kleinsten Spur geht er nach und sammelt alles über Alice, was er finden kann. Aber warum ist er so engagiert?
Quelle von Cover und Covertext: der Hörverlag

Meine Einschätzung:
Als die fünfundzwanzig jährige Journalistin Alice Salmon tot aufgefunden wird, löst das sehr viele Fragen aus: Warum musste Alice sterben? War es ein Unfall, dass sie in einen Fluss in Southhampton gefallen ist oder ist sie gar gesprungen? War sie betrunken? War sie alleine? Rasend schnell verbreitet sich die Meldung über ihren Tod und löst im Internet auf Facebook und Twitter gleich einige Diskussionen und mögliche Theorien aus. 

Als der ehemaliger Professor Jeremy Cooke von Alice Tod erfährt ist er betroffen, denn er kannte die junge Frau. Er will herausfinden was passiert ist und beginnt alles über Alice zu sammeln und verfolgt selbst die kleinste Spur. Dabei nimmt er wieder Kontakt zu Alice Mutter auf, die er von früher kannte, doch diese ist gar nicht erfreut, dass er in der Vergangenheit ihrer Tochter wühlt. Außerdem arbeitet er mit Megan Parker, der besten Freundin von Alice zusammen. Desto mehr er herausfindet, desto mehr Stimmen gegen ihm werden laut, warum ist es ihm so wichtig alles über Alice herauszufinden? 

Bei "Wer war Alice" handelt es sich um den ersten Roman von T. R. Richmond, einem preisgekrönten Journalisten und der Roman fällt vor allem durch den ungewöhnlichen Aufbau auf. Anstatt von gewohnten Texten mit Kapiteln erzählt der Autor seine Geschichte in Form von Facebook und Twittermeldungen, Briefen, Blogeinträgen, Tagebucheinträgen etc. Die Umsetzung als Hörbuch ist sehr gut gelungen, da es von verschiedenen sehr bekannten Sprechern vorgetragen wird. Dadurch kommt die gewählte Erzählform des Autors noch besser zur Geltung. Die Sprecher haben alle sehr gute Arbeit geleistet und überzeugen durch ihre prägnanten Stimmen. Obwohl es sich bei diesem Hörbuch um eine gekürzte Fassung handelt, gibt es leider immer sehr langatmige Passagen und es dauert ganz schöne lange bis die Geschichte an Fahrt gewinnt. Es gibt chaotische Zeitsprünge und verschiedenes Belangloses wird immer wieder wiederholt, das trübt die Hörfreude. Das verzögert die Auflösung und die Hörer bekommen nur kleine Happen serviert, wobei die Grundidee und die Frage wie sich die modernen Medien und Kommunikationsinstrumente auf unser Leben auswirken durchaus interessant war. 

Herzlichen Dank an der Hörverlag für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann das Hörbuch direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

Bewertung:
2,5 von 5 Punkten



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen